• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Marygold: So hört sich reines Gold an!

    Von    |   11. Februar 2009   |   28 Kommentare

    Marygold veröffentlichen nach ihrem sensationellen letzten Album ein noch sensationelleres Nachfolge-Werk. Wie gut werden die eigentlich noch?

    „My Bow, My Arrow, My Target“ heisst das dritte Album der Luzerner Band Marygold. Die grossen Fussstapfen von „Dare, Dare … Surrender“ haben die Band nicht gehemmt. Im Gegenteil: Die Wall of Sounds sind noch mächtiger (Kurt Ebelhäuser von Blackmail sei Dank), die Klangteppiche sind noch feiner gestickt und die subtilen und versteckten Schönheiten, die sich bei jedem neuen Durchgang offenbaren, sind noch zahlreicher ausgefallen als auf dem Debüt. So muss reines Gold klingen. Fürwahr eine Pracht.

    Durch das Spin-Off-Projekt Marygold LE (Light Edition) von Sänger und Gitarrist Philipe Burrel und Schlagzeuger Patrik Zosso haben Marygold in Originalbesetzung einiges an elektronischem Fachwissen hinzugewonnen. Als Duo haben sie während der Marygold-Kreativpause so manchen Indietronic-Fan in ihren Bann gezogen. Vergleiche mit The Notwist oder Radiohead waren keine Seltenheit.

    Und so erstaunt es nicht, dass der aktuelle Longplayer noch opulenter und vielschichtiger daherkommt als der Vorgänger. Und das Grossartige an dieser Truppe ist, dass sie dennoch äusserst abgeklärt, zielstrebig und erdig wirkt. „My Bow, My Arrow, My Target“ trifft mit einem satten Schuss ins Schwarze.

    > Marygold „my bow, my arrow, my target“ jetzt im 78s Soundsystem hören

    > Doppel-Plattentaufe: 13. und 14. Februar im Luzerner Süd-Pol (mehr Konzert-Daten)

    > Verlosung: Birdpen & Marygold, 19.2. im Kiff in Aarau

    28 Reaktionen

    1. » Wochenrückklick | 78s - Das Magazin für bessere Musik
    1. #1 u.e.

      09:49 Uhr, 11.2.2009, Link

      wenn die stimme von herr burrel noch etwas überzeugender wäre könnte ich in den lobgesang einstimmen…aber so reichts nicht ganz…

    2. #2 David Bauer

      10:08 Uhr, 11.2.2009, Link

      Riesengross. Löst fast schon Empires Of The Sun als temporär beste Band der Welt ab.

    3. #3 tom

      10:28 Uhr, 11.2.2009, Link

      das cover ist abgrundtief hässlich… wie kann eine band die musikalisch so versiert ist nur den optischen teil derart vernachlässigen?

      musikalisch gibt’s wenig zu nörgeln, ausser vielleicht dass sich elektronik und gitarren manchmal etwas bremsen statt zu beflügeln. es müsste nicht immer alles gleichzeitig tönen. etwas ausgedünnt wär der sound fast noch interessanter… aber das ist kritik auf hohem niveau, marygold gehören definitiv zu den guten!

    4. #4 Pwei

      10:33 Uhr, 11.2.2009, Link

      Ab Konserve immer gerne, aber live konnte mich die Band nie überzeugen. Zuviele grosse Gesten des Leidens, zuwenig Charisma und kein Draht zum Publikum.

    5. #5 serge

      10:58 Uhr, 11.2.2009, Link

      muss tom recht geben, das cover ist tatsächlich übel…wahrscheinlich eine befreundete kunsti-vorkurs-schülerin….oder ein schüler…aber wirklich gute covers von ch-indiebands sind eh rar gesät, oder hat mir jemand ein positives beispiel?

    6. #6 David Bauer

      11:01 Uhr, 11.2.2009, Link

      @serge
      Asleep z.B.: http://soundsystem.78s.ch/playlist/6/asleep-village-though-we-make

    7. #7 serge

      11:26 Uhr, 11.2.2009, Link

      stimmt…larytta und huck finn sind auch toll…ich nehm mein pauschal-urteil zurück…

    8. #8 Dominique Marcel Iten

      12:22 Uhr, 11.2.2009, Link

      Ich finde das Cover eigentlich sehr charmant.
      Der Sound ist wie immer grossartig. Einzig mit dem Drumsound hab ich so meine Mühe…das klingt mir an gewissen Stellen zu sehr nach auf Lo-Fi produzierte Britrock Band.
      Ansonsten bin ich sehr gespannt auf das Album.

    9. #9 serge

      12:35 Uhr, 11.2.2009, Link

      charmant? ähm….

    10. #10 Wanshurst

      13:34 Uhr, 11.2.2009, Link

      Warum sind denn Marygold nicht mehr auf dem renommierten Label Little Jig und geben das Album in Eigenregie raus? I just wonder …

    11. #11 santo

      14:20 Uhr, 11.2.2009, Link

      vielleicht weil dieses label renommierter klingt als es wirklich ist.

    12. #12 Dominique Marcel Iten

      18:03 Uhr, 11.2.2009, Link

      Marygold würden locker an eines der weitaus renommierteren Labels in den benachbarten Ländern gelangen.
      Warum sollten sie ausgerechnet auf Little Jig bleiben?

    13. #13 tobtob

      18:58 Uhr, 11.2.2009, Link

      marygold:ausdauernde band,die stets versucht,nicht stehen zu bleiben.
      respekt und hopp!!

    14. #14 seb

      22:38 Uhr, 11.2.2009, Link

      habs gerade durchgehört und bin begeistert. immernoch eindeutig marygold, aber so viele neue spannende elemente.
      ich freu mich auf samstag, wo ich wieder mal die gelegenheit habe sie live zu hören, denn mich faszinieren sie auch so.

    15. #15 lenore

      03:20 Uhr, 12.2.2009, Link

      eine platte die sich mit jedem hören weiter ins herz brennt. faszinierend gross!! das cover find ich auch hässlich, aber, da gabs ja auch schon schlimmeres in der musikwelt. und, little jig, die sind wohl zu beschäftigt mit dem glücklichen heidi…

    16. #16 jonas

      09:23 Uhr, 12.2.2009, Link

      ja, wieso nicht mehr littlejig? antwort hier: http://www.kulturteil.ch/2009/vorfreude-auf-marygold-kirchenorgel-in-gitarrenwanden.. btw: sie sind ja nicht die einzigen… ansonsten bin ich mit dem review hier einigermassen einverstanden.

    17. #17 Fritz

      14:57 Uhr, 12.2.2009, Link

      hmmm,also ich habe immer Mühe wenn’s heisst „die Schweizer-____“ (in diesem Falle Radiohead), dass heisst doch irgendwie das sie nicht eigenständig sind, sind sie aber eigentlich schon. Die Songs mögen ok sein, der Gesang ist nicht gerade Weltklasse, aber mich stört auch wie Tom oben der unkonzentrierte umgang mit Elektronik auf dieser Produktion.

    18. #18 ddani

      16:20 Uhr, 12.2.2009, Link

      starke songs und fette produktion! mir vermag der affektierte und angestrengte gesang einfach nicht zu gefallen…

    19. #19 Tom

      13:39 Uhr, 13.2.2009, Link

      @David: Äh, Empire of the Sun als temporär beste Band der Welt? Hab ich da was verpasst, das, was ich gehört hatte war ein Killers-Abklatsch. Von welchem Album sprichst du?

    20. #20 David Bauer

      15:42 Uhr, 13.2.2009, Link

      @Tom
      Das war ein kleiner Seitenhieb gegen unseren Mathias, der noch immer meint, der Wham!-Abklatsch wäre die temporär beste Band der Welt…siehe http://www.78s.ch/2009/01/19/die-temporar-beste-band-der-welt/.

    21. #21 Tom

      17:06 Uhr, 13.2.2009, Link

      Man sollte einen eigenen Schriftstil neben „bold“ und „italic“ einführen – ironic ;)

      Danke für die Aufklärung, hihi

    22. #22 Mathias

      17:16 Uhr, 13.2.2009, Link

      Sie sind die temporär beste Band der Welt gewesen. Ohne Scheiss. Jetzt nicht mehr, das stimmt. Jetzt sind Wavves die temporär beste Band der Welt ;)

    23. #23 Fritz

      18:42 Uhr, 13.2.2009, Link

      Ja, da sieht man mal wie schnelllebig Blog Musik ist! harhar

    24. #24 mich

      17:57 Uhr, 14.2.2009, Link

      Mir scheint Marygold haben in punkto sound mächtig zugelegt (vielschichtiger, interessanter, innovativer), wobei mich die songs auf „dare, dare…“ mehr überzeugt haben.
      übrigens: serge du hast recht, das cover stammt von einer befreundeten kunsti absolventin..:-)

    25. #25 CerpinTaxt

      22:49 Uhr, 14.2.2009, Link

      interessante platte. stellenweise lassen aber „aereogramme“ sehr stark grüssen. vor allem beim gesang. und da gefällt mir der von craig b deutlich besser.

    26. #26 DonSarbudo

      16:06 Uhr, 19.2.2009, Link

      sehr gutes album von einer sehr guten band!! klar erkennt man sofort, wovon das album beeinflusst wurde. das erkennt man aber bei allen alben von allen bands der welt. das ist doch völlig ok.

    27. #27 tropictransitiv

      16:44 Uhr, 5.6.2009, Link

      Hab sie gestern im Hive gesehen und das war wegblasend. Outrageous. Wunderbar, riesig.

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular