• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Pete Doherty goes solo – oder so

    Von    |   14. Januar 2009   |   2 Kommentare

    Gegen ihn sehen alle Skandal-Starlets, Lieblinge der Sun und Konsorten blass aus. Genauso viele britische Songwriter und Rockpoeten, deren unangefochtener Anführer allein er ist.

    Das mediale Phänomen und fragwürdigerweise auch das Objekt der Begierde vieler schlechthin, ist im sich zum Ende neigenden Jahrzehnt eindeutig und zweifellos Peter Doherty. Und wie es sich eben so für Ikonen gehört, die sich nach einer endlosscheinenden Periode des Konsums für die anschliessende Aufraffungszeit entscheiden, gibt es als Krönung ein Solo-Album.

    Wo wir doch noch vor kurzem dachten, Pete Dohertys eigenes Album könnte zum Chinese Democracy der 10-er Jahre werden, macht uns der Londoner prompt einen Strich durch die Rechnung: Am 9. März 2009 soll das noch titellose Werk erscheinen, mit Singleauskopplung von Last Of The English Roses eine Woche davor.

    Wer aber an dieser Stelle eifrig nach Snippets hamstern will, bleibt mit leeren Händen zurück: Anscheinend soll der Ex-Libertines Frontmann all seine alten Songs über den Haufen geworfen haben, um ganz neues Material präsentieren zu können. Er verrät nur, dass dieses Album etwas Persönliches werden solle; jegliche kommerzielle Auswirkungen kümmerten ihn nicht.

    Allerdings dürfte der Begriff „Solo-Album“ ein wenig zu weit gegriffen sein: Nicht nur seine Bandmates von den Babyshambles nehmen den gewohnten Platz ein, auch Blur-Gitarrist Graham Coxon spielte fast alle Songs mit ein, während die Schottin Dot Allison auf Sheepskin Tearaway mit Doherty um die Wette krächzt.

    Tracklisting:

    Arcadie
    Last Of The English Roses
    1939 Returning
    A Little Death Around The Eyes
    Salome
    Through The Looking Glass
    Sweet By And By
    Palace Of Bone
    Sheepskin Tearaway
    Broken Love Song
    New Love Grows On Trees
    Lady, Don’t Fall Backwards

    2 Reaktionen

    1. » Peter Doherty: Mehr “Waste” als “Grace” | 78s - Das Magazin für bessere Musik
    1. #1 m

      08:51 Uhr, 19.1.2009, Link

      stimmt nicht ganz,das sind alles alte bzw unveröffentlichte songs.

      und einen namen hat das gute stück inzwischen ja auch ;)

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular