78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

Lichens: Töne, die wie Flechten das Herz umranken

Von    |   8. Januar 2009   |   0 Kommentare

„Lichens“ ist die wissenschaftliche Bezeichnung für symbiotisch lebende Flechten, steht aber auch für ein aussergewöhnliches Musikprojekt, das Stoff für einen äusserst eindrücklichen Live-Mitschnitt geliefert hat.

Dahinter steckt der Multiinstrumentalist Robert Lowe, ein grosser Name der Chicagoer Künstlerszene, der bei 90 Day Men mitspielte, das Drone-Kollektiv Dreamweapon mitgründete und neben zahlreichen Kollaborationen auch schon bei TV On The Radio mittat. Seit 2004 geht er mit Lichens eigene, in dieser Form noch unbegangene Wege.

Mit dem Loopen wortloser Vocals und Akustik- oder Elektrogitarre entstehen unaufdringliche, aber umso eindringlichere Soundflächen, die den ursymbiotischen Geist von Flora und Fauna erwecken und doch nicht von dieser Welt scheinen. Dem, der sich darauf einlässt, umranken die epischen Meisterwerke auf „The Psychic Nature Of Being“ (2005) und „Omns“ (2007) wie Flechten das Herz und verwachsen langsam mit der Seele.       

Zum auf Letzterem enthaltenen Stück „M St r ng W tchcr ft L v ng n Sp r t“ existiert ein einmaliger, ebenso verstörender wie faszinierender Live-Mitschnitt, während dem sich der Künstler regelrecht in Trance spielt und sich der Zuhörer meditativ in ähnliche Zustände versetzt sieht.

> Am 3.2. bietet sich im White Rabbit in Freiburg i. B. die seltene Chance, diesem spirituellen Ein-Mann-Erlebnis live beizuwohnen. Zu erwarten ist nicht weniger als eine Offenbarung.

[youtube DfMjJ2oMXI8]