• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Loser des Jahres – 78s Music Awards 2008

    Von    |   14. Dezember 2008   |   28 Kommentare

    Wer ist der Loser des Jahres und kriegt einen 78s Music Award nachgeworfen? Unsere Experten haben gewählt:

    Reeto von Gunten, DRS3 / Das Magazin
    www.goelae.ch

    Matthias Daum, NZZ
    Kanye West

    Gabriel Brönnimann, Blick
    Jack White. Einen Bondsong darf man nicht verhauen.

    Niklaus Riegg, 20Minuten
    Radio Energy

    Marc Krebs, Basler Zeitung
    Madonna ­ schwaches Album, schwache Show

    Thom Nagy, Friday / 20min.ch
    Geldgier

    Philippe Amrein, Tages-Anzeiger / Loop
    Axl Rose (oder Gene Simmons)

    Dani Glur, Radio 3fach
    Rentner und ehemalige: Ospel und Axl

    Barbara Weber, DRS3
    Guillemots

    > Alles zu den 78s Music Awards

    28 Reaktionen

    1. » 78s Music Awards 2008 - was dieses Jahr wirklich gut war | 78s - Das Magazin für bessere Musik
    1. #1 Tschino

      12:00 Uhr, 14.12.2008, Link

      http://www.sophiehunger.com

    2. #2 David Bauer

      12:38 Uhr, 14.12.2008, Link

      All jene, die glauben, provozieren mache interessant.

    3. #3 Tschino

      13:22 Uhr, 14.12.2008, Link

      also auch die meisten der so genannten „experten“, welche oben aufgeführt sind?

    4. #4 David Bauer

      13:32 Uhr, 14.12.2008, Link

      Nein. Aber du darfst freilich von ihnen halten was du willst.

    5. #5 jdw

      17:41 Uhr, 14.12.2008, Link

      toni brunner

    6. #6 silvi

      18:10 Uhr, 14.12.2008, Link

      Palin

    7. #7 Fabian Küng

      18:53 Uhr, 14.12.2008, Link

      Schweizerische Volks Partei.
      Was die dieses Jahr alles für Scheisse geboten haben..

    8. #8 Interessanter Provokatör

      20:13 Uhr, 14.12.2008, Link

      Was für Musik machte denn die SVP im 2008? Und Palin?
      Meine Loser: Sämtliche Schweizer EM-Songs (ganz besonders die von DJ Bobo).

    9. #9 David Bauer

      20:59 Uhr, 14.12.2008, Link

      Palin hat immerhin Musik inspiriert: http://www.youtube.com/watch?v=7DIc8jdra0o.

    10. #10 silvi

      21:30 Uhr, 14.12.2008, Link

      Ospel sowie die Geldgier haben musikalisch auch nicht gerade grosse Stricke zerrissen…

    11. #11 jdw

      21:46 Uhr, 14.12.2008, Link

      @interessanter provokatör
      es steht nirgends dass es um „musikalische loser“ gehe…

    12. #12 Dominique Marcel Iten

      21:57 Uhr, 14.12.2008, Link

      @David:
      Mit einer Ausnahme: Oasis. Denn die dürfen das. Und sind immer wieder amüsant.
      Ansonsten: Axl Rose.
      Für den Dolch, den er seinem selbst erschaffenen Mythos in den Rücken gerammt hat.

    13. #13 David Bauer

      22:43 Uhr, 14.12.2008, Link

      @Dominique
      Oasis provozieren nicht. Sie sagen die Wahrheit. Immer. Jederzeit. Die waren also nicht gemeint.

    14. #14 Dominique Marcel Iten

      22:48 Uhr, 14.12.2008, Link

      @David..
      Argh…du hast ja irgendwie Recht =) Nur stellt sich hier noch die Frage, ab wann die pure Wahrheit zur Provokation wird…

    15. #15 the aeschli

      23:58 Uhr, 14.12.2008, Link

      sophie hunger – weil sie es geschafft hat, dank dem verschieben des album-releases auf #1 von dem zu kommen (und es mit vollem stolz verkündet) was sie vorher monatelang als „irrelevant“, „mainstreamspielerei“ und anderem unnötigem bezeichnet hat.

    16. #16 Hannes

      00:17 Uhr, 15.12.2008, Link

      Guns N‘ Roses

    17. #17 gerlinde

      03:14 Uhr, 15.12.2008, Link

      fc basel…….

    18. #18 Luca

      09:26 Uhr, 15.12.2008, Link

      wieso gölä? der füllt immerhin die halle wieder…(nicht dass mir die musik gefällt)

    19. #19 Sabrina Stallone

      12:40 Uhr, 15.12.2008, Link

      das mädchen, das ein anderes geküsst hat. und damit erfolg hat.

    20. #20 Ryan

      15:15 Uhr, 15.12.2008, Link

      eindeutig Florian Ast und Will Smith.

    21. #21 C. Destroyer

      22:39 Uhr, 15.12.2008, Link

      eindeutig: Tschino

    22. #22 Ryan

      23:06 Uhr, 15.12.2008, Link

      wie jedes Jahr, 90% aller Zürcher Bands, 99% aller Basler Bands.
      :-)

    23. #23 Peach

      23:40 Uhr, 15.12.2008, Link

      @Ryan: W.O.R.D.

    24. #24 Marco Durrer

      00:32 Uhr, 18.12.2008, Link

      alle aggros. und ‚trend’gesteuerten teenies (und naiv gebliebenen erwachsenen). und all diejenigen, die nicht schnallen, dass es hinter der hitparade ein so viel bunteres universum an so viel besserer musik zu entdecken gäbe…

    25. #25 Anja

      11:10 Uhr, 22.12.2008, Link

      …he, nütt gege d Basler Bands bitte! ;-)

    26. #26 R. Zuber

      15:15 Uhr, 23.12.2008, Link

      @ Ryan: WORD au voll ja vo mir!
      säpp isch woor!

    27. #27 David Bauer

      15:32 Uhr, 23.12.2008, Link

      Klar, Ryan hat recht. Und über die restlichen Prozente berichten wir jeweils…

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular