78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

Die peinlichsten Schweizer Hits

Von    |   30. November 2008   |   48 Kommentare

Grosi-TV präsentiert die peinlichsten Schweizer Hits, nennt sie aber die grössten Schweizer Hits. Wir dagegen halten unser Versprechen. Peinlich heisst bei uns wirklich peinlich, weil diese Songs nichts anderes verdient haben:

Natürlich hätten wir es uns einfach machen können und uns in der Nominiertenliste des Schweizer Fernsehens bedienen können. Denn im Sammeln von Peinlichkeiten hat Grosi-TV gute Vorarbeit geleistet.

Aber nein, wir haben unsere magentafarbenen 78s-Hirnzellen angestrengt und sind in die muffigen Archive der Schweizer Hitparade hinabgestiegen. Und haben Dinge hervorgeholt, die man besser nur mit Strahlenschutzkleidung anfasst.

Wohl dem, der keine Spuren auf YouTube hinterlassen hat. Aber nein, Sven Epiney, wir haben dich trotzdem nicht vergessen. Dich und dein Pure Pleasure. Für die schlechteste Imitation von Caught In The Act (und die waren schon unglaublich schlecht), gibt es einen Ehrenpreis der Jury.

Ebenfalls dank ungenügendem Videomaterial um eine Erwähnung in unserer Liste herumgekommen sind: Viola Tami alias Tamy mit „High On Your Love“, Kandlbauer mit „Lady in Black“, Chris von Rohr mit „Meh Dräck“ und Bo Katzmann mit seinem Gesamtwerk.

Die peinlichsten Schweizer Hits:
(einige Videos funktionieren nur mit Klick auf den Direktlink)

15. Francine Jordi & Florian Ast – Träne

YouTube Direktlink

14. Börni – Scream My Name

YouTube Direktlink

13. DJ Antoine – Can’t Fight This Feeling

YouTube Direktlink

12. Myron – Say You Want Me

YouTube Direktlink

11. Fabienne Louves & Marc Sway – Hemmigslos liebe

YouTube Direktlink

10. Kisha – Hello

YouTube Direktlink

9. DJ Bobo – Somebody Dance With Me

YouTube Direktlink

8. Gunvor – Lass Ihn

YouTube Direktlink

7. Florian Ast – Sex

YouTube Direktlink

6. Lasso – Bisch Parat?

YouTube Direktlink

5. Subzonic – Wiehnachzong

YouTube Direktlink

4. Piero Esteriore – Shake

YouTube Direktlink

3. DJ Bobo – Chihuahua

YouTube Direktlink

2. Gotthard – Lift U Up

YouTube Direktlink

1. Music Stars – A Kiss Goodbye

YouTube Direktlink

48 Reaktionen

  1. » Wochenrückklick | 78s - Das Magazin für bessere Musik
  1. #1 konda2

    22:13 Uhr, 30.11.2008, Link

    einverstanden, aber warum Subzonic?

  2. #2 Patrik

    22:31 Uhr, 30.11.2008, Link

    Heute auch wieder mal eingeschaltet. Die Sendung ist an Biederkeit nicht zu übertreffen. Einfach grauenvoll, wie sich die die Schiessbudenfiguren der „Schweizer Musikszene“ abfeiern und einander bis zum Anschlag in den Arsch kriechen. Bemerkenswert ist aber schon, wie das Fernsehen etwas derart Nichtiges wie „die grössten Schweizerhits“ zu einem derartigen Medienspektakel aufblasen kann.

  3. #3 Patrik

    22:35 Uhr, 30.11.2008, Link

    @konda2
    Warum nicht?

  4. #4 konda2

    23:31 Uhr, 30.11.2008, Link

    @Patrik
    passt irgendwie nicht in diese Liste, da sie 1. einige gute Songs haben und 2. die Sängerin ihrem Namen gerecht wird…da gäbs bessere schlechte Beispiele

  5. #5 the aeschli

    23:38 Uhr, 30.11.2008, Link

    dochdochdoch, die gehören da schon rein, ist ja was, wo camenzind die finger drin hatte, das reicht als grund…
    es fehlen noch „mia aegerter“ und „fannie“ in der liste

  6. #6 Stoeff

    23:43 Uhr, 30.11.2008, Link

    Naja, ich bin zwar auch kein Fan von den Songs auf dieser 10er Liste, aber das alles einfach als schlecht zu deklarieren, weil die Masse darauf steht, ist ein bisschen gar WELTWOCHE… da gäbe es ein paar schlimmere, herzlosere Sachen aufzuzählen als Myron oder Ast, und manches davon wurde gar auf einem Indielabel veröffentlicht.

  7. #7 Pop B. Sessen

    09:30 Uhr, 1.12.2008, Link

    das finde ich speziell peinlich:

    http://www.youtube.com/watch?v=B_UA9C8O4wE

  8. #8 David Bauer

    09:39 Uhr, 1.12.2008, Link

    @konda2
    Dass Subzonic ein paar gute Songs haben, mag sein. Wir behaupten ja nicht das Gegenteil, sondern setzen nur diesen einen Song verdientermassen auf die Liste.

    @stoeff
    Nein, das Motiv ist nicht, einfach alles schlecht zu machen, das bei der Masse ankommt. Natürlich gibt es noch schlechteres, doch gemäss Titel dieser Liste passt das halt nicht hierhin. Peinliche Musik gibt es immer und überall, Fremdschämen wird dann aktiv, wenn genau solche Musik bei einer grossen Masse gut ankommt. Aus diesem Grund ist z.B. der von @pop b.sessen vorgeschlagene Griot nicht auf der Liste. Für den interessieren sich schlicht zu wenige Leute.

  9. #9 köbi bünzli

    09:44 Uhr, 1.12.2008, Link

    und wo sind die rapper? gimma, griot und wie die alle heissen?

  10. #10 Mathias Menzl

    10:21 Uhr, 1.12.2008, Link

    vor denen haben wir angst

  11. #11 David Bauer

    10:26 Uhr, 1.12.2008, Link

    Griot, siehe mein letzter Kommentar. Gimma finde ich nicht peinlich genug für diese Liste. Knapp allerdings. Und sonst? Stress, Sektion Kuchikästli, Greis, Breitbild, Bligg – das ist alles okay.

  12. #12 Der Gabriel

    10:58 Uhr, 1.12.2008, Link

    Grossartig, das. Schade ist Epiney nicht auf YouTube :)

    Subzonic ist viel zu selten nominiert. Wer mit Texten wie «Ich betrachte mich vo usse här, dur de Spiegel a de Wand, und mache mer es Bild vo mer, um z’erchene, won ich ets stah» brilliert – der entlarvt sich ja sowas von selbst… (oder benutzt hier sonst noch jemand einen Spiegel um sein Inneres zu betrachten?)

    Und wo ist DJ BoBos Pray? «We can make it a better place, if we pray for freedom». Nein, Herr BoBo, leider nein.

    Und zu den Hip-Hoppern: Gimma rules (sein Superschwiizer z.B. ist genial, das ist irgendwie Punk). Über andere könnte man natürlich diskutieren. Wie wärs mit Coop-Öko-Stress, der nicht SBB fährt, weil es nicht «praktisch» ist? Hat der so gesagt in einem Interview…

  13. #13 Pop B. Sessen

    11:03 Uhr, 1.12.2008, Link

    Bligg finde ich ganz und gar nicht okay. dieses „musig us dr schwiiz“ ist doch saudumm. und greis ist definitiv auch peinlich.

  14. #14 David Bauer

    11:08 Uhr, 1.12.2008, Link

    Coop-Öko-Stress ist nicht ganz so schlimm wie Life-Earth-Offroader-Gölä. Bligg, Greis, etc. kann man ja alles mittelmässig finden – aber unter die Flop15?

  15. #15 Pop B. Sessen

    11:13 Uhr, 1.12.2008, Link

    c’mon david, nicht, dass ich das werk von bligg besonders gut kennen würde. aber den kannst du doch nicht mit dem greis vergleichen!
    aber mal was anderes, was ist das eigentlich für ein jodel, der da gewonnen hat? noch nie gehört.

  16. #16 Der Gabriel

    11:20 Uhr, 1.12.2008, Link

    hahaha, subzonic liest mit. «embedding disabled by request». die haben immer noch keine eier.

  17. #17 Pop B. Sessen

    12:00 Uhr, 1.12.2008, Link

    greis finde ich natürlich nicht peinlich, sondern spitze. stress sollte da stehen.

  18. #18 Patrik

    13:42 Uhr, 1.12.2008, Link

    Hatte letzthin das zweifelhafte Vergnügen das neue „Werk“ von Bligg mithören zu müssen. Einfach grauenvoll! Auch hier hatte wieder der Antichrist der Schweizer Musigscheisse die Finger im Spiel. Stoppt Roman Camenzind, bevor er der ganzen Schweiz eine Gehirnwäsche verpasst!

  19. #19 Master L.

    16:59 Uhr, 1.12.2008, Link

    @Der Gabriel

    bist ja nur neidisch, weil die Subzonic mehr Kohle als Strassenmusiker eingefahren haben als die tres Hombres… ;-)
    ansonsten ist die liste einwandfrei. ausser dem ast… das ist irgenwie schweizer volksgut. bieder ja, aber wenigstens authentisch.

  20. #20 Ingol

    19:26 Uhr, 1.12.2008, Link

    MANN „Somebody dance with me“ von Bobo ist doch grossartig!!!

  21. #21 Marco

    22:00 Uhr, 1.12.2008, Link

    Find ich auch, Somebody dance with me rockt.

  22. #22 David Bauer

    22:43 Uhr, 1.12.2008, Link

    Ingol und Marco, ihr macht mir Angst. Mehr Angst als Griot und Gimma Mathias machen.

  23. #23 köbi bünzli

    10:09 Uhr, 2.12.2008, Link

    marc sway hab ich wahrscheinlich übersehen, oder?

  24. #24 David Bauer

    11:40 Uhr, 2.12.2008, Link

    Ja, hast du ;-)

  25. #25 Dominique Marcel Iten

    12:43 Uhr, 2.12.2008, Link

    etwas vom abgrundtief seelenlosesten und schamlosesten sind ja wohl myron….ich kann ja verstehen wenn man seine seele für rock’n’roll verkauft…aber für kommerziellen, an 12 jährige mädchen gerichteten mc donalds rock? nein danke..
    was mir auch ein wenig auf den kecks ging bei der sf show war die konstante, überpenetrante selbstbeweihräucherung der moderatoren und des schweizer fernsehens an sich.
    und lasso muss ich wohl verdrängt haben über die jahre hinweg =)
    dass dann ein lied wie der kuku jodel gewinnt, zeigt genau, an wen sich dieses format richtet… und da behauptet frau amgarten wirklich noch ganz dreist, man hätte bei der programmkoordination in diesem jahr nichts verpasst.

  26. #26 David Bauer

    13:09 Uhr, 2.12.2008, Link

    SF macht ja publikumskonformes Programm. Das Problem ist halt, dass das Programm die Zielgruppe bestimmt und die Zielgruppe das Programm. Ein Teufelskreis. Und am Ende steht, ja richtig: Grosi-TV.

  27. #27 Dominique Marcel Iten

    13:38 Uhr, 2.12.2008, Link

    Daher verwirrt mich Frau Amgartens Aussage, man will sich vermehrt auch an ein jüngeres Publikum richten. Anhand des Gewinners vom Sonntag sieht man, wie sehr ihnen das gelingt.

  28. #28 Simon Scheiwiller

    14:56 Uhr, 2.12.2008, Link

    Immerhin kann Melanie Oesch auch wirklich gut jodeln. Auch wenn’s nicht ganz mein Stil ist, es ist wenigstens gut. Aber wenn die gewinnt, ist es eher sabbernder-Grospapi-TV als Grosi-TV. Sonst hätte nämlich de Heiri gewonnen.

  29. #29 henri

    15:31 Uhr, 2.12.2008, Link

    de heiri hat wenigstens seele. im gegensatz zu allen anderen final-liedern, die allesamt aus plastik bestehen.

  30. #30 Simon Scheiwiller

    16:12 Uhr, 2.12.2008, Link

    @ henri

    nur, damit du mich nicht falsch verstehst. ich find den heiri genial.

  31. #31 CerpinTaxt

    09:30 Uhr, 3.12.2008, Link

    das ist musikalische realsatire made in switzerland. also ein wenig spiegel dessen, wie in der schweiz mit einheimischer musik umgegangen wird. darum: so wirklich überraschend schlecht ist dieses format jetzt auch nicht. mtv und viva machen es ja nicht besser, sprechen aber einfach eine jüngere generation an. kiddie-tv. oder bitch-tv. oder was auch immer. mich würde dann eher wunder nehmen, welche grössten schweizer hits hier jetzt die „alternativen“ vorschlagen würden. denn das ist die deutlich anspruchsvollere aufgabe, als eine liste mit den peinlichsten schweizer hits aufzustellen.

  32. #32 David Bauer

    20:36 Uhr, 3.12.2008, Link

    @CerpinTaxt
    Die grössten Schweizer Hits machen wir hier bei Gelegenheit mal. Wer uns regelmässig liest, kann sich etwa vorstellen, in welche Richtung das gehen würde…

  33. #33 pianodunst

    21:42 Uhr, 3.12.2008, Link

    schon traurig befindet isch das SF in einer Retro Phase!
    Aber den Leuten scheint es ja zu gefallen, da kann man noch so darüber spotten

  34. #34 David Bauer

    21:52 Uhr, 3.12.2008, Link

    Wie’s aussieht, ist jetzt aber Schluss. Grosi-TV scheint gemerkt zu haben, dass dreimal den grössten Schweizer Hit aller Zeiten zu küren irgendwie dann auch mal reicht…

  35. #35 Millhouse

    23:43 Uhr, 3.12.2008, Link

    Wo bleibt der peinlichste der peinlichen Hits überhaupt?
    Pure Pleasure „Angel In The Skys“… da hat der Epiney himself mitgesungen…. oder es zumindest versucht.

  36. #36 David Bauer

    07:58 Uhr, 4.12.2008, Link

    @Millhouse
    Siehe Einleitung. Pure Pleasure hätte ich gerne als Nr.1 in die Liste genommen, leider fehlen Ton- und Videodokumente.

  37. #37 juno

    14:30 Uhr, 4.12.2008, Link

    wieso subzonic???? hallo weil sie absolut dazu gehören….eigentlich schon fast die numer 1. kompliment an die redaktion. das muss gesagt sein………schlimm schlimm schlimm.die liste könnte man natürlich noch ausbreiten, aber ein toller anfang.

  38. #38 David Bauer

    14:34 Uhr, 4.12.2008, Link

    @juno
    Bitte gerne, Ergänzungen sind willkommen.

  39. #39 fischyou

    15:17 Uhr, 4.12.2008, Link

    meine liste war schon ende 2007 parat, hier nochmals:

    Stephan Eicher: Noise Boys
    The Young Gods: L’Amourir, Kissing The Sun
    Die Aeronauten: Freundin
    Krokodil: Looking At Time
    Yello: Bostitch, Vicious Games
    Taxi: Campari Soda
    Sportsguitar: Gong Gong
    The Bucks: UhhDabbaDabbaDa
    Guz: Mir Sin So Härt
    Mother’s Pride: Goodbye Suicide
    Lovebugs: Anticipation
    Tempo Al Tempo: Ore Del Mio Tempo
    Züri West: Redt Si No Vo Mir
    Fucking Beautiful: Fucking Beautiful
    Sens Unik: To The Moon Please
    Baby Jail: Pretty Vacant (Cover)

  40. #40 fischyou

    15:24 Uhr, 4.12.2008, Link

    ah, das sind natürlich DIE BESTEN SONGS (oben), nicht die peinlichsten, gell.

    und hey pop be sessen: greis rules, aber sicher!
    der kann ja auch nix dafür, dass du nix von hiphop verstehst :-0

    und „somebody dance with me“ ist dermassen geil, fast noch besser als „wind of change“ von den scorpions, yeah.

    bei den peinlichsten fehlt übrigens Bernhard Suba Russi!
    http://www.youtube.com/watch?v=XV7ZcLN1Cmg

  41. #41 Pop B. Sessen

    15:28 Uhr, 4.12.2008, Link

    hey, chrigel. schreiben kannst du ja, beim lesen scheint es aber noch ein bisschen zu happern, gell. ich hab mich einen post später korrigiert.

  42. #42 Pianodunst

    12:14 Uhr, 5.12.2008, Link

    Wenn ja jetzt schlss ist, können wir ja jetzt aufschnaufen!
    Vielleicht bräuchten sie mal ein modernes Konzept von 78s?

  43. #43 Dominique Marcel Iten

    12:51 Uhr, 5.12.2008, Link

    Oh, ich denke Frau Amgarten hat bestimmt schon ein paar grossartige Formate bereit…“Grosi wiederholt die Autoprüfung“ oder „Manager, schuldig, sucht Vergebung“….wir dürfen gespannt sein.

  44. #44 David Bauer

    13:59 Uhr, 5.12.2008, Link

    A propos Amgarten: Da fällt mir ein, dass es doch mal einen Song zum „Fuessballer Moldovan“ gab. Tendenziell auch ein Kandidat für unsere Liste.

  45. #45 Schorsch Schampoo

    15:12 Uhr, 5.12.2008, Link

    Das bedenklichste an dem Ganzen ist doch, dass 1 Million sich den Bruch anguckt. SF1 boykottieren bitte.

  46. #46 fischyou

    15:44 Uhr, 6.12.2008, Link

    @Pop B. Sessen

    yeah xaver, aber „hapern“ schreibt man nur mit einem P, gell.
    heisst ja auch nicht hipp hopp, ha ha!
    oder für deine ohren: popp.
    servus

  47. #47 köbi bünzli

    10:17 Uhr, 8.12.2008, Link

    wir haben uns inspirieren lassen und die wahren grössten schweizer hits nominiert: http://sauglattismus.blogspot.com/2008/12/die-wahren-grssten-schweizer-hits.html

78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.