• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Satan’s Inn: Willkommen in der Hölle!

    Von    |   22. Oktober 2008   |   16 Kommentare

    Hell-o! Willkommen zur neuen Hard’n’Heavy-Kolumne auf 78s.ch. Um der drohenden Verweichlichung der 78s-Leserschaft entgegen zu wirken, hat die 78s-Redaktion meine Wenigkeit engagiert, um euch mit einem minimalen Wissen in Sachen Heavy Metal auszustatten.

    Heavy Metal macht nämlich nicht nur Spass (wann hattest du zum letzten Mal Spass beim Musik-Hören, lieber Bright Eyes-Fan?), sondern auch klug, wie Harald Schmidt schon vor eine Weile berichtete.

    Etwas zu klug, für meinen Geschmack. Die Verwissenschaftlichung der Diskussion um das neue Metallica-Album find ich doch ziemlich absurd. Da kommen ein paar besonders schlaue Nerds mit ihren Grafiken und wollen uns beweisen dass „Death Magnetic“ objektiv betrachtet schlecht klingt… War Metal nicht seit jeher konzipiert, Grenzen zu durchbrechen und weh zu tun? Insofern nur konsequent, dass Metallica – immerhin die grösste fucking heavy metal band auf diesem Planeten – nun auch das lauteste fucking heavy metal album veröffentlicht haben und ohne mit der Wimper zu zucken den Loudness War für sich entscheiden. If you can’t stand the heat, get out of the kitchen, fucking poser! Oder anders gesagt: Ist es zu laut, bist du zu schwach!

    Auch wenn ich bei dieser Diskussion auf der Seite der Four Horseman stehe, hab ich natürlich herzhaft gelacht bei diesem sehr witzigen Youtube-Beitrag zur Debatte. 

    Aber genug zu Metallica, die kennt nun wirklich jeder. Kommerziell ebenfalls enorm erfolgreich, ausserhalb der Metal-Szene aber weniger bekannt sind In Flames. Die Schweden, die einst zu den Vorreitern des sogenannten Melodic Death Metals (Stichwort: Göteborger Schule) gehörten, sich in den letzten Jahren aber immer mehr in Richtung Nu-Metal veränderten, spielen heute Abend im Zürcher Volkshaus. Als Support haben sie Gojira dabei, eine technisch sehr versierte Band die eher der progressiven Extrem-Metal-Schule zuzurechnen ist und insbesondere Fans von Meshuggah gefallen müsste.

    A propos In Flames: Deren Mastermind Jesper Strömblad hat eine Zweitband namens Dimension Zero, die im Gegensatz zu In Flames weiterhin dem ursprünglichem Melodic Death Metal frönt und gerade eben eine Hammerscheibe veröffentlicht hat: He Who Shall Not Bleed (Vic Records).

    Und à propos ursprünglich: Mikael Åkerfeldt, Sänger und -Mastermind der Progressive-Metal-Band Opeth (die am 5.12. im Rohstofflager spielt, dies fett in der Agenda markieren!!!) hat mit Anders Nyström und Jonas Renkse (beide Katatonia) seit einigen Jahr eine Zweitband am Start, die sich ganz dem ursprünglichen, rohen und ultra-brutalen Death-Metal verschrieben hat: Bloodbath (Bild). Deren aktuelles Album „The Fathomless Mastery“ (Peaceville) ist zwar eine Spur progressiver ausgefallen als die Frühwerke (Åkerfeldt kann’s einfach nicht lassen), haut aber trotzdem alles kurz und klein und überzeugt auf der ganzen Linie.

    Zum Schluss nochmals Harald Schmidt: Die wunderbare Welt des Metals und seine Spielarten, für Anfänger. Dumm nur dass die Hörbeispiele zu kurz sind um Unterschiede zu hören (die gibt es, wirklich!) und dass am Schluss „Trash Metal“ eingeblendet wird, obwohl doch der nette Assistent extra noch erklärt dass es „Thrash Metal“ (von to thrash = dreschen) heisst…

     

     

    16 Reaktionen

    1. » Yoga für Rock-Musik-Freunde: Russian Circles im Abart. Tickets! | 78s - Das Magazin für bessere Musik
    2. Yoga für Rock-Musik-Freunde: Russian Circles im Abart. Tickets! | MOVIES - blogged!
    3. » Satan’s Inn zum Zweiten oder Wenn harte Mucke tierisch abgeht | 78s - Das Magazin für bessere Musik
    1. #1 Dominique Marcel Iten

      16:36 Uhr, 22.10.2008, Link

      Gehören Nightwish eigentlich noch zu Metal, oder ist das schon Pop?

    2. #2 C. Destroyer

      17:03 Uhr, 22.10.2008, Link

      Das ist Müll!

    3. #3 Dominique Marcel Iten

      17:49 Uhr, 22.10.2008, Link

      Folglich Müll = Pop?

    4. #4 C. Destroyer

      18:17 Uhr, 22.10.2008, Link

      Ne, Nightwish = Müll. Meine Meinung, ich mag’s halt lieber härter…

    5. #5 Mike58

      20:35 Uhr, 22.10.2008, Link

      Diese Satans-Scheisse ist doch echt acid! Hattest Du eine schwere Jugend oder hat Mutti Dich einfach vernachlässigt, dass Du Deine Minderwertigkeitskomplexe nun mit Höllengesängen ausleben musst? Voll pupertär …!

    6. #6 C. Destroyer

      00:45 Uhr, 23.10.2008, Link

      Junge, lern erst mal pubertär richtig zu schreiben, dann können wir uns vielleicht weiter unterhalten…

    7. #7 barone

      17:40 Uhr, 24.10.2008, Link

      jöö 2 am streiten

    8. #8 Dominique Marcel Iten

      15:05 Uhr, 25.10.2008, Link

      Ich wäre noch gespannt über deine Meinunz zu Metal Varianten wie: Tool, Pantera oder Sepultura stehst =)

    9. #9 C. Destroyer

      22:30 Uhr, 25.10.2008, Link

      Tool: Etwas zu gekünstelt für meinen Geschmack, aber respektabel. Eher Prog-Rock als Metal, find ich.

      Pantera: Alte Helden! 1, 2, 3, 4: fukkkkkkking hostile!!! Die ersten 6 Songs von „Vulgar Display Of Power“ gehören zum Besten was im Metal je aufgenommen wurde. Nachher schwächelt die Platte leider ein wenig.

      Sepultura: Sind für mich nur Sepultura mit Max Cavalera am Gesang. Nicht schlecht was nachher kam, aber halt nicht mehr Sepultura. Die Entwicklung von „Arise“ über „Chaos AD“ zu „Roots“ ist atemberaubend und sucht im Metal (und vielen anderen Musikrichtungen) seinesgleichen. „Refuse/Resist“ ist definitiv in meinen Top-10 der besten Metal-Songs aller Zeiten.

    10. #10 Dominique Marcel Iten

      10:22 Uhr, 26.10.2008, Link

      Tool ist halt Geschmackssache. Ich finde sie nicht gekünstelt, vor allem wenn du diese Band live gesehen hast. Da steh wirklich eine Band gemeinsam auf der Bühne und spielt sich in einen Rausch. Alleine der Song „Lateralus“ ist für mich der Inbegriff eines Prog-Songs.
      Betreffend Sepultura: Max hat ja angedeutet, dass er sehr gerne wieder mit Igor eine neue Sepultura Platte machen würde…aber ob und wann und wo…

    11. #11 gebaeude

      21:31 Uhr, 26.10.2008, Link

      danke! darauf habe ich schon lange gewartet. wem hast du die kolumne denn eigentlich zu verdanken lieber destroyer? ist es der bauer, der im zuge des durch metallica ausgebrochenen metal-revivals gezwungen sah, diesem trend rechunung zu tragen? zu wissenschaftlich und eh scheissegal. let’s fucking metal! wie hoch ist der intervall? wöchentlich, gelegentlich? just play it loud!

    12. #12 David Bauer

      21:54 Uhr, 26.10.2008, Link

      Der ist gut. Aber nein, ich war’s nicht.

    13. #13 Office

      14:42 Uhr, 4.12.2009, Link

      Hell yeah, Sepultura spielen am 13.04.2010 in der Kulturfabrik Kofmehl Solothurn. Kuckt mal hier: http://www.kofmehl.net!

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular