• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Oasis – Dig Out Your Soul: Zu viel zum Sterben, zu wenig zum Leben

    Von    |   2. Oktober 2008   |   8 Kommentare

    Nachdem das neue Oasis-Album „Dig Out Your Soul“ bereits vor einigen Tagen ins Netz gesickert war, kann es nun hochoffiziell komplett probegehört werden. Gut so.

    Oasis haben alle 11 Songs ihres kommenden Albums (Vö 6.10.) auf ihrer MySpace-Seite veröffentlicht. Nun lässt sich mit reinem Gewissen überprüfen, welche der sehr unterschiedlichen Reaktionen auf das Album (auch bei uns) der Wahrheit näher kommen.

    Die Frage ist wohl, woran man Oasis messen soll. An Definitely Maybe und (What’s The Story) Morning Glory oder doch eher an den letzten zwei Alben?

    Besser als die letzten beiden Alben ist „Dig Out Your Soul“. Das ist aber noch kein Kompliment, sondern einfach das Überspringen einer Messlatte, die Oasis in den letzten Jahren sehr tief gelegt haben.

    Phasenweise legen Oasis tatsächlich wieder den Drive und diese schnöde Nonchalence an den Tag, die sie in den 90ern ausgezeichnet haben. Trotzdem wird man das Gefühl nicht los, dass diese Musik furchtbar anachronistisch klingt.

    Und auch die Gallaghers können nicht verbergen, dass sie die grossen Stadionhymnen nicht mehr aus dem Ärmel schütteln (das machen jetzt die Kaiser Chiefs). Gleichwohl gibt es wohl die eine oder andere Band, die gerne einen Song wie „The Shock of the Lightning“ geschrieben hätte.

    Fazit: „Dig Out Your Soul“ ist zu wenig gut, als dass man von einem echten Comeback der Urbritpopper sprechen könnte. Es ist aber definitiv auch zu wenig schlecht, um sie endgültig abzuschreiben. Oasis bleiben uns noch eine Weile erhalten.

    8 Reaktionen

    1. #1 Tom

      12:42 Uhr, 2.10.2008, Link

      Fazit passt. Wobei ich sie für mich schon abgeschrieben hab. Schon ne Weile, äh. Ups

    2. #2 Mathias Menzl

      16:20 Uhr, 2.10.2008, Link

      Oasis sind die englischen Weezer, stand kürzlich irgendwo geschrieben. Stimmt irgendwie: Man gibt beiden bei jeder neuen Scheibe wieder eine Chance und wird auch jedes Mal wieder bitter enttäuscht.

    3. #3 Don Sarbudo

      17:20 Uhr, 2.10.2008, Link

      also ich find die scheibe sehr geil. wie gesagt…man soll sie halt nicht an dm oder wtsmg messen. aber dig out your soul um welten besser als all der immer gleich klingende 0815 indieshizzle der zur zeit en masse rumgeistert.

    4. #4 Hnana

      22:20 Uhr, 2.10.2008, Link

      yes man, Don Sarbudo!

    5. #5 Dominique Marcel Iten

      11:31 Uhr, 6.10.2008, Link

      Man sollte Oasis nicht mit den Geistern der Vergangenheit messen, sondern an dem, was zählt: Der Musik.
      Und wenn die Musik gut genug ist um einen zu berühren, ist alles Andere doch eigentlich egal.

    6. #6 Hannes

      16:02 Uhr, 6.10.2008, Link

      habe das Album nun auch endlich angehört. Ich finde sie im grossen und ganzen schlichtweg zu langweilig. Zuwenige bis gar keine Höhepunkte.

    7. #7 Martin

      12:58 Uhr, 26.7.2011, Link

      Im Nachhinein betrachtet, war oasis einfach ne geile Band mit geilen Songs auf geilen Alben. Punkt.

    8. #8 beat

      19:51 Uhr, 26.7.2011, Link

      ALL IN GOOD TIMES!

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular