• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Larytta: Die Quadratur des Kreises

    Von    |   1. Oktober 2008   |   5 Kommentare

    Mit „Difficult Fun“ liefern Larytta das wohl innovativste Schweizer Album dieses Jahres ab. Im 78s-Soundsystem gibts das Debut des Lausanner Duos vorab in voller Länge zu hören.

    Larytta haben mit ihrem Debut beim Gratismusik-Webring rcrdlbl bereits reichlich Vorschusslorbeeren geerntet: „Difficult Fun is one of the most refreshing crossover of musical styles in recent memory.“

    In der Tat, „Difficult Fun“ bietet Bastard-Pop von internationalem Format. Die Clichées über unser Land bedient das Lausanner Duo darauf gleich selbst. Ein Songtitel lautet: „Is This Cheese?“ Beileibe nicht! Denn selbstverständlich kommen die Vorbilder aus Übersee: „If you sat Stevie on my knees, I would hug him tenderly and whisper secrets in his ear / If you put Michael in my arms, I would rock him so gently, ‚cause I think he missed it when he was a child“, heisst es in „Wonder Vendor“.

    Hinter dem humorvollen und allesverquickenden Avant-Pop von Larytta stecken Christian Pahud, Schlagzeuger von Honey For Petzi, und Guy Meldem, der seine Brötchen beim Design-Büro von Körner Union verdient. Seit vier Jahren musizieren die beiden zusammen mit Laptops, Instrumenten und knarzenden Holzdielen. Zwei EPs haben Larytta bislang beim aufstrebenden Lausanner Label Creaked Records veröffentlicht.

    „Difficult Fun“ enthält neben drei Tracks von den EPs („Wonder Vendor“, „Ya-Ya-Ya“ und „The Money“) zehn neue Songs, die allesamt von der grenzenlosen Experimentierwut des Westschweizer Duos zeugen. Larytta pfeiffen auf Genres, ihnen ist alles recht was rumpelt, seien es Beats oder Gitarren. Egal ob Voodoo-Drums, Vocoder-Stimmen oder Beatles-Harmonien – alles geht, von Knarz-Funk über Minimal-Futurismus und DIY-R&B bis hin zu Afro-Beat.

    Wie durch ein Wunder fügen sich die kosmopolitischen Soundschnipsel von Pahud und Meldern zu supertighten Songs Hits zusammen, die ebenso konkret wie abstrakt klingen. Larytta vollführen die Quadratur des Kreises: „Difficult Fun“ ist eine runde Scheibe mit Ecken und Kanten.

    >>> „Difficult Fun“ in voller Länge im 78s-Soundystem anhören.

    Das Album erscheint am 6. Oktober, anschliessend geht’s auf Tour:

    10.10.: Walcheturm, Zürich
    11.10.: Le Romandie, Lausanne
    24.10.: Shift Festival, Basel
    25.10.: Usine à Gaz, Nyon
    14.11.: Bad Bonn, Düdingen
    22.11.: Dampfzentrale, Bern

    5 Reaktionen

    1. » Creaked Records geben mächtig Gas / Larytta spielen 2x in Zürich | 78s - Das Magazin für bessere Musik
    1. #1 Björn

      18:45 Uhr, 1.10.2008, Link

      Ist echt difficult damit fun zu haben… jedenfalls auf ganzer Länge….

    2. #2 zebi

      14:34 Uhr, 5.10.2008, Link

      nunja, larytta lieferte vor knapp 1 jahr shcon die halbe scheibe als EP ab..von daher kann das nicht als so innovativ betrachtet werden.

    3. #3 Ralph Hofbauer

      16:00 Uhr, 6.10.2008, Link

      @zebi: die halbe scheibe? auf der (zweiten) ep waren gerade mal 2 der 13 songs des albums. und diese 2 songs klingen heute nicht viel weniger innovativ als vor einem jahr.

      @björn: keine einfache musik, das stimmt.

    4. #4 ra

      17:35 Uhr, 13.10.2008, Link

      ganz weit vorne.

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular