• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Tokio Hotel checken in den USA ein

    Von    |   24. Mai 2008   |   9 Kommentare

    Platz 5 in den Charts, lobende Worte von Rolling Stone und New York Times und jede Menge gute Aussichten: Tokio Hotel erobern die USA.

    Tokio Hotel: Kreisch!Über ihren Auftritt beim Late Night-Talker Conan O’Brien hatten wir noch gestaunt, inzwischen überrascht uns nichts mehr. Tokio Hotel, das grösste deutsche Musikphänomen seit Rammstein, funktioniert auch als Exportware ausgezeichnet.

    Letzte Woche standen sie mit ihrem Album „Scream“, einem englischsprachigen Best-Of aus den beiden Alben „Schrei“ und „Zimmer 483“, auf Platz 5 der amerikanischen Billboard-Charts, wenn auch nur in der Kategorie Rock (in den Albumcharts war es Platz 38). Doch nicht nur die Verkäufe stimmen, auch die Kritiken fallen gut aus.

    Das Musikmagazin „Rolling Stone“ gibt dem Album 3.5 von maximal 5 Punkten und schreibt: „It’s official: these guys are the greatest German bubblegum-neo-glam-goth-emo boy band. Ever.“ Die ehrwürdige New York Times hatte der Band bereits im Februar eine lobende Konzertkritik gewidmet.

    Dass Tokio Hotel sich momentan voll auf den amerikanischen Markt konzentieren, zeigt ein Blick auf ihre MySpace Seite, wo nur noch englische Songs im Player sind.

    > TAZ: Schrei nach Liebe

    9 Reaktionen

    1. #1 Mark

      13:21 Uhr, 24.5.2008, Link

      Exportware? Da stimmt mir wohl jemand doch noch zu von wegen Produkt und so.. :)

    2. #2 David Bauer

      17:16 Uhr, 24.5.2008, Link

      Man kann auch Kunst exportieren. Und wenn Kunst verkauft wird, wird sie zur Ware.

    3. #3 yanii

      19:31 Uhr, 24.5.2008, Link

      ia.hends fol verdient.=).au wen ichs selber ned umbedingd ufm ipod han, duen i ned umshalte, wenns im radio odr so lauft.wil s ish efach eazy und gar ned so shlimm wie all tüend.. hehe
      D’Fans sind efach chli hysterish z.T..aber ia^^..
      d musig ish doch okaay..

    4. #4 peter

      11:16 Uhr, 25.5.2008, Link

      wow… besonders interessant bei dieser sprache finde ich, dass aus dem sch ein sh wird… gibt’s dafür eigentlich schon rechtschreib-, äh, rechtshreibregeln?

    5. #5 yanii

      11:19 Uhr, 25.5.2008, Link

      nö..han ich mir so agwöhnt,wil s shneller ish bim sms shriibe z.b…

      UUUND s ’shwiizerdütshe hät ia sowiso ke rechtshriibregle.wil s ia im grund gnoo nu e gshprocheni shprach ish^^

    6. #6 Mathias Menzl

      20:50 Uhr, 25.5.2008, Link

      Bitte Bitte Bitte NICHT in Mundart schreiben. ich liebe Schweizer Dialekt weissgott, aber als Schriftsprache ist er TOTAL UNGEEIGNET. Danke!

    7. #7 Tom M.

      15:19 Uhr, 2.6.2008, Link

      Tja Navel, Pech gehabt!

    8. #8 Alex

      16:07 Uhr, 31.8.2008, Link

      ‚Hey, ich bin Polin, bin 16Jahre Alt, bin ne große TH Fan und suche alle infos über Andreas, ein Freund von Bill und Tom. Ich hab n Blog über th und brauch geile Infos… Bitte schreiben hier: fankath92@aol.de oder http://www.myspace.com/fankath92

    9. #9 lukas

      19:18 Uhr, 19.1.2009, Link

      Ich finde Musik eigentlech no ganz ok..

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular