• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Neuer Brand in Kalifornien: Arcade Fire erreicht Hollywood

    Von    |   15. Mai 2008   |   2 Kommentare

    Auf ihrem steilen Weg nach oben sind die Indie-Lieblinge von Arcade Fire nun im kommerziellen Film-Mekka angekommen und werden den Soundtrack zu Richard Kelly’s neusten Hollywoodstreifen beisteuern.

    arcadediaz.jpgNach zwei Grammy-Nominationen, Vorband-Auftritten von U2, der Beisteuerung eines Songs zum Soundtrack der TV-Erfolgsserie „Six Feet Under“ und dem Rühren der Werbetrommel für Obama, liebäugelt die ArtRock-Truppe um Win Butler nun gar mit Hollywood.

    Richard Kelly, seinerseits junger Regisseur des Independent-Überraschungserfolges „Donnie Darko“ (2001) und dem ScienceFiction-Debakel „Southland Tales“ (2006 / Soundtrack von Moby), konnte Arcade Fire für die musikalische Untermalung seines neuen Streifens „The Box“ gewinnen (US-Start voraussichtlich Herbst 08). Die schön anzusehenden Statisten werden dabei keine geringeren als Cameron Diaz und James Marsden mimen.

    Mit von der Partie ist auch Produzent Markus Dravs, der sich mitverantwortlich für Coldplay’s „Viva la vida etc.“ zeigt – und für das Platzen der geheim gehaltenen Bombe, denn auf seiner Webseite verrät er: „Having finished COLDPLAY’s forthcoming album (…) – now off to Canada to work with ARCADE FIRE on a soundtrack for the forthcoming Richard Kelly film.“

    Über den Inhalt ist noch nicht viel bekannt, ausser dass ein Paar zu einer Holzschachtel mit einem Knopf drin kommt, bei dessen Aktivierung sie eine Million Dollar ernten würden – dafür aber irgendwo auf der Welt ein Mensch stirbt. Ist nur zu hoffen, dass dabei nicht Arcade Fire’s Indiecredibility mit auf der Strecke bleibt. Wenn’s diese denn überhaupt (noch) gibt. Dem Film jedenfalls werden sie kaum schaden. 

    (via

    2 Reaktionen

    1. #1 Tschino

      13:15 Uhr, 15.5.2008, Link

      Indiecredibility und derglechen ist was für Nerds. die wird sowieso meistens von den fans auf die künstler projeziert. ein gutes beispiel ist auch "Bob Dylan".

    2. #2 Tschino

      18:07 Uhr, 16.5.2008, Link

      hilfe! "Baby Genius"‚ indiecredibility ist im eimer!

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular