• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • JESH: „Wir sind uns näher gekommen“

    Von    |   2. April 2008   |   3 Kommentare

    Jesh aus Zürich.JESH veröffentlichen am 16. Mai ihr Debutalbum „Happy Now“ (Helium/EMI). Im Interview sprechen sie über die Zeit im Studio.

    Inwiefern hat eure Band JESH vom Sieg beim M4Music vor einem Jahr profitiert?
    Chris: Wir haben viele Beziehungen geknüpft.
    Tobey: Ohne M4Music hätten wir jetzt nichts, wir wären nirgends. Wir verdanken dem Festival die Leute, mit denen wir das Album aufgenommen haben und unsere Managerin.
    Chris: Allerdings ist um uns kein Hype entstanden. Wir waren nicht in aller Leute Munde.

    Wäre das ein Wunsch gewesen, dass ihr gehypet werdet?
    Phil: Nein. Ich denke, ein grösserer Hype wäre schädlich gewesen. Gehypte Bands werden ziemlich schnell unsympathisch, das kann kontraproduktiv sein.
    Tobey: Das M4Music ist ein Teil von vielen, hat für uns aber den Stein ins Rollen gebracht.

    Euer Debutalbum wird am 16. Mai veröffentlicht. Das Releasedatum wurde aber immer wieder nach hinten geschoben.
    Chris: Das Album hätte ursprünglich von RecRec vertrieben werden sollen. Mit EMI haben wir jetzt allerdings einen neuen Vertrieb gekriegt. Deshalb braucht es einen längeren Vorlauf. Das Album an sich haben wir in vier Tagen aufgenommen.
    Tobey: Eigentlich waren es nur drei Tage, am letzten haben wir einzig noch den Shaker aufgenommen. Aber wir haben uns in der Zeit vor der Aufnahme den Arsch abgespielt und ein halbes Jahr lang sehr intensiv im Bandraum geprobt. Im Studio konnten wir das ganze deshalb schneller umsetzen. Für uns kam das auch billiger, als wenn wir länger im Studio geblieben wären.
    Phil: Man hört dem Album den Livecharakter an. Wir werden vielleicht später auch mal längere Zeit in einem Studio verbringen. Ein halbes Jahr…
    Chris: … Oder ein Jahr…
    Tobey: Wir waren als Band zusammen mit Ramon Vaca, dem Bassisten von phébus, in Basel im Studio. Das war eine fantastische Zeit. In diesen drei Tagen konnten wir das Album aufnehmen, alles lief perfekt. Wir haben dort übernachtet – und sind uns näher gekommen… (alle lachen)

    3 Reaktionen

    1. #1 emil

      00:38 Uhr, 3.4.2008, Link

      Happy Now€ (EMI)

      @ Silvan. In Klammer kommt immer das Label nicht der Vertrieb, baby ;)

      EMI Switzerland nimmt doch keine Newcomer unter Vertrag *LOL*

    2. #2 lester

      08:13 Uhr, 3.4.2008, Link

      bei JESH wäre das dann ‚Happy Now‘ (helium/EMI).

    3. #3 Silvan Gertsch

      09:35 Uhr, 3.4.2008, Link

      habs geändert…

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular