78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

We Are Scientists: It’s A Hit!

Von    |   1. April 2008   |   7 Kommentare

Zeigten sich die drei Wahl-New Yorker mit ihrem vor zwei Jahren erschienen Erfolgs-Album „With Love And Squalor“ noch mit jugendlichem Charme und ironischem Witz, rühren sie mit ihrem aktuellen Longplayer mit der grossen Hitparaden-Keule an.

Alle erdenklichen Genres werden durchgespielt und das mittels Song-Hopping, also von Song zu Song wird ungeniert das Sound-Kostüm gewechselt. Dabei setzt das Gespann auf die sicheren Pferdchen: Disco-Rock, New Wave, Indie-Rock und etwas Emo.

We Are Scientists verzichten auf Glückstreffer und setzen gekonnt auf den Ohrwurmcharakter mit einer Zielsicherheit, wie man sie in den besten Tagen von Weezer oder Jimmy Eat World nicht mehr erlebt hat. Den „Hit“ schütteln sie so locker aus dem Ärmel wie auf dem Vorgänger „With Love and Squalor“, das darum auch 150’000 Mal verkauft wurde.

„Brain Thrust Mastery“ ist bedingt durch seine Vielseitigkeit das mit Abstand kurzweiligste Hörerlebnis in diesem Jahr. Gewiss, Einfallsreichtum hört sich anders an. Aber im Minutentakt zwischen Depeche Mode, Jimmy Eat World und The Killers hin- und her springen und dabei die Hits purzeln lassen wie die Bälle bei der Lotto-Ziehung, das ist auch eine Leistung. Vor allem wenn man damit zu den besseren „The Killers“ wird.

We Are Scientists – Lethal Enforcer
[audio:http://www.switchpod.com/users/jonkmusic2/Lethal.mp3]

We Are Scientists – It’s A Hit
[audio:http://audio.sxsw.com/2006/mp3/We_Are_Scientists-Its_A_Hit.mp3]