78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

Do you wanna party with the Bonaparte?

Von    |   26. März 2008   |   2 Kommentare

BonaparteChristoph Blochers und Roger Köppels Lieblingsband kommt nach Zürich. Bonaparte, das Musikerkollektiv, steht ein für die Monarchie und ergreift Partei für die Steuerflucht – in welcher Richtung auch immer. Am Donnerstag 27.3. startet die Europa-Tournee, inklusive St. Helena, Buckingham Palace und Austerlitz.

Das europäische Monarchen-Geschlecht Bonaparte est de retour. Signorino TJ hat sich ihm erbarmt und möchte nun mit seiner Hedonistentruppe in die Fussstapfen treten. Dafür legt er aber Säbel und Schiesspulver beiseite und versucht, den Kontinent mit einer frischen Brise aus Punk/Hiphop/Electro und Singer/Songwriter zu erobern, die sich stets auf der guten Seite vom Trash bewegt. Die europäischen Königshäuser dürfen sich bereit machen auf eine heisse Fête. Die Auguren sind folgerichtig von den Socken: „Seid wir Bonaparte spielen, ist unsere Hörerschaft um 20% zurückgegangen. Das hat noch kein Newcomer geschafft!“ (Motor FM, Berlin).

Ach ja: Mit folgendem Zahlencode bekommt ihr eine Bonaparte-Kaffetasse gratis, inklusive eine handsignierte Skizze der Schweizer Kantonsaufteilung, die er anno dazumal in einer Edelstahlbadewanne auf Schloss Rapperswil gekritzelt hat: 01101110110011 – got it? „You know Tolstoi, I know Playboy, you know Baudelaire, I love your hair.“ Bitte auswendig lernen!

Bonaparte live: 27.3. Zukunft Zürich, 28.3. Kunsthalle Bern, 29.3. Kiff Aarau et cetera

Nichts verstanden? Das Album „Too Much“ ist bei iTunes und cede.ch erhältlich und liefert die Antworten auf fast alles, auch warum Napoleon den Aargau schuf.

Bonaparte – Gigolo Vagabundo
[audio:http://www.78s.ch/wp-content/uploads/2008/03/full_7348152154ecfad8e69e3caa055eb5df.mp3]

Bewegt-Bild-Vorgeschmack:

[youtube 1-351nEKN_E]