• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Hunger und Kutti gegen Hunger und Armut

    Von    |   25. März 2008   |   5 Kommentare

    Sophie Hunger und Kutti MC haben für die Kampagne „0.7% – Gemeinsam gegen Armut“ gemeinsam einen Song aufgenommen. Es ist ein gerappter Brief an den Hunger und eine Aufforderung an den Bundesrat.

    „Hunger, ich schribe dir dä Brief…“, so beginnt Kutti MC den Song, der 70 Schweizer Hilfswerke in ihrem Kampf gegen Hunger auf der Welt unterstützen soll. Mit der Kampagne „0,7% – Gemeinsam gegen Armut“ wird der Bundesrat aufgefordert die Milleniumsziele der UNO einzuhalten. Er solle „aktiv einen Beitrag zur Reduktion von Hunger und Armut leisten und die schweizerische Entwicklungshilfe ausbauen.“ Konkret: 0,7% des Schweizerischen Bruttonationalprodukts sollen in die Entwicklungshilfe investiert werden (derzeit sind es 0,39%).

    Der Name der Künstlerin mit der wunderbaren Soulstimme verleiht dem Song leider eine etwas unfreiwillige Komik, macht ihn aber vielleicht auch deshalb noch ein Stück einprägsamer.

    Kutti MC / Sophie Hunger – „Es hört nit uf“
    [audio:http://www.gemeinsamgegenarmut.ch/images/hunger.mp3]

    5 Reaktionen

    1. #1 Sarah

      04:08 Uhr, 26.3.2008, Link

      Ein grosser Song!

    2. #2 joyce

      08:43 Uhr, 26.3.2008, Link

      Von einem Meisterwerk würde ich nicht sprechen wollen. Dafür wird hier einfach zu schlecht gerappt.

    3. #3 David Bauer

      09:04 Uhr, 26.3.2008, Link

      Kutti war noch nie ein grosser Rapper. Ein kluger Texter, ja, aber kein guter Rapper.

    4. #4 Urs Arnold

      12:55 Uhr, 26.3.2008, Link

      Hm, mein Favorit für den 78s.ch-Titel des Jahres. Also, die Überschrift.

    5. #5 David Bauer

      12:43 Uhr, 28.3.2008, Link

      Schlechte Wortspiele waren immer schon eine Spezialdisziplin von mir.

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular