• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Ctrl-X + Ctrl-C = maximum pleasure

    Von    |   22. März 2008   |   2 Kommentare

    Ungeachtet des aufmüpfigen Winters, erscheint heute der Soundtrack für den Sommer. Und sogar noch viel mehr.

    Cut Copy (ctrl-x + ctrl-c) aus Melbourne kredenzen uns D-E-N polyvalenten Sommer-Soundtrack. Ob Freibad, Grill-Abend, Open-Air-Party, erotische Zweisamkeit, euphorische Massen-Tanz-Events oder Road-Trips durch die französische Provence, Cut Copy sitzt, passt und hat Luft zum Atmen (weil zur Fussball-EM pasen sie nur bedingt).

    In den letzten paar Monaten waren sie mit ihren Singles „So Haunted“, „Hearts on Fire“ und „Light and Music“ Dauergäste auf Webseiten und Blogs (auch auf 78s) und haben sich vom Geheimtipp zum Must-Have dieses Jahres gemausert. Was Cut Copy so unwiderstehlich macht? Ihr Aussehen: sie sind Rolemodels unserer Zeit, androgyn, (electro)-rockig. Ihre Musik: die Achtziger-Jahre werden gepimpt und recycliert, und es herrschen keine Berührungsängste Todsünden aus den Achtzigern, die mittlerweile wieder salonfähig sind, mit Post-Punk zu vermischen, der immer noch salonfähig ist.

    Cut Copy haben aber auch auf auf der Mikro-Ebene sehr gut aufgepasst, was in den letzten zwei Jahren passiert ist und es gelingt ihnen, ihren Lerngewinn auf Platte zu bannen. Hot Chip, Justice, M83, Four Tet, Peter Björn and John und sogar Phoenix schauen vorbei. Sophia Coppola wird mit „In Ghost Colours“ geradezu genötigt, einen neuen Film zu machen. Eklektizismus auf höchster Stufe, denn hier wird nicht bloss restauriert, nein, Cut Copy reichern neu an, „schnäuggen“ experimentieren haben keine Angst vor Kitsch, schrecken aber auch nicht vor musikalischen Handkantentschlägen zurück – in diesem Fall die E-Gitarre und harte Beats. Techno, Electro-Rock, Synth-Pop, you name it, Cut Copy got it.

    „In Ghost Colours“ funktioniert auf verschiedenen Ebenen, kann also nicht nur dafür genutzt werden verschiedenen Stimmungen perfekt musikalisch zu untermalen, sondern befriedigt auch die heterogensten Musikgeschmäcker mit ein und demselben Album und ist darum der Supertrumpf schlechthin.

    Cut Copy – Feel The Love
    [audio:http://havefunclub.info/hyperbole/FTL.mp3]
    Cut Copy – So Haunted
    [audio:http://boxstr.com/files/1404554_bedh5/Cut_Copy-So_Haunted.mp3]
    Cut Copy – Hearts On Fire (Joakim-Remix) (Download)
    [audio:http://www.78s.ch/wp-content/uploads/2008/03/cut-copy-hearts-on-fire-joakim-remix-wwwcutcopynet.mp3]

    2 Reaktionen

    1. 78s » Blog Archive » Apocalyptico
    2. 78s - Das Magazin für bessere Musik » Blog Archive » Modular, Vice und Ed Banger feiern in Montreux - Tix gewinnen!

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular