• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • BScene: Basler Werkschau mit internationalem Touch

    Von    |   21. März 2008   |   4 Kommentare

    „The City Is What You Make It“, so lautet das Motto der diesjährigen BScene. Die Basler Musikszene rüstet sich zur Werkschau.

    Von Brooklyn nach Basel: The ShalitasWer gerne über die Basler Musikszene ablästert und ausser den Lovebugs keine Basler Bands kennt, sollte die BScene zum Anlass nehmen, sich ein wenig weiterzubilden. Die BScene ist eine feste Institution im Basler Musikkalender. Seit Jahren präsentiert sich am BScene-Wochenende alles, was in Basel musikalisch Rang und Namen hat – oder gerne hätte. Kaum eine bekanntere Basler Band, die noch nie an der BScene gespielt hat.

    Am kommenden Wochenende (Freitag, 28. und Samstag, 29. März) steht die BScene wieder auf dem Programm – und sie ist nochmals ein klein wenig grösser geworden. So, wie es halt noch möglich war in Basel. Inzwischen werden praktisch alle Lokale bespielt, die bespielt werden können.

    Erstmals haben die Programmverantwortlichen bewusst die Grenze zum nahen Deutschland geöffnet und fünf Bands aus dem grossen Kanton ins Programm aufgenommen (Jacuzzi Pirates, Rockrainer, Bih’tnik, Neonkrieger, Dondan). Ausserdem sind, wie schon im vergangenen Jahr, vereinzelte internationale Acts zu sehen, quasi als Auflockerung des Programms. Hervorzuheben sind die feschen Frauen von The Shalitas aus Brooklyn (Bild), der Singer/Songwriter Rob Reynolds aus London und die dänischen Nachwuchsstars Duné, alle am Samstag auf verschiedenen Bühnen in Basel zu sehen.

    Im Zentrum stehen aber klar die Basler Bands, wo sich Newcomer, alte Hasen und alles dazwischen die Mics in die Hand geben. Empfehlungen wollen wir hier keine abgeben, sondern verweisen auf das komplette Programm. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Der 2-Tagespass kostet im Vorverkauf 36 Franken (Studenten 31.-), die einzelnen Abende jeweils 24.- (21.-). An der Abendkasse kosten die Tickets jeweils 4 Franken mehr.

    Zum Schluss noch der Hinweis: Am Samstag lädt 78s ab 02Uhr auf dem Schiff zur Indie-Disko mit unserem geschätzten Pop B.Sessen.

    4 Reaktionen

    1. 78s » Blog Archive » The Barren Sea: Indierock mit Seefahrer-Flair
    1. #1 Philippe

      15:23 Uhr, 21.3.2008, Link

      Hier ein paar hörenswerte Basler Acts/Künstler/Bands:

      James Légères (Freitag, 21.30, Kuppel), Aie ça gicle (Freitag 22.45 Uhr, Sudhaus), Tranquilizer (Freitag, 23.59 Uhr Kuppel), Anna Aaron, 23.59 Uhr Parterre), The Big Bang Boogie (Samstag, 21.30, Kaserne Basel), Bith’Nik (Samstag 22.45 Uhr, Birds Eye Jazz Club), James Gruntz (Samstag, 22.45 Uhr, Kuppel), Lombego Surfers (Samstag, 23.59, Kaserne)

      Diese Bands haben alle MySpace- und MX3-Seiten. Check it out…

    2. #2 David Bauer

      16:11 Uhr, 21.3.2008, Link

      Dem wäre noch hinzuzufügen: Jana Kouril (Freitag 21:30, Parterre, http://www.78s.ch/2007/03/27/ein-grund-mehr-basel-zu-lieben/), Lamps of Delta (Freitag, 23:59, Schiff, http://www.78s.ch/2008/02/08/78stv-lofidogma-mit-lamps-of-delta/).
      Wenn jetzt noch jemand drittes aufzählt, haben wir bald alle Bands genannt. Womit wir beim typischen BScene-Dilemma wären: Man verpasst immer mehr als man sehen kann. Deshalb wäre das SXSW (http://www.78s.ch/2008/02/09/sxsw-mehr-gute-musik-geht-nicht/) wohl nichts für mich…

    3. #3 Jan

      23:40 Uhr, 21.3.2008, Link

      auf keinen fall zu verpassen: ALARMA MAN aus Schweden…wann die genau spielen weiss ich jetzt nicht auswendig, aber die muss man mal gesehen haben!!

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular