78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

restorm.com – die Kuschelecke der Musikszene

Von    |   17. März 2008   |   23 Kommentare

Auf restorm.com sind Profile, Downloads und History von Künstlern, Labels und Venues dokumentiert. Die Synergien sollen Musikliebhaber und Musiker näher zusammenbringen, auch mittels einem eigenen TV-Kanal.

Das Ei des Kolumbus im Zeitalter der sozialen Netzwerk-Plattformen scheint noch nicht gefunden. Last.fm, MySpace, mx3, 6degrees, ILike, MOG, you name it. Restorm.com will sie jetzt aber gefunden haben, die sprichwörtliche eierlegende Wollmilchsau. Die Plattform möchte Musiker, Fans, Konzertveranstalter, Labels und Medien verbinden. Jungen, ambitionierten Musikern soll restorm.com eine Infrastruktur bieten, um in der Musikwelt weiter zu kommen. Dazu gehört gemäss den Machern aus Zürich nicht bloss eine Profilverwaltung, sondern mit restorm.tv auch ein eigener Musikkanal, vorerst allerdings nur auf dem Netz. Wobei diese beiden Vektoren auf kurz oder lang sowieso zusammenwachsen. Spätestens dann werden restorm.com und restorm.tv die Welt erobern. Garantiert.Die erwähnten Synergien peilt restorm.com nun mit dem deutschen Haldern Pop Festival an, das „Festival der Newcomer“. Muse, Kate Nash oder Franz Ferdinand haben vor ihrem Durchbruch am Haldern Pop Festival gespielt. Ein Karriere-Katalysator sondergleichen. Restorm.com hat für die diesjährige Ausgabe (7.8. – 9.8.) zwei Slots ausgeschrieben (Anmeldung). Neben dem Live-Auftritt gewinnen beide Bands ausserdem eine Produktion von je 500 Stück 7 Inch Vinyls. Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2008. Eine Jury, bestehend aus Verantwortlichen des Haldern Pop Festivals wählt die zwei Gewinner bis Ende Juni 2008 aus.

Und zum Schluss noch Werbung in eigener Sache: am Mittwoch 19.3. um 20 Uhr geht auf restorm.tv die erste 78s Clip-Show über den „Äther“. „78s Videotape“ heisst das Teil und bietet euch zweiwöchentlich natürlich nur No-Hits. Tune in or drop out…. oder so ähnlich.

> Anmeldung für die Haldern Pop-Music Challange