• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Setlist, die: Krücke für authentizitätsfreie Künstler

    Von    |   22. Februar 2008   |   38 Kommentare

    Eine Setlist ist die von einer Band festgelegte Reihenfolge der Lieder bei einem ihrer Konzerte. Steht bei Wikipedia. Manche Künstler brauchen die Setlist ausserdem als Krücke für fehlende Authentizität. Aber seht selber.

    Die Setlist von Daniel Kandlbauer

    Originalsetlist vom Konzert von Daniel Kandlbauer am 14.2. im Albani in Wintherthur Winterthur.

    PS: Dies als kleiner Wink mit dem Zaunpfahl an alle, die Bands wie Navel, The Bianca Story oder Baby Genius mit Produkten der Major Labels vergleichen wollen.

    38 Reaktionen

    1. DIE MAGAZIN » Blog Archive » DAS GEHEIMNIS DES KANDLBAUER
    2. » Setlist.fm: Ein Wiki für Konzertsongreihenfolgevergesser | 78s - Das Magazin für bessere Musik
    1. #1 Tom

      20:57 Uhr, 22.2.2008, Link

      Heyyyy, was soll denn des, ich wollt grad die nächsten Wochen ein Special mit Setlists machen und dann kommt ihr jetzt hier mit sowas an :)

    2. #2 jdw

      21:51 Uhr, 22.2.2008, Link

      das ist mal grossartiger investigativer journalismus auf 78s.ch, bravo!

      als wunderbares gegenbeispiel hab ich bei mir zu hause die setlist vom ersten arcade fire konzert im mascotte. mit rotem filzstift auf eine papiertüte geschrieben, ohne jeglichen kommentare. trotzdem waren die ansagen damals sehr unterhaltsam…

    3. #3 David Bauer

      11:03 Uhr, 23.2.2008, Link

      Das tut uns natürlich leid, Tom :-) Kannst du das denn toppen? Dann sind wir sehr gespannt auf deine Setlists.

    4. #4 Tom

      11:45 Uhr, 23.2.2008, Link

      Ich bin sehr zuversichtlich, meine Freundin und ich waren sehr fleißig. Allerdings müsst ihr euch noch gedulden, bis meine Klausuren vorbei sind. Ab März geht’s los!

    5. #5 A Doorslammer never get along with that shit

      13:55 Uhr, 23.2.2008, Link

      Heiland Sack… ich finde immer noch, er sollte seinen Namen ändern, zum Beispiel Candle-Ständer oder Kronleuchter…. Grossartiger Blog…

    6. #6 David Bauer

      17:12 Uhr, 23.2.2008, Link

      Damit wir Tom gebührend Paroli bieten können, wenn er seine Setlists aus dem Ärmel zieht, freuen wir uns natürlich über Hinweise auf ähnlich aussagekräftige Setlists wie diejenige von Kandlbauer. Wo sind sie, die manischen Setlist-SammlerInnen unter den 78s-LeserInnen?

    7. #7 jdw

      19:43 Uhr, 23.2.2008, Link

      ich hab nur 3 stück zuhause. nebst der bereits erwähnten von arcade fire noch eine von nada surf (schüür, luzern) und eine von logh (grüner jäger, hamburg). auf allen dreien sind keinerlei notizen drauf und alle sind handgeschrieben…

    8. #8 stöff

      12:37 Uhr, 24.2.2008, Link

      Bei mir haben sich schon über 30 Setlists angesammelt – alle eingescannt und kommentiert gibt’s die Dinger hier:
      http://www.geocities.com/pickstoeff/setlists.html
      Besonders hinweisen möchte ich auf jene von Beck am Jazz Festival Montreux: Da hat er, offenbar als band-interner Scherz, zu jedem Song noch einen schweinischen Alternativ-Titel dazugeschrieben.
      Auch sonst hat’s einige Highlights: R.E.M., viele schöne handgeschriebene von Züri West, Kaizers Orchestra, Lambchop (signiert von Kurt Wagner höchstpersönlich). Auf keiner einzigen hat’s irgendwelche Ansagen notiert…

    9. #9 Tom

      20:32 Uhr, 24.2.2008, Link

      @Stöff

      Wunderbare Sammlung! Grad Flying Pickets mit der Tonartangabe find ich sehr geil! Und was die Zeichen nebendran bei Heidi Happy sind, ist auch ein Rätsel für sich/mich :)

    10. #10 Don

      11:19 Uhr, 27.2.2008, Link

      Die Heidi arbeitet viel mit Loop-Geräten. Das werden die Einstellungen dazu sein.
      Lasst doch die Leute ihre Setliste als Gedankenstütze benützen. Auf der Bühne geht in der Nervosität schnell mal was vergessen.

    11. #11 Seb

      11:56 Uhr, 27.2.2008, Link

      Ja Merk dir mal alle Effects Einstellungen für ein ganzes Konzert…viel vergnügen, und wenn man jedes Konzert die Songs irgendwie umarrangiert, dann wirds auch spannend ohne Notes.
      Aber Ansagen planen???? wenn man das planen muss, sollte mans doch bitte besser bleiben lassen!

    12. #12 Luca

      12:57 Uhr, 27.2.2008, Link

      Ja Setlists dürfen schon gute Hilfen sein – aber wenn man solche (!) Ansagen notieren muss finde ich das dann doch auch eher schwach. Die Dinge sollten, finde ich zumindest, aus dem Moment heraus geschehen, dann ist es auch ein schöner Live Moment.

    13. #13 Flo

      13:50 Uhr, 27.2.2008, Link

      Einfach nur saugut! Ich werf mich weg. Bester Beitrag bisher auf 78s, zumindest der Spassigste. :-)

      Ich hab immer nur Setlisten ergattert mit Songtiteln drauf, so der Standard. :D

    14. #14 Mark

      15:20 Uhr, 27.2.2008, Link

      Ich hab nur ’ne Setlist von Favez, ’ne handbeschriebene Serviette mit ’nem riesen Penis drauf. :)

    15. #15 David Bauer

      16:21 Uhr, 27.2.2008, Link

      schick uns die mal, mark. das klingt interessant.

    16. #16 Mark

      19:08 Uhr, 27.2.2008, Link

      Ok, ich schick dir sie, wenn du mich dafür hypst. ;)

    17. #17 domi

      01:36 Uhr, 28.2.2008, Link

      wow, wow, wow! es ist morgen halb zwei und in der kiste läuft nur dreck… was macht man? man geht auf 78s (ohne grosse erwartungen;-). grosser bericht! ich unterhalte mich! stöff, deine sammlung ist gold!

    18. #18 Mr. Green

      12:00 Uhr, 28.2.2008, Link

      Mmh, also ein bisschen was auf die Setlist schreiben als Gedankenstütze ist schon ok.

      Hab ich selber schon erlebt, dass in der Nervosität was vergessen geht. Gedankenstützen wie ein Verweis auf den Merchandising Stand oder so geht in Ordnung.

      Aber die Angabe, dass der nächste Song jetzt sein Lieblingssong ist, ist ja mal so was von unglaublich dämlich…Vergisst er dies jeweils vor dem Konzert oder was?

      Auch der Teil mit den Claps ist irgendwie lustig. Kommt sowas nicht spontan von der Hand???

      Und was macht der arme Kandlstrauch bitteschön, wenn es im Albani doch nicht so schön ist, wie er sich das vor dem Konzert vorgestellt hat? Dann muss er diese eine Aussage ja richtig rauswürgen ;-)

      Aber den Vogel zum Abschuss gebracht, hat eigentlich die erste Zeile: „Wint(h)erthur geits guät?“…Sorry, aber so was Unspontanes ist einmalig :-)

    19. #19 thommy

      13:42 Uhr, 28.2.2008, Link

      HAAHAAA!! was für ein spass….toll! naja…aber ich bin auch der meinung, wer freiwillig ein kandlbauer konzert besucht, disqualifiziert sich eh selber. :-)

    20. #20 David Bauer

      14:16 Uhr, 28.2.2008, Link

      Was im Text nicht steht: Derjenige, der uns die Liste zugespielt hat, war nicht ganz freiwillig da. Naja, freiwillig schon, aber nicht wegen Kandlbauer, sondern wegen einer Frau. Was wiederum die Frage aufwirft, ob man freiwillig mit einer Frau zu Kandlbauer gehen soll, die freiwillig zu Kandlbauer geht…?

    21. #21 thommy

      14:23 Uhr, 28.2.2008, Link

      soll man(n) überhaupt mit einer frau verkehren, die freiwillig zu kandlbauer geht…?

    22. #22 Dr. Pop

      14:25 Uhr, 28.2.2008, Link

      Dr. Pop wird diese Frage am Montag beantworten.

    23. #23 Luca

      14:30 Uhr, 28.2.2008, Link

      Also ich habe Mühe damit wenn über andere Musiker herzieht, diese aber noch nie Live gesehen hat. Mal offen zu sein und zu sagen „Ok, schaue ich mal was der/die Live zu bieten hat“ ist ja keine Schande. Weil erst dann kann man doch wirklich urteilen und was dazu sagen.

      Ich persönlich bin kein Navel Fan weder finde die Musik wirklich toll (Delilahs ebenfalls), trotzdem will ich mal an ein Konzert von denen um mir ein besseres Bild zu machen.

      Sieht es doch so: Wenn er nicht an das Kandi Konzert gegangen wäre, so hätten wir jetzt nicht diese tolle Setlist und somit auch kein Diskussionsstoff! Ist doch toll!

    24. #24 domi

      19:46 Uhr, 28.2.2008, Link

      wir in der Schweiz müssen kritischer werden und nicht immer alles in Schutz nehmen. Man darf doch wohl noch sagen, dass etwas extrem peinlich ist oder scheisse… oder in diesem Fall halt beides. Und ich muss nicht an ein Konzert gehen, um meine Meinung zu ändern, sondern weil ich entweder weiss, dass es geil wird oder mich positiv überraschen lassen will. Ich könnte schwören, dass das «Kandi» nicht schaft, da ich weiss, dass ich nicht nur die Musik einfallslos finde, sondern auch breitbeiniges, gekünstelt-rockiges Provinz-Getue nicht ausstehen kann. Dann gebe ich mir lieber die richtige Kulturvergewaltigung und geh an ein Zeltfest in Unterlunkhofen mit den Blaumeisen (http://www.blaumeisen.de)

    25. #25 Don

      20:34 Uhr, 28.2.2008, Link

      Kritisch sein, ja. Aber alles was man nicht selber macht destruktiv zu Tode kritisieren is auch scheisse!

    26. #26 thommy

      09:08 Uhr, 29.2.2008, Link

      ich bleibe dabei, ich würde ihn nicht schauen gehn, genauso wenig wie ich stefanie heinzmann, plüsch oder adrian stern schauen würde…voilá! :-)

    27. #27 xdevx

      17:21 Uhr, 29.2.2008, Link

      Kann ich fast sogar toppen: http://xdevx.wordpress.com/2007/06/27/bloc-party-atelier-luxemburg/
      Den Bloc Party-Setlist-Anhang: großes Kino! ;)

    28. #28 Luca

      18:16 Uhr, 29.2.2008, Link

      Haha, ok.. aber das ist ja okay wenn er versucht was nettes auf Deutsch zu sagen:! Vee gates heer forna?? hahah geil

    29. #29 schoedo

      14:52 Uhr, 2.3.2008, Link

      hey jungs, ihr wollt doch nicht ernsthaft behaupten, dass profis wie züri west und stiller haas usw. einfach nur spontanes zeugs zwischen den liedern blappern? alles schön im voraus durchegedacht. geht 2 mal an ein konzert von der gleichen tour und ihr werdet sehen. klar macht man spontane sprüche, die gerade zur situation passen, aber das meiste ist niedergeschrieben, man ändert ja auch nicht(oder äussersts selten) die texte der lieder die man singt. ob man nun gedankenstützen auf der setliste hat oder nicht, hängt nur damit zusammen, ob genug zeit/hirnkapaziät hat, um die sachen die man sagen will, auswendig zu lernen. dat gilt für alle sänger, kandelbaur hin oder her

    30. #30 David Bauer

      15:32 Uhr, 2.3.2008, Link

      Dass man sich das eine oder andere Statement zurecht legt – fair enough. Wenn man es sich nicht merken kann – nun denn. Aber so haarklein Dinge aufzuschreiben, auf die man nun wirklich spontan kommen kann (Winterthur wie geit’s?, der eigene Lieblingssong!, die Aufforderung zum Klatschen), das muss einfach belächelt werden.

      Ich geh auch nicht zu einem Date und schreibe mir auf eine Serviette „schöne Augen“, „welche Hobbies?“, „kiss“.

    31. #31 schoedo

      19:01 Uhr, 2.3.2008, Link

      @david: mein kommentar ging ja nicht direkt an dich und deinen artikel.. mir ging es mehr darum, dass hier einige leute das gefühl haben, dass gute ansprachen spontan sein müssen. es geht am schluss nur darum, das zeug gut rüber zu bringen, gemischt mit einer gesunden prise spontanität und gefühl für den moment… aber gute musiker überlegen sich vorher ganz genau, wie sie ihre songs ankünden, ist auch besser so, weil man kann sich sehr gut in der spontanität verheddern, glaub mir.. ein grundbaustein, den man sich vor jedem lied ausdenkt und dann beliebig anpassen kann, ist meiner meinung nach ideal. sachen wie „mein lieblingssong“ sind natürlich völlig überflüssig zu vermerken, ganz deiner meinung…

    32. #32 Michi C.

      15:50 Uhr, 3.3.2008, Link

      hahaha
      die Setlist gehört eingerahmt und an ein Alpenrock Kafi verkauft! Kann mir nur allzu gut vorstellen, wie das rübergekommen ist…“es isch ssooo geil do“ „ihr sind alli super“ usw. aber genauso lustig wie die Notizen sind die Songtitel selber, oder erst der 5-Sterne-Hotel-mässige Candlebauer-Schriftzug, oh-lá-lá!
      hahaha

    33. #33 Tom

      19:41 Uhr, 25.4.2008, Link

      @fyoi: Ich hab übrigens soeben meine Serie mit Setlists gestartet…

      http://www.blogpartei.de

      Hab noch einige Dutzend hier rumliegen, manche besser, manche weniger.

    34. #34 Bärgler

      14:44 Uhr, 9.5.2008, Link

      Hai ai ai

      Kritisieren und Runtermachen könnt ihr, was?
      Aber wisst ihr was mich erstaunt?
      Ihr scheint die Setlist sehr gut durchgelesen zu haben…
      Doch wisst ihr was mich verwundert?
      Dass über 50% dieser Kritiker immer noch nicht im Stande sind KAND(e)LBAUER richtig zu schreiben…Naja.

      Ich persönlich finde die Kandlbauer Gigs fantastisch, aber eben, Musik ist Geschmacksache.
      Trotzdem: gleich alles runterziehen was nicht rassiert oder was auch immer ist, geht gar nicht.
      Jawohl!!

      Cheerios

    35. #35 Robi

      13:13 Uhr, 20.5.2008, Link

      Am samstag 24. Mai 2008, in der MZH Therwil/BL
      Daniel Kandlbauer Konzert/anschliessend Festbetrieb
      Einlass: 19:30
      Eintritt: 18sFr

    36. #36 born to run

      15:15 Uhr, 29.8.2008, Link

      hoppla, da war wohl einer ganz schlau und hat etwas herausgefunden und es schnell ins internet gestellt, weil es so krass ist. und dann noch über die bösen majors herziehen, die ja sowieso keine ahnung von musik haben. und dann die unterstützenden kommentare entsetzter musik-kenner. great! ich amüsiere mich bestens!

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular