• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • „Baby Genius for President“ – die Kampagne kommt ins Rollen

    Von    |   21. Februar 2008   |   41 Kommentare

    Nachdem das Gratisblatt 20 Minuten die 78s Marketingstrategie für die Kampagne „Baby Genius for President“ mit Medienmitteilung und YouTube-Promo mehr oder weniger eins zu eins übernommen hat, kommt die Hype-Maschine langsam ins Rollen.

    Das heisst aber auch, dass es langsam Zeit wird für echte Baby Genius-Mucke und nicht bloss 78sTV YouTube-Covers. Die YouTube-Cover-Filmchen sind einigen Lesern ja schon gehörig auf die Eier gegangen. Nicht wenige haben Baby Genius ins Pfefferland gewünscht und unsere Hype-Strategie verteufelt.

    Dass Ivo Amarili, mittlerweile übrigens stolze 21 Jahre alt, aber nicht nur Covers zum Besten geben kann, sondern auch eigene Stücke, das wollen wir euch jetzt deftig unter die Nase reiben und in die Ohren quetschen. 78s präsentiert das exklusive Baby Genius Pre-Listening und ihr dürft euch von seiner Grossartigkeit überzeugen lassen. Hype hin oder her, Baby Genius ist das beste, was der Schweiz Musikszene seit langem passiert ist. Wer das nicht erkennt, hat entweder kein Herz oder einfach keinen Geschmack.

    Baby Genius – Couldn’t Love You
    [audio:http://www.78s.ch/wp-content/uploads/2008/02/01-couldnt-love-you.mp3]

    Nächster Artikel

    »

    41 Reaktionen

    1. MP3s - Baby Genius: Doch wirklich gut - soundbuero.de
    2. 78s » Blog Archive » Baby Genius Pre-Listening - 4 days to go!
    1. #1 jasmin

      00:36 Uhr, 22.2.2008, Link

      ich finds cool!

    2. #2 david

      01:59 Uhr, 22.2.2008, Link

      ich nicht!

    3. #3 Beg, Steal or Borrow

      08:40 Uhr, 22.2.2008, Link

      Ich mag den Ivo einfach. Fertig.

      Und Musik macht er auch verdammt gute. Naja, sie gefällt halt einfach dem Dave ^^

    4. #4 Mike

      09:47 Uhr, 22.2.2008, Link

      wieso wird das ganze so übertrieben…? die cd ist noch nicht mal draussen und schon werden so grosse töne gespuckt…kann ich echt nicht verstehen!

    5. #5 A Doorslammer never get along with that shit

      10:45 Uhr, 22.2.2008, Link

      Solange ihr den Superlativ nicht weglassen könnt, zähle ich mich zu den Herzlosen ohne Geschmack. Er ist auch nicht besser als andere. Hat einfach den 78superlativ irgendwie gebucht ;-)

    6. #6 loup

      10:53 Uhr, 22.2.2008, Link

      man könnte meinen, die baby genius „strategie“ sei von chrigl fisch. einfach mal was behaupten und dann kucken was rauskommt. nett.

    7. #7 desorientiert

      11:31 Uhr, 22.2.2008, Link

      Warum das so übertrieben wird? Ganz einfach. Dem Baby-Genie seine besten Freunde arbeiten für 78s, bzw. 20Minuten. Schade, dass es in den Medien keine objektive Beurteilung gibt, bzw. dass diese Aufmerksamkeit nicht jedem vergönnt ist. Cheers!

    8. #8 Mathias Menzl

      11:37 Uhr, 22.2.2008, Link

      Klüngel ist und bleibt ein Wirtschaftsfaktor. Das ist überall so. Abgesehen davon: ich habe Babys Bekanntschaft erst gemacht, nachdem ich die Platte gehört habe und nehme für mich in Anspruch völlig unvoreingenommen urteilen zu können, weil die restlichen involvierten Personen in das Baby-Projekt entweder so gute Freunde von mir sind, dass ich das immer noch geblieben wäre, auch wenn ich Baby Genius scheisse gefunden hätte oder lediglich flüchtige Bekannte, bei denen ich nichts verspielt hätte.

    9. #9 desorientiert

      12:07 Uhr, 22.2.2008, Link

      Gut zu wissen!
      Das heisst, wenn ich dir was von mir bringe und du es gut findest, machst du dann auch grundlos so einen Hype, bevor die Platte raus ist? Danke! Ihr seid die Besten!!

    10. #10 Michael Walther

      12:50 Uhr, 22.2.2008, Link

      Die Nicht-Gitärreler von 78s melden sich einfach viel zu wenig. Darum tu ich es jetzt einmal. Die Musik macht Spass, aber worin genau unterscheidet sie sich von all den anderen Schrummelrock-Aufnahmen? Ich weiss, ein Laie fragt immer so, aber ein Kenner sollte darauf antworten können.

    11. #11 Michael Walther

      12:52 Uhr, 22.2.2008, Link

      Oder ist das Ganze einfach ein Experiment und eine Feldstudie über die Dramaturgie von Medienhypes?

    12. #12 jdw

      12:58 Uhr, 22.2.2008, Link

      die musik unterscheidet sich überhaupt nicht vom gängigen (brit-)rock, die handschrift von mentor tobi gmür (mothers pride) ist deutlich zu erkennen. was halt einfach anders ist, ist die promo-masche, dass man den jungen zum swiss pete doherty minus drogen zu machen versucht. insofern tatsächlich eine art experiment, das aufgrund der immer stärkeren lifestyle-orientierung in der musikbericherstattung und der tendenz, ganze formulierungen aus den pressetexte völlig unkritisch zu übernehmen, durchaus aussicht auf erfolg hat. lassen wir uns überraschen und schauen wir etwas gelassener zu, wie sich die promo-maschen von navel, bianca story oder baby genius entwickeln. sympathischer und kreativer als die mcdonalds/krankenkasse-schiene von myron ist es allemal.

    13. #13 erwischt

      13:09 Uhr, 22.2.2008, Link

      Unglaublich, was da für Verschwörungstheorien die Runde machen. Jungs, seid ihr wirklich alle so neidisch? Das sind doch einfach gute Songs, was kann man da dagegen haben?

    14. #14 Don

      13:13 Uhr, 22.2.2008, Link

      Das Auffällige daran ist hauptsächlich, dass für einen derartigen 20Minuten-Bericht noch nicht sonderlich viel geleistet wurde und dass er nicht einmal zu einem konkreten Anlass erschien. Unberechtigt find ich es nicht unbedingt, aber vielleicht erhofft sich der Autor ja einfach nur einen Posten als Gitarrist in Baby Genius‘ Band? ; )

    15. #15 tom

      13:16 Uhr, 22.2.2008, Link

      jedenfalls löst er reaktionen aus. das ist dann auch das einzige was er mit doherty gemeinsam hat. finde es jedenfalls eine reife leistung ein solches album rauszubringen wenn man bedenkt dass der junge seit knapp 2 jahren gitarre spielt.

    16. #16 PetiteMachine

      14:30 Uhr, 22.2.2008, Link

      hm, wie schön ist es doch, die erfreuliche plattenrezension von marygold im neusten visions zu lesen…beständigkeit ist wohl das, was sich langfristig auszahlt. und eine gute scheibe und viele konzerte. wieso meint jeder heutzutage, von einem tag auf den anderen ganz oben sein zu müssen? das ist wohl eher das gedankengut von dsds und popstars, und nicht rock-/popmusik mit herzblut.

    17. #17 thommy

      14:42 Uhr, 22.2.2008, Link

      @ PetiteMachine: du sprichst mir aus dem herzen!

    18. #18 martin

      14:44 Uhr, 22.2.2008, Link

      …hat aber irgendwie nix mit diesem beitrag zu tun… beständigkeit kann man ja mit dem debut nicht wirklich zeigen…

    19. #19 David Bauer

      15:03 Uhr, 22.2.2008, Link

      Beständigkeit und ein fulminantes Debut schliessen sich ja nicht aus.

    20. #20 tobtob

      15:35 Uhr, 22.2.2008, Link

      heyheyheymybabylovesyou:-)

    21. #21 daCruz

      16:59 Uhr, 22.2.2008, Link

      gespannt auf den abend in der schüür! und die lieder bis jetzt sind wohl auch nicht schlecht.

    22. #22 felix

      18:53 Uhr, 22.2.2008, Link

      oh du meine güte!!ist nun wirklich nicht wert feuer und asche zu spucken….ist nun mal so dass dies ein weg sein kann um erfolg zu haben…..nicht unbedingt mein ding aber zumindest eine möglichkeit….schaut euch doch um was uns tagtäglich für hypes präsentiert werden die nicht mal ansatzweise das halten was sie versprechen…da bleibt die objektivität ganz und gar auf der strecke…so funktioniert nunmal ein hype….wieso sollte dies nicht auch einer aus der unterbewerteten schweizermusiklandschaft machen?….lasst es doch mal geschehen und gebt dem ivo diese chance…..der pete von der insel als aufhänger zu nehmen ist zwar einfach nur hohl…doch ist es so dass man diesen idioten halt überall kennt…..wenn der ivo damit auch noch erfolg haben sollte sind wir doch nicht neidisch…oder? vieleicht hält baby genius was er verspricht….oder besser gesagt seine hyper. lassen wir uns überraschen.

    23. #23 Mathias Menzl

      23:49 Uhr, 22.2.2008, Link

      @desorientiert: grundlose hypen wir ja nicht. das sollte dir doch jetzt klar sein. im gegensatz zu dir kennen wir die platte. und wenn etwas gut ist, dann wird gehyped. folgerichtig zu deiner anfrage: klar, gib uns ein paar gute songs von dir, und und wir machen einen hype aus dir. versprochen. du musst nicht einmal gut aussehen. würde sogar helfen, wenn nicht. und sonst kannst du immer noch eric kramers telefonnummer raussuchen. das hilft auch.

    24. #24 Anna

      18:49 Uhr, 24.2.2008, Link

      @ Mathias
      Ihr solltet das neue Sidewalkpoets Album hypen, wenn das stimmt, was Du da sagst.
      Da kommt was aus den Boxen.
      Hopp!

    25. #25 Mathias Menzl

      19:23 Uhr, 24.2.2008, Link

      ist in der hype-evaluations-schlange ;)

    26. #26 Mutardo

      08:40 Uhr, 25.2.2008, Link

      danke anna,aber die jungs geben sich ja schon sichtlich mühe für uns. aber ja, hopp find ich gut ;)
      und baby sowieso!

    27. #27 peedy

      08:46 Uhr, 25.2.2008, Link

      78s macht einen auf indie-bravo NME… lustig, lustig. nun, die songs des oben genannten finde ich genau so spannend wie ein film mit sandra bullock.

    28. #28 alaijn

      10:54 Uhr, 25.2.2008, Link

      ich finde gut, dass ihr für baby genius werbung macht. ich kenne ivo schon lange und respektiere seine arbeit. allerdings finde ich, dass 78s etwas zu forsch auf das zielpublikum zugeht. was mir persönlich einfach zu viel des guten ist.

      „Hype hin oder her, Baby Genius ist das beste, was der Schweiz Musikszene seit langem passiert ist. Wer das nicht erkennt, hat entweder kein Herz oder einfach keinen Geschmack.“

      gut dann habe ich eurer meinung nach halt kein herz und kein geschmack.

      ich nenne es unabhängigkeit.

      alaijn
      sumsRecords

      support swiss music
      http://www.myspace.com/sumsrecords

    29. #29 Mathias Menzl

      12:57 Uhr, 25.2.2008, Link

      pech für dich ;)

    30. #30 peter

      17:52 Uhr, 25.2.2008, Link

      da nützt auch so ein ;) nichts: ihr habt euch zu weit aus dem fenster rausgelehnt. wenn dann herr menzl noch die presse-info für BG schreibt, beginnt’s zu riechen: http://www.twistagain.ch/%7Elittlejig/neu/medien/babygenius/releaseblatt__baby_genius__lj_114.pdf

    31. #31 Pietro

      19:18 Uhr, 25.2.2008, Link

      Verstehe auch nicht wieso man sowas richtig durchhypen kann. Finde das ganz in Ordnung, aber mehr auch nicht. Da gibts doch viele bessere und interessantere junge Musiker in der Schweiz. Die haben aber leider keine Gitarristen in der Band die für 20min schreiben oder einen guten Freund bei 78s. die dann sogar noch gewillt sind sich selber so heraufzubeschwören. Schade. Ohne Freunde würde das wohl mit dem kleinen Baby etwas anders aussehen.

    32. #32 Mathias Menzl

      21:52 Uhr, 25.2.2008, Link

      hey jungs, ich hype wen ich will. ich find den sound geil und hab darum mitte 07 den pressetext geschrieben. danach kam die idee mit den covers auf und weil baby ein geiler siech ist, hab ich ihn dafür angefragt. klar war es ein masterplan mit genius einen hype durchzuziehen. und ihr gebt dem ganzen noch die würze. funktioniert bestens. wenn etwas streng riecht, ist es die „miesepeterigkeit“ von ein paar bg-neidern.

    33. #33 Lino

      16:20 Uhr, 26.2.2008, Link

      wenn euch die kriegerischen amis und die ignoranten insulaner mit hypes zuschütten, steht ihr schlange und wenn mal einige (the bianca story, baby genius oder navel) vom schweizer kuchen am selbigen knabbern kommt umgehend der futterneid hoch….

      ALLE schweizer musiker im indie-segment würden davon profitieren, wenn nur schon mal einer aus dem dreierpaket dank kommerziellem erfolg als türöffner wirkt!

      über die majors/multis lästern: JA!, aber als supplement über die kleinen herfallen: Nein!

      darum grad nochmals:

      NAVEL NAVEL NAVEL NAVEL NAVEL NAVEL NAVEL NAVEL NAVEL NAVEL NAVEL
      THE BIANCA STORY THE BIANCA STORY THE BIANCA STORY THE BIANCA STORY
      BABY GENIUS BABY GENIUS BABY GENIUS BABY GENIUS BABY GENIUS BABY

    34. #34 David Bauer

      17:18 Uhr, 26.2.2008, Link

      ja, so ähnlich wie lino sehen wir das auch. vor allem sehen wir das alles aber viel entspannter, als man glauben mag. das augenzwinkern zwischen den zeilen muss man sich schon selber vorstellen, so viel einbildungskraft muss sein…

    35. #35 schnaebi

      11:00 Uhr, 2.3.2008, Link

      ich find das album sehr toll…und ich kenn den ivp nicht.

    36. #36 Renato

      15:53 Uhr, 2.3.2008, Link

      ja also Baby Genius lässt sich nun überhaupt nicht mit Navel oder the Bianca Story vergleichen.
      Erstens kommt er, nachdem nun die Libertines schon länger tot sind und auch sonst niemand mehr einen Abklatsch des Abklatsches des ganzen Britischen Sounds mehr hören möchte, nochmals mit dem Gerümpel.
      Zweitens ist seine Gesangsleistung höchst dürftig
      Drittens ist die ganze Sache ziemlich eintönig. Das letzte Mal in der Schüür war wirklich gähnen angesagt! Mehr als eine Stunde gleiche Rhythmik, Stimme und Gittarengedudel. Ne für mich hat der keine Zukunft!

      The Bianca story find ich grossartig. Vielseitig, tolle Vocals und es klingt doch schon nach etwas eigenem. Ich hoffe sie überzeugen auch live und können die vielen technischen Spielereien auf dem Album umsetzten.

      Navel ist halt einfach DIE schweizer Live-Band. Wenn man sieht wie sie insbesondere in Deutschland den Leuten einheizen. Ich hoffe einfach für sie, dass diese Energie auf ihre neue Cede gebannt werden konnte. Der Song auf Myspace überzeugt nicht restlos.

    37. #37 Amadeus Kärnten

      00:04 Uhr, 3.3.2008, Link

      beby genius kenn ich nicht – navel? live ein ereignis – bianca story? hab da in lörrach (musikexpress?) was gelesen. wenn ich die rauchzeichen deute dann NAVEL.

    38. #38 baby geek

      22:40 Uhr, 9.3.2008, Link

      Navel hat das Charisma, The Bianca Story das künstlerische Talent und Baby Genius die grosse Fresse.

    39. #39 felix

      23:16 Uhr, 9.3.2008, Link

      @baby geek…..navel hat charisma?…….wie, was, wo?

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular