• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Es ist Zeit für Tapes ’n Tapes

    Von    |   19. Februar 2008   |   2 Kommentare

    Lange ist’s her: die Tapes ’n Tapes gehörten vor zwei Jahren zu den Szene-Lieblingen des US-Indie-Rock, schafften dann aber den Sprung über den Teich nicht ganz. Arcade Fire, Clap Your Hands Say Yeah und The Cold War Kids stahlen ihnen vorerst die Show. Jetzt kommt aber die Zeit der „Tapes“.

    „The Loon“ hiess vor zwei Jahren die Offenbarung für alle Indie-Kids (78s-Bericht). Das Debüt-Album der Tapes ’n Tapes erhielt von der Indie-Bibel Pitchfork eine 8.3 auf der Hype-Skala, eine Bewertung ähnlich einem Ritterschlag.

    Und auch heuer klingt das Album noch so frisch wie direkt vom Acker. Eine Kreuzung aus Pavement, The Pixies und den Beach Boys, so lässt sich ihr Sound umschreiben. Davon zeugen Songperlen wie „Insistor„, „Beach Girls„, „50s Parking“ oder „Cowbell“ von „The Loon“ und ihrer selbstbetitelten EP aus dem Jahr 2005. Herz, was willst du mehr. Das dachte sich auch XL Recordings, das Label der White Stripes, welche die Tapes ’n Tapes 2006 nach einer konstanten Internet-Euphorie und Blog-Propaganda unter Vertrag nahm.

    Das zweite Album der Band aus Minneapolis „Walk it Off“ erscheint am 8. April. Heuer haben die Tapes ’n Tapes ihren ersten Track daraus veröffentlicht namens „Hang Them All“.

    Tapes ’n Tapes – Hang Them All
    [audio:http://www.beggarsgroupusa.com/mp3/tapesntapes_hangthemall.mp3]

    2 Reaktionen

    1. #1 Tom

      10:21 Uhr, 19.2.2008, Link

      „The Loon“ gehört immer noch zu den Alben, die ich regelmäßig einlege und die mich nie langweilen. Absolut empfehlenswert, live damals leider verpasst.

    2. #2 romano

      04:56 Uhr, 23.2.2008, Link

      geht mir genau so… the loon ist es immer wieder wert, mal rein zu hören!

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular