• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Sounddock Portable: Kleines Klangwunderwerk mit einem Makel

    Von    |   15. Februar 2008   |   2 Kommentare

    Bose Sounddock PortableStereogeräte, an die man iPods oder andere Mp3-Player andocken kann, gibt es inzwischen zuhauf. In allen Farben und Formen kommen die Geräte daher, viele niedrigpreisig und qualitativ durchschnittlich. Wir haben ein neues Modell aus dem oberen Preissegment getestet.

    Sounddock Portable Digital Music System heisst das Gerät, kostet 595 Franken und kommt aus dem Hause Bose, einem der führenden Hersteller von High-End Audiosystemen.

    Das Gerät ist kompatibel mit allen iPods ab der vierten Generation sowie dem iPhone (und wird von Apple Schweiz offiziell als Zubehör empfohlen). Über einen Audioeingang können auch andere Mp3-Player oder sonstige Abspielgeräte angeschlossen werden. Der iPod wird in die Halterung gestellt und ab dann per Fernbedienung gesteuert. Leichter gesagt als getan.

    Der iPod lässt sich nämlich nur sehr eingeschränkt bedienen, wenn er an das Gerät angeschlossen ist. Das Menü lässt sich nicht verwenden, der iPod springt automatisch in den Shuffle-Modus. Einzelne Alben können nicht angewählt werden. Nur zwischen Wiedergabelisten (wenn man solche angelegt hat) kann man hin und her springen. Will man ein bestimmtes Album hören, muss man den iPod ausstöpseln, das Album manuell anwählen und dann den iPod wieder anschliessen. Das ist ärgerlich.

    Der zwischenzeitliche Ärger verfliegt aber schnell, wenn man das Ding erstmal klingen hört. Dank ausgefeilter Technologie bringt das kompakte Gerät einen raumfüllenden Klang zu stande, der sonst nur mit im Zimmer verteilten Boxen erzielt wird. Nichts mit Ghettoblaster-Soundbrei. Das hört man vor allem bei den Bässen, die sehr eindrucksvoll aus dem 18x31cm kleinen Gerät herauswummern. Auch bei grosser Lautstärke stimmt die Qualität, eher kommt der Nachbar vorbei, als dass der eigene Musikgenuss leidet.

    Und sonst: Solider Lithium-Akku, der den eingestöpselten iPod jeweils auflädt; Tragegriff zum einfachen Transportieren; schickes Design.

    Fazit: Klanglich ein kleines Wunderwerk, aber mit klaren Abstrichen in der Bedienung. Wenn diese noch verbessert wird, stellt das Gerät eine valable Alternative zur klassischen Stereoanlage dar, zumindest für all jede, die ihre Musik nur noch digital abspielen.

    > Sounddock Portable Produktinformationen
    > Virtuelle Produktpräsentation

    Hinweis: Das Produkt wurde 78s von der Firma BOSE zum Testen zur Verfügung gestellt.

    2 Reaktionen

    1. #1 David Walter

      17:41 Uhr, 18.2.2008, Link

      ihr müsst mal das geneva teil testen (L oder XL). ist zwar noch teuer als das bose ding, tönt aber wunderbar und hat cede spieler und radio integriert. Rot und flügellack geschmiert. Das nenn ich eine alternative zur klassischen stereoanlage. so.
      http://www.genevaconcept.com/

    2. #2 David Bauer

      19:10 Uhr, 18.2.2008, Link

      Danke für den Hinweis. Wir kümmern uns darum.

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular