• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • The Bianca Story: Pechvögel des Monats

    Von    |   12. Februar 2008   |   74 Kommentare

    Bankrot statt Tourerfolg: The Bianca StoryDass sie trotz allem Unglück den Humor nicht verloren haben, spricht für sie. The Bianca Story wurde in Prag der Tourbus mit sämtlichem Equipment im Wert von 50’000 Franken gestohlen.

    Da haben sie eben erst ein tolles Debutalbum veröffentlicht („Hi Society“) und machten sich auf zu einer Mini-Europatour mit Start in Prag. Die Band hat grosse Pläne. Und da geschieht das Unglück: Nach dem Auftritt wird ihnen der Tourbus mit allem Equipment gestohlen. 50’000 Franken weg. Eine Versicherung haben sie nur für die Schweiz abgeschlossen, weil zu teuer (ja, nachher ist man immer schlauer). Die Tour fällt somit ins Wasser, statt Ruhm und Ehre drohen Ruin und Leere.

    Ein zerknitterter Fabian Chiquet von The Bianca Story versichert uns ausserdem: „Falls irgendjemand den Eindruck haben sollte, es handelt sich hier um ein Promo Aktion, dem versohl ich persönlich sein Fudi. Das hier ist himmeltraurig und keine Soap Opera.“

    Trost, aufmunternde Worte und grosszügige Spendenzusagen werden in den Kommentaren gerne entgegen genommen.

    > 78s-Tagebuch von The Bianca Storys letzter Europatour
    > Fabian Chiquet im 78s-Motel

    74 Reaktionen

    1. 78s » Blog Archive » Chartsurfer: Myron schon wieder abgestürzt
    2. The bianca story... - alterna blog party
    1. #1 flo

      22:04 Uhr, 12.2.2008, Link

      diese armen schweine! die «anti-navel-front» wünschte sich, es wäre einer anderen band passiert.

    2. #2 David Bauer

      22:06 Uhr, 12.2.2008, Link

      vielleicht haben navel ja auch deshalb ihre europatour mit den pumpkins abgesagt…;-)

    3. #3 tom

      22:18 Uhr, 12.2.2008, Link

      das ist scheisse und keiner band zu gönnen! musiker haben ja auch sonst schon kein geld. neben musikern sind hier sicher auch viele booker am lesen. los, eine benefiztour zusammenstellen!

    4. #4 jdw

      22:20 Uhr, 12.2.2008, Link

      yep, benefiztour ist eine gute idee. scheisse, dachte dass sowas nie einer schweizer band passieren wird, da man hierzulande ja chronisch überversichert ist… echt kacke, tut mir sehr leid jungs und mädels.

    5. #5 david

      23:29 Uhr, 12.2.2008, Link

      Wie ich die kenne werden die nur noch besser dadurch!!!
      So lassen die sich nicht runterkriegen!
      Benezif-Tour! Geilo! Wollte die eh wieder mal live sehen!
      78s, lasst eure Kontakts spielen!
      Jetzt hypen wir denen wie dem Baby Genius eine ihnen unvergessliche Tour auf den Hals!
      Wie wärs?
      Ist ne ehrliche Geschichte und wohl eine der potentesten und eigenständigsten Nachwuchhoffnungen aus der Schweiz. Würde mich freuen Einsatz zu sehen.
      Würde mithelfen!

    6. #6 flo2

      23:31 Uhr, 12.2.2008, Link

      Ou Ja, bin von der Partie!!!
      78s, roll nen Anfang, ich weiss die könnens gebrauchen!
      Könntet ihr was machen?
      Nebst dem ist ihr Album was vom geilsten und direktesten!
      Oder schreibt VISIONS über alle so?

    7. #7 david

      23:32 Uhr, 12.2.2008, Link

      Oh, da hats schon den ersten gepackt!
      Gut so!

    8. #8 nadja

      23:34 Uhr, 12.2.2008, Link

      Sogar der Blick hatte Mitleid mit der Band!
      @ flo2 @ david!
      werde mal ne runde bloggen gehen, irgendjemand muss ja anfangen!

    9. #9 kobel

      23:39 Uhr, 12.2.2008, Link

      Habe heute per Zufall den Elia von The bianca Story angetroffen und musste feststellen,
      die werden jetzt nur noch mehr Gas geben. Man solle doch bitte das Album kaufen,
      damit es ihnen zumindest in die Charts reicht ;) Spassvogel!
      Das Rockstar liess aber nebst VISIONS auch nicht auf sich warten wegen The bianca Story.
      Von wegen NME Site, @flo, bin ich doch deiner Meinung.

    10. #10 peter

      08:28 Uhr, 13.2.2008, Link

      hmm… letztlich doch ziemlich gute promo, dieser diebstahl, nicht?

    11. #11 kobel

      09:27 Uhr, 13.2.2008, Link

      @ peter, denkst du nicht verständlicherweise noch das beste rauszuholen?

    12. #12 peter

      09:39 Uhr, 13.2.2008, Link

      jaja, ‚tschuldigung. kein diebstahl wär ihnen sicher viel lieber gewesen.

    13. #13 Böser Kritiker

      09:43 Uhr, 13.2.2008, Link

      könnten wir nicht mal zusammen die hitparade manipulieren?
      sagen wir, am kommenden freitag kaufen wir uns über eine Woche verteilt 2,3 CD’s (natürlich als Spende für The bianca Story angedacht). Eine für mich, eine für meine Freundin und eine für meinen Hund. Das ist doch legal, right?
      Wie viele cd sales braucht es derzeit/Woche für die Charts?
      Überigens, bei Media Markt sind die am günstigsten, aber bei cede.ch muss ich meinen arsch nicht bewegen.

    14. #14 David Bauer

      10:21 Uhr, 13.2.2008, Link

      @peter
      Ich glaube für 50’000 hätten sie sich effektivere und nachhaltigere Promo als diesen läppischen Diebstahl leisten können. Hey, wir sprechen hier nicht von Navel…

      @böser kritiker
      wie viele platten es braucht, weiss ich nicht. die zahl ist aber gegenüber januar sicher wieder nach oben gegangen, weil jetzt die internationalen plattenreleases wieder anziehen. aber wenn ihr cds kauft, bringt das TBS ja sowieso etwas, hitparade hin oder her…

    15. #15 Böser Kritiker

      12:02 Uhr, 13.2.2008, Link

      @ David ja, klar – aber die hitparade generiert eine gewisse
      eigendynamik. ich denke es braucht ca. 300-400Platten/Woche um einzusteigen..
      ACHTUNG, FERTIG, LOS.

    16. #16 monorev

      12:45 Uhr, 13.2.2008, Link

      unser beileid, wir kennen die situation selbst mehr als gut.. kopf hoch

    17. #17 DerZensor

      13:26 Uhr, 13.2.2008, Link

      selber Schuld!

    18. #18 Fan

      14:30 Uhr, 13.2.2008, Link

      @ DerZensor : bei der aussage „gewaltsam entwendet“ ist dein kommentar nicht unbedingt angebracht – du tröte.

    19. #19 DerZensor

      14:52 Uhr, 13.2.2008, Link

      ähm ja, das da oben war dann nicht ich.

    20. #20 kobel fan

      23:01 Uhr, 14.2.2008, Link

      und achtung fertig los!
      Aus den Medien aus dem Sinn?
      Wohl war, für das ist The bianca Story aber eine zu langlebige Rockgeschichte!

    21. #21 delli

      21:54 Uhr, 15.2.2008, Link

      das macht die nur besser!!!

    22. #22 sioioi

      21:55 Uhr, 15.2.2008, Link

      Es wird gemunkelt das TbS mit Cryptonites unter einem Hut stecken?
      Schon davon was gehört?

    23. #23 hermes

      21:58 Uhr, 15.2.2008, Link

      @sioioi
      Ich denke die TbS werden bald ne antwort auf den Tisch legen!
      Vielleicht nen Film,Video,Song,was auch immer!
      Hab das Album gehört und finde was was vom besten aus der Schweiz!
      Was meint eigentlich die Zentrale von 78s zum Album?
      Nur so von wegen?

    24. #24 David

      22:00 Uhr, 15.2.2008, Link

      Ich (nicht geehrter David Bauer),
      finde „Hi Society“ ein sehr umfangreiches Werk und besticht durch nen sehr differenzierter Umgang mit MUSIK!
      Nicht umsonst wird es in den Medien als ne „neue“ Nachwuchshoffnung
      der Swiss Performance Export gehandelt.
      Ich bin gespannt! Ich finde es schön zu sehen das junge Künstler zumindest versuchen mit der heutigen Welt ehrlich umzugehen.

    25. #25 David Bauer

      23:12 Uhr, 15.2.2008, Link

      die meinung „der zentrale“ gibt es nie, es gibt immer nur einzelmeinungen, die sich möglicherweise decken. meine meinung zum debut von the bianca story steht hier im letzten abschnitt: http://www.78s.ch/2008/01/25/the-bianca-story-funkkopfhorerkonzert-zum-plattenrelease/

    26. #26 David Bauer

      23:13 Uhr, 15.2.2008, Link

      @david
      Schreib doch mal deinen Nachnamen hin, damit du nicht jedesmal erklären musst, dass du nicht ich bist ;-)

    27. #27 Johnny Rotten

      19:35 Uhr, 17.2.2008, Link

      Ich erlaube mir, den aktuellen Musikexpress zu zitieren: €œHinter dem elektronisch angehauchten Neo-New-Wave dieser Schweizer Band verbirgt sich leider€¦ nichts. Ob man aufstrebenden Bands mit Strokes-und Franz Ferdinand-Vergleichen im Jahr 2008 noch einen Gefallen tut, wie im dieser Veröffentlichung beiliegenden Infoschreiben geschehen, sei dahingestellt. Leider ist das einzige Pfund mit dem The Bianca Story halbwegs wuchern können, aber hauptsächlich der manieristische und komplett bei Alex Kapranos geklaute Gesang von Sänger Eliah Redinger. Und auch der zweiten Stimme, Anna Waibel, fällt meist nichts Besseres ein, als sich in pseudodivenhafter Geheimniskrämerei auf Karen O. zu berufen (€Lover€) oder an anderer Stelle kleinmädchenhaft zu wispern. Generell gilt: Auch wenn die Ex-Kunst-und Musikstudenten von the Bianca Story angeblich soundmässig €œeine eigene Welt kreieren wollen€, klingt das im Ergebnis leider genau so, wie man sich Musik von Leuten vorstellt, die sich am Konservatorium überlegt haben, jetzt aber mal eine richtig crazy Trendband zu gründen: nämlich aufgesetzt und prätentiös. Nun darf Pop ohne grössere Ansprüche ja bekanntlich so ziemlich alles – ausser Langeweile zu verbreiten. Indes: Genau hier liegt das zentrale Problem. The Bianca Story haben a) nichts zu sagen und sind b) nicht in der Lage, diesen Umstand durch halbwegs memorables, geschweige denn mitreissendes Songwriting zu kaschieren. Vereinzelte stimmungsvolle Momente wie die Tremolo-Gitarre in €œGive it up for Life€ werden mit Tuxedomoon-artigem 80s-Sequenzing zu einer streberhaft anmutenden Kunstkacke verrührt. Am Ende ist das, wie die Musiker in einem ihrer Songs richtig erkannt haben: €œA waste of time€“

      €œYou€™ll find that empty vessels make the most sound.€ Johnny R.

    28. #28 käser

      23:51 Uhr, 17.2.2008, Link

      ich kenne das album zwr nicht, aber die kritik des musikexpress‘ deckt sich mit meinem eindruck dieser band.
      trotzdem: mein beileid zu diesem drecks-klau. das ist echt scheisse.

    29. #29 jack

      00:36 Uhr, 18.2.2008, Link

      noch bezüglich dem klau: kann mir jemand erklären, wie sich das equipment einer newcomer-band auf 50’000Chf läppert? ich glaube DAS ist „high society“.

    30. #30 Graber

      00:46 Uhr, 18.2.2008, Link

      @ Johnny: Musikexpress ist so ein scheiss Blatt für Musiker, welche sich ihre Instrumente im Media Markt kaufen.
      zitiere lieber einmal die aktuelle VISIONS, das passt perfekt zu der Band..

      Johnny ist im richtigen Leben ein Versager – trust me :)

    31. #31 flex

      01:12 Uhr, 18.2.2008, Link

      was steht denn im visions?
      seit ich die band live gesehen habe, bin ich schwer beeindruckt.

      @ jack, hast du eventuell den band bus bei deiner rechnung vergessen..?

    32. #32 kobel

      01:25 Uhr, 18.2.2008, Link

      Klappe zu, Ohren auf,
      Pause, Skip oder neue CD.
      Fact ist das man von dieser Gruppe
      grösseres erwarten kann.

      Welt kreieren, mein arsch, idiotische Aussage,
      Was wollen die sagen?

    33. #33 David Bauer

      09:14 Uhr, 18.2.2008, Link

      Warum der Musikexpress einer unbekannten Schweizer Band so viel Platz einräumt, wenn man das Album offenbar uneingeschränkt schlecht findet, erschliesst sich mir nicht ganz.

      @käser: „ich kenne das album zwar nicht“ – dann wäre es vielleicht hilfreich, da mal reinzuhören.

    34. #34 jack

      11:08 Uhr, 18.2.2008, Link

      @flex: …sorry, auch inklusive bus ist das immer noch zu viel geld für eine newcomer-band.
      @graber: der johnny hat da eine tiefgründige kritik abgegeben. den jetzt plump als versager hinzustellen ist echt billig. da ist wohl kein einziges gegenargument vorhanden.

    35. #35 käser

      11:17 Uhr, 18.2.2008, Link

      @david bauer: …deckt sich trotzdem mit meinem bisherigen eindruck. das filmli hier genügt schon fast..
      @graber: visions? musikexpress hat im gegensatz zu diesem komischem hype-emo-blatt visions wenigstens die eine oder andere gute nummer…
      @jack: word

    36. #36 David Bauer

      11:26 Uhr, 18.2.2008, Link

      The Bianca Story anhand ihrer Filme zu beurteilen greift genauso zu kurz wie wenn man Navel anhand ihres Promogetöses beurteilt. Hey, it’s the music!

      Print magazines are dead anyway.

      Wir werden bei TBS mal nachfragen, wie genau die 50’000 zustande kommen. Als ob es eine Rolle spielen würde.

    37. #37 Dale C.

      11:54 Uhr, 18.2.2008, Link

      also am crashbecken kanns nicht liegen, das klingt wie das 79.- euro einsteigermodell von thomann.de

      Gelöscht: Wir haben keine Lust, Verleumdungen hier auf 78s zu verbreiten.

    38. #38 Dale C.

      11:56 Uhr, 18.2.2008, Link

      graber ist im richtigen leben piero esteriore – trust me!

    39. #39 jack

      11:57 Uhr, 18.2.2008, Link

      un ob man bands nach ihrer filme beurteilen kann! danke käser.

      @david bauer: ein film ist eine primäre quelle. ein promogetöse ist sekundärer oder tertiärer natur. das kann man nie und nimmer gleichwertig ansehen.
      „it’s the music“: auf ihrer myspace seite ist zuoberst ein fettes zitat, das den direkten zugang zum player verhindert. verdächtig, ein zitat so dringlich hervorzuheben. ist der eigentliche sinn von myspace nicht, dass jede bandseite gleich aussieht und der player rechts oben den direkten zugriff auf die musik ermöglicht? da wird man unwillentlich aggressiver werbung ausgeliefert. die PR geniesst hier anscheinend eine sehr grosse Priorität. sehr unsympathisch. typisch ch-bands wiedermal: der fokus auf die werbung geht auf kosten der musik.

    40. #40 Johnny Rotten

      18:27 Uhr, 18.2.2008, Link

      Da gehts ja wiedermal hoch zu und her! Ein bisschen Gegensteuer zu diesem grauenhaften allgemeinen Gehype wird ja wohl noch erlaubt sein! Wieso muss jede Schweizer Füdliband die etwas erreichen will (was eigentlich?) immer gleich die Klappe so übertrieben aufreissen? Wenn die Musik wirklich so toll wäre, hätte die Band das armselige Promogetöse gar nicht nötig.

      @Graber: der Musikexpress ist meiner Meinung nach die beste Musikzeitschrift im deutschen Sprachraum. Vor ca. 10 Jahren fand ich Visions auch mal gaaanz toll, aber man wird auch älter und die Ansprüche steigen. Visions ist ein Blatt für 18jährige Emo-Fanboys deren musikalischer Horizont bei „Nirvana“ anfängt und bei „My Chemical Romance“ aufhört.“ Aber keine Angst Graberli, du wirst auch noch älter.

      @Dale C.: Dale Crover weiss wie Crashes zu klingen haben…!

      €œIt’s a repressive society where you can’t be horrible, I’m not horrible, they made me horrible, I’m just honest.€ Johnny R.

    41. #41 David Bauer

      20:49 Uhr, 18.2.2008, Link

      Wenn ihr schon alle so fleissig am kommentieren seid: Hierzu würde mich eure Meinung sehr interessieren: http://www.78s.ch/2008/02/18/weniger-anonymitat-mehr-diskussionskultur/

    42. #42 Fabian

      01:55 Uhr, 19.2.2008, Link

      Danke Johnny, für das abtippen des Artikels. Finde ich immer so mühsam… weisst du fürs Archiv und so… haben wir immer gerne, wenn das andere für uns tun.

      Überigens liebe ich Gegensteuer. Hält das Rad am laufen. Weiter so!

      Zur Anonymitätsdebate sage ich folgendes:

      Fabian Chiquet
      Mülhauserstrasse 82
      4056 Basel
      0613215256

      Wenn mich jemand kaputtmachen will… nur zu. The doors are open.

      Nur das allerliebste wünscht euch Fabian von The bianca Story.

      (…und sollte wirklich jemand das dringliche Bedürfnis verspüren herauszufinden wie 50’000 CHF für musikalisches Material von 5 Personen + persönliches Material von 6 Personen + Tourbus zustandekommt, kann er/sie mich gerne anrufen, siehe Tel Nr. oben)

    43. #43 peedy

      14:42 Uhr, 19.2.2008, Link

      das mit den 50’000 spielt für mich nicht so eine rolle. ist schon viel, auch mit bus, aber viele ch bands sind über „equipmentisiert“, spielen auf super boutique amps und gitarren und tönen nach schülerband. the bianca story tönen sicher nicht nach schülerband.

      aber ich hab mir ihre 3 videos jetzt mal angeschaut. MEINE meinung ist: die art wie man sich hier inszeniert und wichtig findet ist unsympathisch bis unerträglich. hallo, ihr habt gerade mal ein album veröffentlicht und tut schon so als wärt ihr tom yorke persönlich.

      beim recording/mix war offenbar auch ziemlich geld im spiel (man nennt auf sf2 namen von überhaupt nicht billigen produzenten/master typen). high society passt da schon ganz gut..

    44. #44 t(h)om

      15:29 Uhr, 19.2.2008, Link

      verdammt. was ist nur mit diesem Land los??? da wagt mal jemand was, scheint aufs ganze zu gehen. hat einen output, wie wohl kaum eine andere band aus diesem ländle (sie haben nicht „nur“ ein album rausgebracht, sondern ep, musicalfilm, videoclips, ausstellungen… @peedy: braucht man bei dir, schön schweizerisch, 10 Jahre arbeitserfahrung bis man sich der öffentlichkeit aussetzen darf…?) und hier findet man das unsymphatisch…

      Wer findet man hier eigentlich symphatisch? wahrscheinlich Coldplay… die sind so wahnsinnig natürlich… und auf dem Boden geblieben… und totlangweilig.

      tschüss.

    45. #45 Mark

      17:24 Uhr, 19.2.2008, Link

      @peedy: Das ist keine Selbstinszenierung. Da haben Künstler einen Film kreiert, indem Musiker ihre Gedanken zur Mitgliedschaft in einer Band preisgegeben und darauf liegt ganz klar der Fokus und nicht auf Eigenpromotion.
      Und wegen den Finanzen: Was ist daran verkehrt viel Geld in ein Album zu investieren? Schliesslich will man ja ein möglichst gutes Debut abliefern und dazu gehört halt eine gute Produktion und die ist halt teuer. Was denkst du denn, wie viel Geld in eine Produktion der Babyshambles (oder in was weiss ich für eine, von dir hochgeschätzte Band)gesteckt wird? Nur weil sie Schweizer sind, dürfen TBS sich nicht dem internationalen Standard anpassen oder was?
      Ich bewundere TBS sehr für ihre Kreativität und ihre Durchaltekraft und bedauere ihren Verlust, das hat niemand verdient. Aber ich schätze, dass sie jetzt erst recht Gas geben!

    46. #46 jack

      18:45 Uhr, 19.2.2008, Link

      das mit der „überequipmentisierung“ und der art, wie man sich präsentiert bringt peedy genau auf den punkt. immer noch unsympathisch.
      @thom: 1. coldplay???: die habens nach ihrem 1. album verspielt. finde ich auch unsympathisch.
      2. „kaum eine andere band“: hallo? da gibt es einige ch-bands mit guter qualität die sich sympathisch präsentieren: the young gods, die aeronauten, honey for petzi oder the peacocks (letztere spielen seit jahren konzerte in etwa 30 verschiedenen ländern, unter anderem japan, die usa, kanada und england und haben sich durch auftritte, und nicht promohurerei, hochgespielt). plus: sie haben meines wissens keinen einzigen videoclip. letzendlich zählt im internationalen vergleich die MUSIK. anscheinend ist die von tbs zu wenig gut und deswegen muss auf werbung zurückgegriffen werden. das typische ch-bands syndrom.
      @mark: babyshambles ist hier leider ein sehr unglückliches beispiel. der herr doherty ist bekannt für schnelle studiosessions und rauhe produktionen, die überhaupt nicht teuer sind. offenbar hast du dem seine platten nicht gehört oder du verstehst nichts von musik-produktionen. sorry.

    47. #47 jack

      18:59 Uhr, 19.2.2008, Link

      übrigens: der myspace-beschrieb ist auch sehr bezeichnend und lohnt sich zum durchlesen. es wimmelt von sätzen wie „This sound can be heard on the dance floors between Berlin and London“. schön. deren selbstbild muss immens sein.

    48. #48 Mark

      19:22 Uhr, 19.2.2008, Link

      @jack: Denkst du wirklich eine Produktion von Stephen Street, der schon mit Blur und den Smiths gearbeitet hat, sei billiger als diejenige von TBS? Da können die Studiosessions (in einem sauteuren Studio) noch so schnell gegangen sein und die Produktionen noch so rauh klingen, teuer wirds trotzdem.

      Und wenn du wirklich so viel Ahnung von Musikproduktionen und dem Musikbiz hast, können wir gerne darüber diskutieren. Nur anonym so grosse Töne zu spucken, halte ich für unangebracht.

    49. #49 jack

      19:34 Uhr, 19.2.2008, Link

      ich habe überhaupt nicht gesagt, dass sie billiger sei. im vergleich mit anderen ähnlichen bands fahren die babyshambles trotzdem billiger. klar ist billig hier der falsche ausdruck. aber es geht nur darum dass du ein unglückliches beispiel genommen hast.

    50. #50 Mark

      19:53 Uhr, 19.2.2008, Link

      Überhaupt nicht: An TBS wurde kritisiert, dass viel Geld im Spiel gewesen sei und darauf hat sich mein Beispiel bezogen. Wenn nun also selbst eine Band, die ,relativ kostengünstig‘ ihre Platten produziert, viel mehr Geld ausgibt als TBS, ist das doch das perfekte Beispiel.
      Ausserdem zu deiner Bemerkung ,Promohurerei‘: Was ist daran verkehrt, wenn ein Künstler sich noch in anderen Kunstformen austobt? Hat Pete übrigens auch gemacht: http://www.blick.ch/people/artikel62721
      Ich weiss nicht, was daran ,Promohurerei‘ sein soll. Und dies gleich ein ,typisches ch-band-syndrom‘ zu nennen, ist völlig daneben (nur Myron und DJ Bobo können dessen bezichtigt werden).

    51. #51 jack

      22:42 Uhr, 19.2.2008, Link

      dj bobo ist mir sympathischer. und einen link vom blick klicke ich schon gar nicht mal an. offenbar konsultieren wir total andere medientypen, was das weiterdiskutieren erschwert.

    52. #52 Johnny Rotten

      23:10 Uhr, 19.2.2008, Link

      Spielt doch eigentlich überhaupt keine Rolle wieviel Geld „the bianca story“ für ihre Produktion ausgegeben haben! Ihre Musik halte ich trotzdem für äusserst durchschnittlich. Gut gemacht ist leider noch lange nicht gut.

      €œAnyone who’s parading under a $100,00-plus video is not free from corporate. That’s just the MTV advertising agency. I find them all to be just a bit of a sham.€ Peace I’m out! Johnny R.

    53. #53 zora

      23:19 Uhr, 19.2.2008, Link

      hallo, wer von seiner band in einem selber produzierten video über ne halbe stunde lang in solchen tönen redet, find ich auch sehr unsympathisch. man spricht zwar davon, so völlig andere musik als der rest zu machen und ja so arty zu sein (wääh), aber gleichzeitig versucht man sich aufmerksamkeit mit allem andern als die musik zu ergattern. das navel prinzip. stinkt.

    54. #54 kobel

      00:34 Uhr, 20.2.2008, Link

      WOW!

    55. #55 Henz Kobel

      00:49 Uhr, 20.2.2008, Link

      Wer zu bieder um zu merken ist, dass die den Mund nicht zu voll nehmen und wohl ehrlich sein wollen, den holen die Affen.
      @ Zora, Hoi du! recht sympathisch, du, wie du das unsympathisch so unsympathisch findest, du!
      @Hanspeter Rotten; Ich bin doch nicht blöd.

      Hab nie gehört das die davon reden andere Musik als alles andere zu machen. Das ist undifferenzierte Kacke.
      Jeder der die nur ein spürchen verfolgt, weiss das ihre Ehrlichkeit seinen Tribut zollt.
      Und sie sind wohl gewollt diesen Schritt zu gehen. Drum lasst es sein, da die Nicht-Konformität nicht euren Erwartungen entspricht. Anderen gefällts verdammt und warten auf Neues.

    56. #56 Johnny Rotten

      07:19 Uhr, 20.2.2008, Link

      @Köbeli: „Jeder der die nur ein spürchen verfolgt, weiss das ihre Ehrlichkeit seinen Tribut zollt.
      Und sie sind wohl gewollt diesen Schritt zu gehen. Drum lasst es sein, da die Nicht-Konformität nicht euren Erwartungen entspricht.“
      Lern bitte erst mal schreiben. Ist ja grauenhaft was du da vor dich hinstotterst! Von wegen Nicht-Konformität! Alles schon 100 Mal gehört und gesehen. Langweilig.

      €œPeople don’t like other poor people, and rather than blame the people that make you all poor, you blame each other.€ Johnny R.

    57. #57 Dale C.

      10:23 Uhr, 20.2.2008, Link

      und jetzt noch mein schlusswort zur debatte: DELETE THAT!
      haha.

    58. #58 David Bauer

      10:54 Uhr, 20.2.2008, Link

      Tut mir leid, das einwerfen zu müssen, aber ihr tut gerade alle euer bestes, meine These zu bestätigen: http://www.78s.ch/2008/02/18/weniger-anonymitat-mehr-diskussionskultur/

    59. #59 Bronchio

      11:53 Uhr, 20.2.2008, Link

      @zora: ich finde die jungs und mädels ok., obwohl mir die musik nicht gefällt. So wies aussieht reissen sie sich den arsch auf (touren) und investieren viel in die band. arty oder was auch immer fürn scheiss: ist ganz einfach geschmackssache.
      und das von wegen aufmerksamkeit: egal ob die biancas das jetzt bewusst oder unbewusst oder wie auch immer veranstalten: als junge band musst du irgendwie aufmerksamkeit erregen (vorausgesetzt du willst irgendwie mit deiner musik leute erreichen und nicht die ganze zeit in deinem heimatkaff spielen). was nützt in dem fall kule musik wenn sie keine sau kennt? und bei den biancas funktionierts ja, wie man hier sieht. die diskussion ist am laufen.

    60. #60 fortunefaded

      12:02 Uhr, 20.2.2008, Link

      @ david bauer
      „Warum der Musikexpress einer unbekannten Schweizer Band so viel Platz einräumt, wenn man das Album offenbar uneingeschränkt schlecht findet, erschliesst sich mir nicht ganz.“

      weil ihr label rodeostar sich auch myspace-werbung (overhead banner) für 4lyn leisten kann, darum. aber hey, das ist ok, so läufts nun mal. tbs sind auch mit ner a4 seite in einem heft, welches es in jedem saturn in deutschland umsonst gibt (hab den namen grad vergessen,shit).

      musikexpress hin oder her. HÖRT HIN UND HÖRT AUF RUMZUMAULEN, denn es geht bei dem ganzen gequatsche schlussendlich nur um eins: NEID

    61. #61 peter

      12:22 Uhr, 21.2.2008, Link

      Sprechen wir doch über die Musik. Ich finde auf diesem Album die ersten zwei Songs spitze. Danach fällt es weit ins Mittelmass zurück. Thats it! Ich finde es etwas enttäuschend da ich etwas mehr erwartet hätte. Das Arty-Getue finde ich auch unsympathisch. Aber warscheinlich genau weil ich halt auch ein schweizer bin. Wir mögens halt einfach nicht, wenn sich jemand in den Vordergrund stellt. Aber eigentlich ists cool. Das zeigt auch, dass immer über alle 78s Hypes gestritten wird: bianca story, baby genius, navel, ….

    62. #62 Hype

      14:58 Uhr, 21.2.2008, Link

      baby genius heute gross im 20 min: http://www.20min.ch/unterhaltung/sounds/story/30297454

    63. #63 jack

      18:57 Uhr, 21.2.2008, Link

      „als junge band musst du irgendwie aufmerksamkeit erregen“ -> H & M anfragen für präsenz auf der nächsten reihe unterwäscheplakate? sponsoren im gartenbau oder im bankenwesen suchen?

      „denn es geht bei dem ganzen gequatsche schlussendlich nur um eins: NEID“ -> neid? dass wir auch gerne über gestohlenes equipment jammern würden? …oder über die negativen seiten des berühmtwerdens?

      „Wir mögens halt einfach nicht, wenn sich jemand in den Vordergrund stellt. Aber eigentlich ists cool.“ -> wääääääääääääääääääh! zora I love you.

      tipp an das MANAGEMENT der band: bedruckt 100 bomberjacken mit dem schriftzug „the bianca story“ inklusive link und gebt sie kuhlen leuten, die sich gerne in den vordergrund stellen. so in etwa hat es nickelback gemacht.

    64. #64 Raph

      19:35 Uhr, 21.2.2008, Link

      Tja, Mikrokosmos Musik in der Schweiz. Eure Diskussion deutet stark auf geknicktes Selbstbewusstsein hin. Nehmt ihr euch selbst überhaupt ernst? Geht mal vor die eigene Haustür.

    65. #65 mel

      23:15 Uhr, 21.2.2008, Link

      schweizer band hin oder her…wichtig ist, dass man nicht vergisst, dass die musik im vordergrund steht und man „ja es ist halt eine schweizer band“, nicht als Entschuldigung benutzt, wenn die Songs es nicht bringen.
      Aus persönlicher Sicht muss ich sagen, dass ich das Auftreten und die Art und Weise des „sich in Szene setzen“ dieser Band gar nicht mag.
      Und die Aussage von Chiquet in ihrem Film: „Ich möchte mich nur mit künstlerischen Fragen auseinander setzen.“ Ist Luxus. Denn wer kann das schon? ( „Nein ich bezahle meine Miete nicht mehr, meine Rechnungen nicht mehr, ich arbeite nicht mehr in diesem Restaurant.Ich beschäftige mich nur noch mit Kunst.Hallo?) Dazu muss man die nötigen Mittel haben…selbst um Kunst zu verwirklichen…
      Naja… darüber kann ich vielleicht mal selbst mit ihm sprechen:-)

      Was sehr beeindruckend ist, ist das Engagement der Bandmitglieder und auch des Umfeldes. Sie sind wirklich mit Herz und Seele dabei und beherschen ihr Instrument und die Stimmer hervorragend.

      über das resultat und das konzept lässt sich natürlich streiten.

      Aber schlussendlich sind wir nur konsumenten.

    66. #66 Jochen D.

      02:28 Uhr, 22.2.2008, Link

      Total traurig. Aber die goldene Regel in der goldenen Stadt: Lass deinen Tour Bus nie alleine. D.h. einer bleibt immer am Bus! Ansonsten finde ich diese Band total langweilig und geh deshalb nun ins Bett.

    67. #67 Bronchio

      08:49 Uhr, 22.2.2008, Link

      @jack: Nein, gartenbau würde nicht passen, vielleicht Fischerei. Ich meine: man muss halt schauen, dass man ins Gespräch kommt (immer vorausgesetzt man will mehr leute erreichen). hier halt auf die „arty-art“ (haha) mit filmen und kopfhörer-konzerten etc., was mir persönlich auch nicht gefällt. aber die leute reden ja drüber, also funktionierts. das finde ich gut, drum mache ich auch gerne mit hier und unterstütze die biancas mit kommentaren.

    68. #68 frau holle

      00:06 Uhr, 23.2.2008, Link

      @ jack
      das management bucht die band eventuell lieber an ein festival.
      aber ich übernehme deine idee für meine eigene band und schreibe JACK auf die Jacke.

    69. #69 Tom

      15:32 Uhr, 3.3.2008, Link

      Interessant, dass der Klau eines Tourbusses gleich zu einer Grundsatzdiskussion über die zwei bedeutenden Deutschen Musikzeitschriften entfacht. Kurz dazu: Wer diese beiden Magazine miteinander vergleicht, ist so oder so auf dem falschen Weg. Ich lese beide, visions und ME, und beide haben sehr gute wie auch sehr schlechte Beiträge und Berichte. Wer ein wenig Verständniss von der Medienlandschaft hat, weiss, wie das alles funktioniert.

      Wo wir auch schon bei Bianca Story wären. Ich hab die Band live gesehen und fand sie zwar nicht langweilig, aber plakativ und künstlich. Die Musik war an sich gut, aber was mir fehlte, war das Herz und die Ehrlichkeit darin. Auch das Album hat mich enttäuscht…weil es einfach zu belanglos ist. Aber das ist ja bekanntlich auch Geschmackssache. Ich bin gespannt wie sie sich entwickeln werden und hoffe auch, dass sie im Ausland den Durchbruch schaffen. Denn JEDER DURCHBRUCH einer Schweizer Band ist auch ein Durchbruch für die Schweizer Musikszene.
      Und von Bands, die wirklich Potential haben, gibt es derzeit leider viel zu wenige. Ich kann gerade etwa 5 Schweizer Nachwuchsbands ausmachen, die es international schaffen „könnten“!

      – Navel (Find ich pers. kacke, weil unecht, plakativ und dem Können entsprechend viel zu sehr gehypt)

      – Bianca Story (vor allem die Engländer fahren auf sowas ab, und schlecht sind sie nicht. da kann noch mehr kommen.)

      – Goodbye Fairbanks (da kommt bald die erste Platte…geniale und intensive Liveband mit wunderschönen songs)

      – Sonic Delivery (Aargauer Alternativ/metal Rocker…bomben Produktion und geniale Stimme…ist Radiotauglich und rockt ganz schön)

      – Pure Soundart (die stärkste und lauteste band der schweiz – hoffnungsvoll, da sie ohne hype und werbung sich ein engl. Label und ne Euro Tour erspielt haben)

      Nochmals zurück zu Bianca Story…ich finde wie gesagt, die Band hat Potential. Die Visions Kritik ist ein wenig zu beschönigt, ich hätte ihr höchstens ne Durchschnittliche Note verpasst.
      Aber wie gesagt, Musik ist Musik und jeder hört was anderes darin. Darum sollten wir eigentlich nicht darüber streiten, ob Bianca Story gut sind sondern hoffen, dass sie Erfolg haben können und die anderen Schweizer Bands davon profitieren und nachziehen können!

    70. #70 HalliGalli

      17:00 Uhr, 3.3.2008, Link

      Gerne würde ich mich in gewissen Punkten meinem „Vor“schreiber anschliessen. In meinen Augen ist der ME eindeutig die bessere Zeitschrift, weil er doch um einiges differenzierter und vor allem breitgefächerter über die Musikszene berichtet. Auch was die Kritik an TBS betrifft, stimme ich eigentlich mit dem ME überein. Ich kenne die Band von Liveauftritten und wie die Person, welche sich vor mir verewigt hat, fehlt mir das Herz in dieser Musik. Es kommt alles sehr dick aufgetragen daher, wirkt aber schlussendlich wie eine Hülle auf der Suche nach dem Inhalt, der Seele. Sicherlich kann sich das noch ändern, aber meiner Meinung nach kann dies nur geschehen, wenn a) mehr Wert auf Melodien gelegt wird und b)man von dieser inszenierten Selbstdarstellung und vor allem Verherrlichung wegkommt, denn so grossartig wie sich die Band gibt ist die Musik (noch) nicht.

    71. #71 Nici

      10:10 Uhr, 5.3.2008, Link

      Also ich persönlich bin nicht wirklich begeistert von the Bianca Story…die sind viel zu statisch auf der Bühne und sehen mehr aus als wären sie per Zufall da oben und wüssten nicht, wie sie dahin gekommen sind.

      Ich persönlich gebe Navel und Pure Soundart die grössten Chancen. Das sind Bands die sich selbst darstellen können und auch echt wirken, weil sie auf der Bühne eine ungehemmte Energie besitzen…
      und die Band, welche in der ähnlichen Sparte wie TBS aber einfach viel viel besser ist, das sind Must Have Been Tokyo.

      Das wären so meine 3 tipps für die Zukunft…

      Bianca Story glaube ich nicht, dass die sich über längere Zeit durchsetzten können wenn sie ihrer Musik nicht bald eine Seele geben…wahrscheinlich wird das so eine ewig überschätzte Medienlieblingsband wie z.B. die Delilahs..

    72. #72 fan

      16:24 Uhr, 10.3.2008, Link

      Ich zitier da mal Betty Ostermann vom musicchannel.cc

      The Bianca Story – Hi Society!
      Seiner Zeit voraus

      The Bianca Story sind jung, frisch und machen Rockmusik mit Charakter. Eine Mischung, die traumhafter nicht sein könnte, doch es kommt noch besser. The Bianca Story sind wahre Künstler, denen es nicht genügt einfach einen 0815-Rocksong mit Hitpotenzial zu schreiben, sondern eher Ansprüche stellen und diese auch erfüllen.

      Ganz schön mutig, für einen Erstling einer Band! „Hi Society!“ ist so unkonventionell und so neu, dass es schwer fällt diesem Stil zu folgen. Die teils chaosartigen Gesangspassagen machen es einem auch nicht leichter, aber so ist das eben mit ernsthafter Kunst. The Bianca Story machen keine Musik für Easy Listeners. Hier ist Kon- zentration gefragt und auch erwünscht, denn beim belanglosen Zuhören entgehen einem hier viele Details, die den eigentlichen Charakter dieser Platte ausmachen.

      Der futuristische Sound mischt sich mit altbe- kannten Rockeinflussen und noch vielen anderen Richtungen, die alle zusammen ein Klangbild schaffen, dass seiner Zeit vielleicht sogar ein bißchen voraus ist.

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular