• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Alles neu: 78s wird zum Blog-Magazin-Hybrid

    Von    |   22. Januar 2008   |   72 Kommentare

    Wir haben’s uns gedacht: Schon kommen die ersten und fragen, wo denn das schöne Gelb geblieben ist. Und um gleich mal die wichtigsten Fragen zu klären: 1. Ja, was ihr seht, ist ein Relaunch, ein kompletter, ohne wenn und aber. 2. Nein, wir sind noch nicht fertig damit.

    78s wie neu geboren Zunächst einmal zum neuen Konzept: 78s als Hybrid.

    78s Blog: Im oberen Teil bekommt ihr wie gewohnt die aktuellsten Texte geliefert – ganz zuoberst der jeweils aktuellste Text mit Anriss, darunter die nächsten mit Titellink.

    78s Magazin: Im Magazinteil findet ihr jeweils eine Auswahl der besten Texte der laufenden Woche. Ende Woche wird das Magazin abgeschlossen und ins Archiv gestellt, das ihr dann nach Magazinen geordnet durchstöbern könnt.

    Wir versprechen uns davon, dass die wichtigsten Texte mehr Gewicht erhalten und länger im Fokus stehen. Aus Nutzersicht bietet die neue Aufteilung eine bessere Übersicht: Wer zwei Tage nicht auf 78s.ch gewesen ist (schlimm genug…), der ist nicht hoffnungslos verloren, sondern bekommt im Magazin die wichtigsten Storys der Woche serviert.

    Unter dem Magazinteil findet ihr ausserdem eine Rubrik mit den beliebtesten Artikeln auf 78s sowie Hinweise auf aktuelle Diskussionen.

    Wir könnten hier noch lange weiter erklären, am besten stürzt ihr euch aber einfach rein in die neue Seite und probiert aus. Wer Fehler findet oder sonstige Anregungen hat, darf sich gerne melden.

    Was passiert noch in den nächsten Tagen?

    1. Die Kategorien-Navigation wird reduziert und auf die wesentlichen Kategorien beschränkt. Ausserdem erhält jede Kategorie ein kleines Icon. erledigt
    2. Wir werden die ersten Wochen dieses Jahres in Magazine bündeln und ins Archiv stellen
    3. Werbung wird in die Seite integriert. Ist zwar nicht schön, muss aber sein. erledigt
    4. Das Archiv wird so gestaltet, dass man alle Covers im Überblick hat erledigt
    5. Vereinzelte Übersetzungsfehler werden korrigiert –> Wer hat noch welche?
    6. Kommentare können wieder abonniert werden, so dass man bei neuen Kommentaren benachrichtigt wird. erledigt
    7. Ein Kontaktformular wird erstellt, unser T-Shirt Shop wird wieder aufgeschaltet erledigt
    8. Es wird eine Übersichtsseite in der gewohnten Blog-Ansicht geben (für die einzelnen Kategorien gibt es diese ja schon)
    9. Und natürlich viele kleine Optimierungen im Vorder- und im Hintergrund…

    Wer eine Fremdmeinung zum Relaunch will, findet sie bei Medienlese.com.

    72 Reaktionen

    1. #1 flo

      13:46 Uhr, 22.1.2008, Link

      also entweder finde ich mich einfach noch nicht zurecht oder die seite ist wirklich sehr unübersichtlich!

    2. #2 chm

      13:54 Uhr, 22.1.2008, Link

      geht mir auch so, noch ziemlich gewöhnungsbedürftig. aber der optische, schlichte gesamteindruck gefällt mir.

    3. #3 Beg, Steal or Borrow

      13:58 Uhr, 22.1.2008, Link

      Naja, ist wirklich gewöhnungsbedürftig…
      An und für sich aber eine prima Idee. Vorallem die mit dem „78s Magazin“. Ich kannte dieses Leiden zu gut…

    4. #4 hanswurst

      14:08 Uhr, 22.1.2008, Link

      ich finde nix mehr und verweile mindestens doppelt so lange auf der page. für den betreiber also ein gelungener relaunch.

      na jetzt warten wir zuerst einmal bis alle bauarbeiten abgeschlossen sind!

    5. #5 Oliver Reichenstein

      14:17 Uhr, 22.1.2008, Link

      Ja, da hat es noch viele Loecher drin, aber wir haben heute pausenlos durchgeknueppelt (und sind nun ballaballa), und technisch (Datenbank und WordPressversion upgedatet) gibt es kein zwischenzeitliches Zurueck zur alten Version mehr. Morgen frueh sieht das hier dann schon wieder ganz anders aus…

    6. #6 stöff

      14:50 Uhr, 22.1.2008, Link

      Naja, wahnsinnig toll sieht das ganze ja nicht aus. Finde mich bis jetzt noch gar nicht zurecht auf dieser Seite. Sieht mir ein bisschen zusehr nach Krankenkasse / Partei-Homepage aus.

    7. #7 jdw

      14:51 Uhr, 22.1.2008, Link

      schriftgrösse ist zwar gut für leute mit sehproblemen, ich muss jetzt allerdings deutlich mehr scrollen… ansonsten: soweit ganz ordentlich, momoll!

    8. #8 Tom

      15:00 Uhr, 22.1.2008, Link

      Ich find den Ansatz mit „wichtigen Artikeln“ an sich gut, sieht man auch bei Spreeblick, dass das funktioniert.

      Über die Farbgestaltung lässt sich trefflich und sinnlos streiten. :)

      Was ich eher ungeschickt finde: Wenn ich die Schriftgröße verkleinere, zerhackt es das Layout auf der Startseite – der Text liegt dann auf Bildern (aktueller Firefox)

    9. #9 David Bauer

      15:05 Uhr, 22.1.2008, Link

      Wie gesagt (von mir im Text und von Oliver in den Kommentaren): Wir werden noch vieles optimieren.

      Gebt der Seite ein bisschen Zeit, es ist klar, dass sie ein wenig Eingewöhnungszeit braucht (vor allem für unsere alteingesessenen, sehr treuen Leser).

      Die Farbe, tja, die müsst ihr mögen. Wir lieben sie.

    10. #10 Beg, Steal or Borrow

      15:10 Uhr, 22.1.2008, Link

      Jo jo, hab ich zwischenzeitlich schon ein wenig mehr darang gewöhnen können. Aber echt mal, immer dieser Web 2.0 Zwang. Zuerst Nerdcore, jetzt ihr.. *seuftz*

    11. #11 David Bauer

      15:16 Uhr, 22.1.2008, Link

      Woran erkennst du den Web 2.0-Zwang bei uns? Mehr 1.0 als so ein Magazin geht ja fast nicht…

    12. #12 Beg, Steal or Borrow

      15:25 Uhr, 22.1.2008, Link

      Im Allgemeinen. WEB 2.0 definiert sich ja nicht nur aus dem reduzieren des Internets auf spezifische Seiten. WEB 2.0 bedeutet auch die Reduzierung von Design zu Funkionalität.

      Dies ist ja wirklich mehr als löblich. Dennoch: Langsam wird das WEB 2.0 „Design“ standardmässig in Weiss + passende Farbe gehalten. Ich persönlich finde das sehr schade.
      Zumal ihr nun wirklich ähnlich wie http://www.nerdcore.de ausseht ;-)

    13. #13 leu

      16:02 Uhr, 22.1.2008, Link

      Ja, jetzt, wenn man es so sieht. Hmm. Alles neu. Und was mich immer wieder enttäuscht bei Magazin Seiten passiert auch hier. Man versucht auf der Hauptseite einen guten Zusammenhalt der Dinge zu haben und sobald es in die Einzelansicht oder Kategorieansicht geht verliert sich alles.

      Ein wenig enttäuschend, ein wenig luftig noch aber dass wird die Werbung sicher noch ändern! Viel Erfolg! (Und unbedingt ein Kommentarbenachrichtigungsplugin einsetzen)

    14. #14 David Bauer

      16:07 Uhr, 22.1.2008, Link

      @leu
      Warum findest du, dass es sich verliert auf den Einzelseiten?
      Das Kommentarbenachrichtigungsplugin kommt. Morgen vielleicht, bald jedenfalls.

      @b,s,b
      der vergleich mit nerdcore hängt aber sehr schief. das konzept ist ein ganz anderes und nerdcore ist überladen, wie’s überladener kaum geht. wenn schon vergleich, dann müsste man unsere neue gestaltung wohl eher mit spreeblick vergleichen, die sich auch in richtung magazin umgestaltet haben. aber dazu kann sicher oliver mehr sagen.

    15. #15 Beg, Steal or Borrow

      16:20 Uhr, 22.1.2008, Link

      @David Bauer
      Ok, vielleicht habe ich mich etwas falsch ausgedrückt. Ich wollte eigentlich nur Anmerken, dass eine gewisse Ähnlichkeit besteht, sprich, ich mich ein bisschen an Nerdcore erinnert fühle.
      Ich gebe dir recht, dass Nerdcore zu überladen ist, vollkommen. Aber bei euch ist das Gegenteil eher das Problem: Zu viele Lücken (wie leu angemerkt hat).

      Wollte niemanden auf die Füsse treten.

    16. #16 David Bauer

      16:21 Uhr, 22.1.2008, Link

      @Beg, Steal or Borrow
      Dochdoch, auf die Füsse treten ist willkommen. Wollte nur verstehen, was du meinst.
      Zu den Lücken: Lass uns in ein paar Tagen nochmals darüber sprechen…

    17. #17 Beg, Steal or Borrow

      16:32 Uhr, 22.1.2008, Link

      Gut, dann werde ich mich in Geduld üben ^^

    18. #18 flo

      16:35 Uhr, 22.1.2008, Link

      das alte design mochte ich vor allem, weil total einfach und übersichtlich. schön beitrag um beitrag.

      ich warte natürlich die definitive version ab, bis ich mir eine endgültige meinung bilde. doch es zeichnet sich leider schon jetzt ab, was ich eben nicht mag.

      die neue übersichtlichkeit entpuppt sich als reinfall, da jeder artikel in jeder rubrik wiederholt wird und es überall überschneidungen gibt.

      da klicke ich jeweils lieber einfach ein paar seiten zurück, als dass ich (kompliziert) hin und her scrolle und klicke und verzweifle.

    19. #19 chole

      17:13 Uhr, 22.1.2008, Link

      goodbye 78s, ich habe augenschmerzen!
      Die Ästhetic eines langweiligen, Wiki – angehauchten Blogs
      wie es leider jede Musik oder Kunstgesellschaft macht.
      Tschüss Charme, tschüss identy!

    20. #20 steffi

      17:16 Uhr, 22.1.2008, Link

      streng nach der wirtschaft gestylt,
      die oberen schreien am lautesten, was vor 10 Minuten war
      ist verloren.
      Streng nach Andy Warhols Grundsatz des
      „10 seconds fame until insanity“.
      Wird nicht aufgehen.

    21. #21 David Bauer

      17:26 Uhr, 22.1.2008, Link

      @flo
      „da jeder artikel in jeder rubrik wiederholt wird und es überall überschneidungen gibt.“
      der aktuellste artikel ist jeweils oben angerissen, auch bei den artikelseiten. aber wo sonst gibt es überschneidungen?

    22. #22 pianodunst

      17:39 Uhr, 22.1.2008, Link

      so ich senfe auch noch meinen kommentar dazu ab!
      zum glück weiss ich noch wie es einmal ausgesehen hatt! ;)
      schade ist ist aber schon, dass ihr das Logo auch noch geändert habt…das wäre nämlich das einzige gewesen, das einem an das alte erinnert hätte, und Logos verändert man ja auch selten den sie sind ja extra für den Wiedererkennbarkeitseffek geschaffen.

    23. #23 daCruz

      18:31 Uhr, 22.1.2008, Link

      so und jetzt noch etwas von mir. mich nerft im moment das klicken um nachher den ganzen artikel zu sehen.. naia fand dies vorher besser, weil man nicht so viel rum klicken musste jetzt muss man ja immer: „artikel anklicken“ (..mehr-button) und dann wieder auf den „eine seite zurück button“. naja muss man sich halt gewöhnen..

    24. #24 flo

      19:06 Uhr, 22.1.2008, Link

      @ david bauer
      zum beispiel oben: zuerst kommt da der aktuellste artikel. darunter links «78s Blog», darunter rechts «MP3s». unter beiden punkten steht jetzt zum beispiel «Rosqo: Exklusives Pre-Listening #2». das gleiche dann bei «Mp3s to go (Immaculate Machine)».

      weiter unten wiederholen sich dann einzelne artikel unter «Beliebteste Artikel» erneut.

      hat zwar alles seine richtigkeit, aber irgendwie nevt mich das und mindert die lust am lesen.

    25. #25 tszoug

      19:17 Uhr, 22.1.2008, Link

      dAs GeLb iS weG, dAs GeLb iS wEg! hEiSsA wiE scHöN!!!

      bin geduldig + gespannt!

    26. #26 Marco

      19:49 Uhr, 22.1.2008, Link

      design gefällt mir gut, die navigation lässt jedoch noch etwas zu wünschen übrig. sobald man zu einem einzelnen Artikel wechselt sollte man auf jeden fall am anfang und/oder ende der seite zum nächst neueren/älteren artikel springen können. auch eine übersichtsseite mit jeweils 10-20 artikeln (evtl mit kurzem preview) pro seite wäre schön, so in klassischer blogmanier.
      ausserdem wäre eine tagcloud ganz nett wenns ja schon tags gibt.
      weiter so!

    27. #27 Marco

      20:11 Uhr, 22.1.2008, Link

      edit: hab gerade gesehen dass es die übersichtsseite bereits gibt, und zwar wenn eine einzelne kategorie angezeigt wird. dasselbe sollte es auch noch für alle einträge geben, da man nicht immer nur eine bestimmte kategorie sehen will.

    28. #28 Clau Dermont

      20:46 Uhr, 22.1.2008, Link

      so wie ich es momentan abschätze wird 78s in zukunft viel öfter über die rss-feeds abgerufen. wieso? die rss-feeds werden wahrscheinlich wie im blog chronologisch geordnet sein und vor allem schlanker –> textbezogen

      einmal wöchentlich kann man dann ja die magazin-zusammenfassung angucken…

      grundsätzlich finde auch ich es schade, dass die übersicht so verloren geht. wenn ich einmal länger nicht auf 78s war hab ich zurückgeblättert und die artikel einen nach dem anderen angeschaut. so war garantiert dass ich alle mindestens überflogen habe.

      und: lieber gelb als diese undefinierbare farbe (wie nennt sich die eigentlich?)

    29. #29 David Bauer

      21:52 Uhr, 22.1.2008, Link

      @flo
      da wird sich noch was ändern. je länger diese version online ist, desto stärker werden sich diese elemente unterscheiden. gerade die beliebtesten artikel sind momentan zwangsweise identisch mit den aktuellen.

      allgemein:
      – übersichtsseiten gibt’s via kategorien, die morgen aufgeräumt werden
      – eine blogübersicht aller kategorien ist auch in planung
      – aber: gebt der seite ein bisschen zeit, ihr werdet merken dass sie nicht weniger übersichtlich ist als die alte, im gegenteil. zu beginn hatten wir beim alten design genau dieselben feedbacks…

    30. #30 Liny

      22:38 Uhr, 22.1.2008, Link

      hmm, das ist ja echt noch gewöhnungsbedürftig… vermisse die Fotos von euch und die Anzeige bei der ich mit einem Blick sah wieviele Kommentare schon zu einem Eintrag geschrieben wurden… und wo ist das tolle Logo von „Musik zum Leben“?? brauche wohl wirklich noch ein bisschen Zeit…

    31. #31 iA tokyo

      10:35 Uhr, 23.1.2008, Link

      So, jetzt sind wir schon ein gutes Stueck weiter. Es bleibt aber noch einiges zu tun; wir verabschieden uns aber fuer heute. Morgen abend sollten wir soweit sein.

      Vielen Dank fuer Euer Feedback. Ist sehr hilfreich. Bitte mehr.

      Gruss

      Oliver

    32. #32 Liny

      13:04 Uhr, 23.1.2008, Link

      Stellt ihr die älteren Artikel, welche vor dem Relaunch geschrieben wurden ins Archiv?? Bitte ja, ich war noch nicht fertig mit lesen… 2 Tage nicht auf eurer Seite und alles ist anders…

    33. #33 Liny

      13:08 Uhr, 23.1.2008, Link

      Ah sorry, jetzt habe ich die alten Artikel gefunden. Bin aber wie Marco oben der Meinung, dass es eine Übersichtsseite geben sollte für alles und nicht erst, wenn man die Kategorie ansieht.

    34. #34 87ff

      13:30 Uhr, 23.1.2008, Link

      ich finde die page gut oder sogar besser. die werbung ist aber wirklich sehr schade, das stört mich mehr als nur nebenbei.

    35. #35 Beg, Steal or Borrow

      15:28 Uhr, 23.1.2008, Link

      Ok, habe mich nun wieder total eingelebt hier ^^

      Der obere Teil mit dem Blog finde ich nun ok. Durch alleinige Anzeige der Titel sowie dem Ausschnitt des neusten Blogeintrages zwingt es die User förmlich, mehr auf die Einträge einzugehen. Auch wird man vermehrt zum Kommentar-Schreiben animiert. Das ist sehr gut so!

      Der Nutzen des „Magazins“ konnte ich nocht nicht erkennen, wird sich aber sicherlich noch zeigen.

      Ingesamt, nach einiger Gewöhnungszeit, finde ich das ReDesign mehr als in Ordnung ^^

    36. #36 Tschino

      15:32 Uhr, 23.1.2008, Link

      mir gefällt das neue layout viel besser als das alte, danke!

    37. #37 Tschino

      16:27 Uhr, 23.1.2008, Link

      ähm.. eine kleine kritik doch noch:
      der „claim“ ‚das magazin für bessere musik‘ scheint mir ziemlich anmassend, da musikvorlieben ja geschmackssache sind. ich weiss es ist
      schwierig etwas griffiges, prägnantes zu formulieren. trotzdem: strengt euer hirn an und seit etwas fantasievoller!

    38. #38 David Bauer

      16:57 Uhr, 23.1.2008, Link

      @Tschino
      Fair enough. Aber wir lassen ja explizit offen, was denn nun bessere Musik ist. Es ist unser Anspruch, über bessere Musik zu berichten (als 20min, heute, DRS, etc.). Und wir hoffen, dass wer uns liest, diese Ansicht teilt oder uns darauf hinweist, was denn wirklich bessere Musik wäre.

    39. #39 flobro

      17:34 Uhr, 23.1.2008, Link

      naja, grundsätzlich gibts am neuen (wenn auch gewöhnungsbedürftig langweiligeren) layout/design/format eigentlich nicht viel auszusetzen, ausser dass die obere hälfte der einstiegsseite (mit dem riesigen logo, welches leider nicht ganz an die „coolness“ des alten rankommt) irgendwie komisch (leer?) erscheint mit nur einem (zu) kurzen abriss des aktuellsten artikels (und die überschriftsreihen der einzelnen einträge und mp3s stehen irgendwie ziemlich verloren zwischen aktuellem abriss und magazin-inhalten). ausserdem kommt die bequeme blogfunktion des scrollens nicht mehr wirklich zum tragen und man muss sich dumm & dämlich klicken, um zu den einzelnen, letzten paar artikeln zu gelangen. aber vielleicht gibt’s ja bis zum relaunch-abschluss (hoffentlich) noch die eine oder andere kleine optimierung. good work & viel glück!

    40. #40 Marco

      20:36 Uhr, 23.1.2008, Link

      super, man kann schon vom einen artikel zum nächsten springen, cool dass ihr so schnell auf feedback reagiert. nur noch etwas ganz kleines, bin halt etwas pingelig:
      wäre es nicht besser den vorherigen artikel „vorheriger artikel“ zu nennen anstatt „letzer artikel“? letzer artikel heisst für mich irgendwie der allererste oder so…
      (übersichtsseite nicht vergessen, wäre wirklich hilfreich)
      tolle seite!

    41. #41 David Bauer

      20:44 Uhr, 23.1.2008, Link

      Marco, die Übersichtsseite kommt, siehe Update oben im Text.

    42. #42 87ff

      20:54 Uhr, 23.1.2008, Link

      @David Bauer
      Kleiner Input: Ich würde im Favicon statt dem „78s“ euer „rosarotes Gramophon“ verwenden. :)

    43. #43 Marco

      21:54 Uhr, 23.1.2008, Link

      Sorry, stand gestern noch nicht da, habs nicht gesehen. Ich will nicht stressen gäll, ihr macht das wirklich super.

    44. #44 bee

      11:53 Uhr, 24.1.2008, Link

      Vorher wars übersichtlicher, einfacher, schneller. Ich mag es nicht, wenn ich jeden Artikel einzeln anklicken muss. Die Erfahrung hat gezeigt, dass ich solche Blogs meide, weil sie benutzerunfreundlich sind.

      Vielleicht könnt ihr eine „traditionelle“ Blogseite implementieren.

    45. #45 daCruz

      17:00 Uhr, 24.1.2008, Link

      hätte vielleicht auch noch was kleineres.. vielleicht würde es ja auch noch von selbst kommen aber möchte mal draufaufmerksam machen, dass es besser war/ist wenn man auf die Links klickt und diese in einem neuen tab geöffnet werden, anstatt (wie jetzt) im gleichen tab und man somit nicht mehr auf 78s.ch ist.

    46. #46 David Bauer

      17:35 Uhr, 24.1.2008, Link

      dacruz:
      stimmt, das war bisher automatisiert, müssen wir wiederherstellen. danke für den input.

    47. #47 Oliver Reichenstein

      02:18 Uhr, 25.1.2008, Link

      Irrtum. Links sollen in demselben Fenster aufgemacht werden. Uralte Usabilityregel. Die einzige Ausnahme: PDF & Nonwebdocuments. Ueber diese Dinge laesst sich nicht streiten.

    48. #48 flo

      09:28 Uhr, 25.1.2008, Link

      @ Oliver Reichenstein
      Nein, sollten sie nicht!

    49. #49 Oliver Reichenstein

      10:19 Uhr, 25.1.2008, Link

      @flo: Und wer sagt das? Du, weil Du das so empfindest, oder jemand, der sich auskennt und das jahrelang getestet hat?

    50. #50 flo

      10:28 Uhr, 25.1.2008, Link

      @ Oliver Reichenstein
      Ich sage das. Ich, weil ich so empfinde und ich mich seit 7 Jahren daran störe, wenn Links im gleichen Fenster aufgehen! Reicht dir das? Oder kenne ich mich einfach zuwenig aus?

    51. #51 Oliver Reichenstein

      10:48 Uhr, 25.1.2008, Link

      @flo: Es ist vollkommen unwichtig, was Du oder ich gut oder schlecht finden. Was zaehlt, ist, dass sich die Mehrheit auf einer Webseite zurecht findet. Dass man Links nicht in einem neuen Fenster aufmacht gehoert zum Einmaleins im Webdesign. Hauptgrund: weil dann der Backbutton nicht mehr funktioniert. Nebengrund: Wenn die Folgeseite wieder Links in einem neuen Fenster aufmacht und die Folgeseite der Folgeseite… dann haben wir den 1995er Salat. Nebennebengrund: Viele Leute koennen nicht mit Fenstern umgehen. Webdesign bedeutet: Dem User die Kontrolle uebergeben. Vielleicht solltest Du Dich daran gewoehnen, Links per Controlclick in einem neuen Fenster bzw Tab aufzumachen. Dann brauchst Du Dich nicht mehr zu nerven…

    52. #52 flo

      11:06 Uhr, 25.1.2008, Link

      @ Oliver Reichenstein
      Und mir ist es vollkommen egal was das «Einmaleins im Webdesign» sagt/schreibt! Ich empfinde es als mühsam und habe mich schon lange daran gewöhnt, Links per Controlklick in einem neuen Fenster bzw. Tab aufzumachen. Trotzdem gefällt mir das nicht. Da kannst du auch den Herrn Prof. Dr. Weissauchnichtwas zitieren, der der gleicher Meinung ist wie du. Das ändert rein gar nicht an meinem Empfinden.

    53. #53 Oliver Reichenstein

      11:07 Uhr, 25.1.2008, Link

      @flo: Whatever. Usability hat nichts mit Professoren zu tun. Usabilityerkenntnisse sind Testergebnisse. Der Grund warum ich bei solchen Fragen bissig reagiere ist folgender: Wer fliegt, hat gerne einen Piloten am Steuer. Wenn es aber um Webdesign geht, ist ploetzlich jeder ein Spezialist. Webdesign ist ein Beruf. Gewisse Leute kennen sich aus, andere nicht. Ob Dir das nun passt oder nicht.

    54. #54 flo

      11:29 Uhr, 25.1.2008, Link

      @ Oliver Reichenstein
      Das Argument lasse ich sogar gelten. Schau, ich arbeite in der grafischen Branche und kenne das von dir beschriebene Verhalten nur zu gut von unseren Kunden. Jeder hat ’nen Computer Zuhause stehen und meint dann, er kenne sich damit bzw. mit guter Grafik aus. Will mich auch gar nicht als Spezialist im Webdesign aufführen, denn das bin ich sicherlich nicht. Aber es soll hier doch gestatten sein, sein persönliches Empfinden zu schildern. Der letzte Entscheid wird dann eh von den Machern getroffen.

    55. #55 iA tokyo

      11:39 Uhr, 25.1.2008, Link

      @flo: Klar. Wie ich sehe, verstehen wir uns praechtig. Ich haette Dich fast gefragt, was Du von Beruf bist… Im Webdesign hat man den kleinen Vorteil, dass man mit Testergebnissen fast jeden Geschmackseinwurf in den Boden stampfen kann. Der Nachteil ist, dass benutzerfreundliche Seiten oft nicht so gut aussehen…

    56. #56 flo

      13:21 Uhr, 25.1.2008, Link

      @ iA tokyo
      Bist du denn hier der Webdesigner/die Webdesignerin? Wo und wie werden denn solche Sachen eigentlich getestet?

    57. #57 David Bauer

      13:51 Uhr, 25.1.2008, Link

      oliver reichenstein = ia tokyo = unser webdesigner.
      http://www.informationarchitects.jp

    58. #58 flo

      14:41 Uhr, 25.1.2008, Link

      @ David Bauer
      Nun, das dachte ich mir. Danke trotzdem für die Information.

    59. #59 iA tokyo

      23:59 Uhr, 25.1.2008, Link

      @flo: Getestet werden diese Dinge im Usabilitylabor. Man setzt jemanden vor den Bildschirm, gibt ihm oder ihr eine Liste von Tasks und filmt und schaut zu, ob und wie die Tasks erfuellt werden. Die meisten Test sind recht ernuechternd. Man kommt dabei immer wieder auf dieselben Grundergebnisse. Wenn wir soweit snd mit 78s, dann machen wir auch hier ein Paar kleine Tests um die letzten Schnitzer zu beheben.

      Das Problem mit Usability ist, dass sie sich implizit gegen visuelle Identitaet richtet (je individueller, spezieller, desto weniger allgemein, sprich: Desto weniger standardkonform, d.h. benutzerfreundlich).

      Man muss da eine Synthese (nicht: Kompromiss) finden. Was heisst Synthese? Google bsp. ist in einigen Dingen nicht Standardkonform: Logo in der Mitte statt oben links, 2 Buttons unter dem Suchfeld statt einer rechts, Button mit komischen Label und unnoetig langen („I’m feeling lucky“, „Google Search“ statt nur „Search“). Ein Usabilityspezialist wuerde das alles abaendern. Google’s Differenz aber ist in sich selber begruendet, und kein blosser Gag (z.Bsp: „I’m feeling lucky“ neben „Google Search“ funktioniert als Claim, niemand benutzt den Button wirklich, aber alle wissen, Google macht happy beim suchen).

      In letzter Zeit setzen sich im Webdesign mehr und mehr die alten Regeln aus dem minmalistischen typoorientierten Grafikdesign durch (Mueller-Brockmann). Grundlinienraster. Makrotypographie, Balance, Reduktion auf das Wesentliche. Wichtig aber ist, dass man das Medium kennt und versteht, wie man die Regeln anwendet. Am Bildschirm mss man bsp. einen groesseren Zeilenabstand fahren wegen der grobkoernigen Aufloesung der Schrift. Aus demselben Grund und weil die Leute im Allgemeinen weiter wegsitzen am Bildschirm, muss auch die Schrift groesser gewaehlt werden als in Print, etc, etc.

    60. #60 philippe

      01:56 Uhr, 26.1.2008, Link

      Den obenstehenden Beitrag habe ich mit grossem Interesse gelesen… Merci!

    61. #61 marc

      13:03 Uhr, 26.1.2008, Link

      ja, sehr erhellend, danke dafür. (gibts irgendwo mehr davon?) was ich mich aber gerade auf grund des letzten Satzes „man muss Schrift grösser wählen“ etwas irritiert ist, wieso dann die Zwischentitel so klein ausgefallen sind. ich weiss nicht, vielleicht liegts an meinem PC, dass die so klein sind…. aber ich hab die lange nicht gesehen. die aufteilung der seite war mir darum lange gar nicht klar (vielleicht bin ich aber auch zu alt und die zielgruppe der seite jung und adleräugig…)

    62. #62 flo

      13:47 Uhr, 26.1.2008, Link

      @ iA tokyo
      Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Sehr interessant.

      @ marc
      Das mit den Zwischentiteln stimmt natürlich. Dass sie zusätzlich noch Hellgrau sind, macht die Lesbarkeit nicht besser!

    63. #63 David Bauer

      15:31 Uhr, 26.1.2008, Link

      @marc/flo
      Das Problem mit den Zwischentiteln ist erkannt und wird behoben. Adlerauge Bauer hat das Problem erst nicht sehen können…

    64. #64 iA tokyo

      05:56 Uhr, 27.1.2008, Link

      Die Zwischentitel sind klein, damit man sie nicht den Text verdraengen, sie sind definitiv zu hell. Das Problem hier ist, dass die dunklere Farbe fuer visited Links reserviert ist. Schwarz waer wohl die richtige Loesung.

      Mehr zum Thema marke&interfacedesignwaswiewarum gibts in dem Buch, das ich am schreiben bin, und das aller Voraussicht (wenn sich der Verlag nicht zurueckzieht, weil ich so verdammt weit hinten nachhinke mit dem Manuskript) im Mai herauskommen wird. Zum voraus gibts hier schon ein paar Guzzi: 100e2r. Schleichwerbunglose Buecher zum Thema: Don’t make me think, The Pratice of Simplicity oder The Humane Interface.

    65. #65 seraina

      12:56 Uhr, 28.1.2008, Link

      Herzliche Gratulation zum neuen Auftritt! Mir gefällt die neue Seite wirklich gut. 78s wächst aus den Kinderschuhen. Schlicht, übersichtlich, gut gewählte Farben und immer wieder eine visuelle Rosine in Form von Fotos und Skizzen. Dass man sich an die abgeänderte Navigation und das Erscheinungsbild insgesamt noch etwas gewöhnen muss, liegt weniger an der Seite, sondern wohl eher am Gewohnungstier Mensch..

    66. #66 one of those who slam doors

      00:55 Uhr, 29.1.2008, Link

      HEILAND SACK….!

    67. #67 Robin Fürst

      10:50 Uhr, 30.1.2008, Link

      @iA tokyo
      also erst mal hut ab, trotz baustelle ne gelungene renovation. und endlich muss ich nicht mehr den text ranzoomen, wenn ich 78s auf meinem fernseher (über wii) geniessen will. der text steht schön im vordergrund, so soll es sein, marginales aufmerksamkeitsdefizit beim lesen…
      da ich mich im studium intensiv mit ideographie, diagramatik, textsorten und cognitive linguistics beschäftige, insbesondere mit bezug auf die veränderungen der letzten jahre (übergang zum ominösen web 2.0), aber mit rückbezug auf das scholastische mittelalter (nicht alle veränderungen die neu scheinen, sind es auch wirklich…), finde ich das jüngere geschehen auf 78s und den dazugehörigen diskurs natürlich extrem spannend.
      was ich aber nur ansatzweise nachvollziehen kann, ist die tatsache, dass wir fortan auf den guten alten blocksatz verzichten sollen… gibtz keine LaTeX-ähnliche silbentrennung für wordpress? ein text braucht einfach vier linien, die ihn begrenzen. früher wohl vor allem aufgrund des teueren pergamentes, heute wegen ästhetik und lisibilität.

    68. #68 Oliver Reichenstein

      12:50 Uhr, 30.1.2008, Link

      @Robin: „LaTeX-ähnliche silbentrennung für wordpress“ — wenn es das gaebe, dann vielleicht ja. Aber gerade Deutsch ist im Netz fuer Blockssatz absolut ungeeignet. Ich habe damit auf iA lange rumexperimentiert, und nicht mal Englisch mit den viel kuerzeren Woertern laesst das zu. Ausserdem geb ich Dir nicht ganz recht. Flattersatz ist doch auch schoen. Fuer den radikalen Typofreak jedenfalls.

      Gruss

      O

    69. #69 Liny

      00:56 Uhr, 31.1.2008, Link

      so langsam gewöhne ich mich an die neue Seite… aber etwas noch: ist es irgendwie möglich, die MP3 Samples weiterzuhören, auch wenn man auf den nächsten Artikel klickt? Ich fand das immer so toll, dass ich die Beispiele hören und trotzdem durch s`scrollen weiterlesen konnte!

    70. #70 David Bauer

      08:14 Uhr, 31.1.2008, Link

      @liny
      Das ist kein Problem. Einfach die entsprechenden Links in einem neuen Fenster oder einem neuen Tab öffnen.

    71. #71 flo

      08:43 Uhr, 1.2.2008, Link

      flattersatz rules! blocksatz ist im netz (leider auch in diversen druckerzeugnissen etc.) meistens eh schlecht umgesetzt. die leute können leider einfach nicht schön umbrechen. so, genug klugscheisser für heute.

    72. #72 danII

      12:04 Uhr, 13.10.2009, Link

      in „du“ – Zeitschrift für Kultur, Nr. 782, Doppelheft Dez07/Jan08, zum Thema „Liftboy, der – Ein Alphabet des Verschwindens“ folgendes unter dem Eintrag „Schellackplatte“ gefunden:
      „78 rpm – A speed we can live with!“

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular