• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Wer schafft 2008 den Durchbruch?

    Von    |   14. Januar 2008   |   8 Kommentare

    Super Name, rosige Zukunft? Glasvegas.Trotz beachtlicher Trefferquote im letzten Jahr haben wir dieses Jahr auf ein Orakel verzichtet (>zum 78s-Orakel 2007). Dieses Mal überlassen wir die Arbeit der alten Tante des Fernsehjournalismus, der BBC, die wie schon die letzten fünf Jahre zu Jahresbeginn den BBC Music Poll veröffentlicht, eine Liste mit 10 Bands, die dieses Jahr den Durchbruch schaffen sollen. Die Trefferquote ist traditionell hoch, so auch letztes Jahr (wir waren aber mindstens so gut, finde ich).

    Dieses Jahr sagt die BBC folgenden 10 KünstlerInnen und Bands den grossen Durchbruch voraus:

    [01] Adele (London/UK)

    [02] Duffy (Wales/UK)

    [03] The Ting Tings (?/UK)

    [04] Glasvegas (Glasgow/UK, Bild)

    [05] Foals (Oxford/UK)

    [06] Vampire Weekend (New York/USA)

    [07] Joe Lean And The Jing Jang Jong (London/UK)

    [08] Black Kids (Jacksonville/USA)

    [09] MGMT (Brooklyn/USA)

    [10] Santogold (Brooklyn/USA)

    (mehr Infos zu den einzelnen Bands bei BBC und nonstop)

    Was fällt auf? Zwei Solofrauen an der Spitze, fünf britische Acts vorneweg, Durchbrüche nur in UK und den US of A. Und: 2008 wird das Jahr der dummen Bandnamen (Ausnahme: Glasvegas, das ist grosse Lyrik. Die Band klingt passenderweise wie die schottischen Killers, die ja aus Las Vegas kommen).

    Weitere Kommentare?

    Update: The Boston Globe hat acht andere auf seiner Liste.

    8 Reaktionen

    1. 78s - Das Magazin für bessere Musik » Blog Archive » Hörproben von The Vines, Albert Hammond Jr, Black Kids
    2. » Glasvegas: Neuer Fixstern über Schottland | 78s - Das Magazin für bessere Musik
    1. #1 DerZensor

      11:38 Uhr, 14.1.2008, Link

      Glasvegas tönen sicher nicht nach The Killers, eher nach einer schottischen Version von The Twilight Sad… Obwohl… Schotten waren letztere ja auch schon ;)

      Nicht unbedingt kommerziellen Durchbruch, dafür musikalisch Interessant können wir meiner Meinung auch noch von folgenden Bands erwarten:

      Grand Archives (http://www.myspace.com/grandarchives), die Band von Ex-Band of Horsler/Carissas Wierdler Mat Brooke, wird Mitte Februar ihr Debüt auf Sub Pop veröffentlichen. Erwarten dürfen wir grossartiges.

      Auch mehr Beachtung für Noah and the Whale (http://www.myspace.com/noahandthewhale) wäre angebracht. Ihre letztjährige 7″ (‚Five Years Time‘ / ‚Jocasta‘) gehörte zum absolut Besten von 2007. Wunderbarer (Twee-)Indie Pop im Stile von The Boy Least Likely To.

      Dann natürlich auch noch The Pains Of Being Pure At Heart (http://www.myspace.com/thepainsofbeingpureatheart), deren letztjährige EP voll mit grossartigem Twee Pop zum den mit Abstand besten EP’s gehörte.

      Dann gäbe es noch ‚Atlas Sound‘ (http://www.myspace.com/bradfordcox), das Soloprojekt von Bradford Cox, seines Zeichens Sänger bei Deerhunter (Das sind die mit dem Monster von ‚Cryptograms‘ von letztem Jahr). Im Internet bereits auffindbar, sehr schönes Album, wie schon bei seiner Hauptband auch hier wieder mit grossem psychodelischen Einschlag.

    2. #2 pop b. sessen

      12:27 Uhr, 14.1.2008, Link

      über den killers-vergleich wollte ich mich auch gerade beschweren…
      @zensor: the pains of being pure at heart sind ein wunderbare band, aber wieso sollten gerade die „den durchbruch“ schaffen? solche indiepop-bands gibt’s wie sand am meer und trotz twee-revival kommt selten mal eine gross raus.
      und noch mehr namen: pete and the pirates (postpunk wie 1984), tigercity (pop á la scritti politti, abc usw, auch 1984), correcto (nebenprojekt von franz ferdiand und royal we-leuten).

    3. #3 David Bauer

      12:54 Uhr, 14.1.2008, Link

      es versteht sich hoffentlich von alleine, dass die „schottischen killers“ anders klingen müssen als die originalen killers. glasgow ain’t las vegas.

    4. #4 Mathias Menzl

      13:13 Uhr, 14.1.2008, Link

      Tigercity werden gross, ja:
      http://www.78s.ch/2007/12/30/tigercity-mika-mit-krallen/

    5. #5 DerZensor

      13:34 Uhr, 14.1.2008, Link

      @pop

      i hob jo gsogt: „Nicht unbedingt kommerziellen Durchbruch, dafür musikalisch Interessant“

    6. #6 Robin Fürst

      15:37 Uhr, 14.1.2008, Link

      zunächst gibt es endlich zu releasende „altlasten“
      die hoffentlich von touren begleitet werden

      midnight juggernauts
      http://www.myspace.com/midnightjuggernauts
      wahrscheinlich märz (?)

      shinichi osawa
      http://www.78s.ch/2007/12/11/shinichi-osawa/

      dann kommt eine welle der neuen d’n’b/rock generation
      der pendulum zweitling im märz (?)
      http://www.myspace.com/officialpendulum
      und das debut von the qemists
      http://www.myspace.com/qemists

      der remix-boom der letzten jahre wird anhalten.
      persönlich freue ich mich auf mehr rave’ig-trance’igen kitschpop
      á la kissy sellout und ocelot.
      http://www.myspace.com/kissysellout
      http://www.myspace.com/ocelotmthrfckrs

      labelmässig wird iheartcomix kitsune und edbanger den rang ablaufen.
      http://www.iheartcomix.com/

      und natürlich will man sich auch kommenden frühling wieder verlieben… ania oder ladyhawke? uffie kann mich mal…
      http://www.myspace.com/ladyhawkerock
      http://www.myspace.com/aniaismissmonroe

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular