• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • „Gimme More“, minus Elektrobeats, plus Klasse

    Von    |   14. Januar 2008   |   7 Kommentare

    Dass Britney Spears‘ Songs besser werden, wenn sie nicht von ihr gesungen werden, haben wir schonmal herausgefunden („Toxic“ von Yael Naim). Einen weiteren Beweis liefert Sia Furler aus London mit ihrer Interpretation von „Gimme More“.


    YouTube Direktlink

    Zum Vergleich: Das Original.

    (via)

    7 Reaktionen

    1. #1 Sandy

      13:31 Uhr, 14.1.2008, Link

      ist in der tat besser, hehe ;)

    2. #2 DerZensor

      14:35 Uhr, 14.1.2008, Link

      Das Original ist definitiv um einiges besser. Das hier hat ja gar keinen Drive – da schläft mir das Gesicht ein.

    3. #3 wiesengrund

      19:54 Uhr, 14.1.2008, Link

      ich hätte als bsp travis genommen, aber ja: auch ich finde das original hier um welten besser. sia hat leider nur eine sternstunde gehabt, und die wurde ihr von alan ball geschenkt. sonst ist die dame höchst belanglos, finde ich.

    4. #4 David Bauer

      20:18 Uhr, 14.1.2008, Link

      das cover von travis ist unerreicht und genauso uralt.

    5. #5 Heinz Rookwood

      12:35 Uhr, 15.1.2008, Link

      Sia is übrigens aus Australien und nicht aus London …

    6. #6 David Bauer

      14:26 Uhr, 15.1.2008, Link

      @heinz
      ist das so? aber sie lebt jetzt in london?

    7. #7 Heinz Rookwood

      17:33 Uhr, 15.1.2008, Link

      sie ist definitiv aus australien, ob sie mittlerweile in london wohnt oder nicht, ist mir nicht bekannt.

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular