• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Miami Vice Redux

    Von    |   27. September 2007   |   0 Kommentare

    miamihorror2.jpg„There is no such thing as blog house…seriously“

    So stellt sich der australische DJ & Produzent Miami Horror auf seiner Myspace-Seite vor. Die musikalische Taxonomie scheint durch die Dynamik des Web 2.0 zwar nicht einfacher, dafür aber ironischer geworden. Blog House… Sicherlich könnte man den Burschen und seinen Sound einfach unter New Rave abhaken, dazu bräuchte es nicht einmal eine allzubreite Definition dieser „klaxsonschen Kopfgeburt“ (darüber aber an einer anderen Stelle und zu einem anderen Zeitpunkt mal mehr…)

    Die Sounds des Melbourner DJs erfreuen sich seit einigen Monaten in der Welt der Musikblogs äusserster Beliebtheit. Wieso ist eigentlich klar: Man würge Justice und die Klaxons durch den digitalen Fleischwolf; forme daraus ein blinkendes Teletubby und hauche diesem mehrmals die Essenz des Synthie-Geistes der 80er ein. 10min bei 105dB einwirken lassen und anschliessend mit etwas Kölnisch Wasser abspülen und fertig ist die Dancefloor-Sauerei…

    Zur Zeit produziert Miami Horror für und mit seinen Ortsgenossen Gameboy/Gamegirl und ist nebenbei auch ordentlich mit Remixen beschäftigt (bspw. für Datarock und die Soft Tigers).

    Miami Horror – Don’t Be With Her
    [audio:http://www.78s.ch/wp-content/uploads/2007/09/dont-be-on-with-her.mp3]

    The Dirty Secrets5 Feet Of Snow (Miami Horror RMX)
    [audio:http://www.78s.ch/wp-content/uploads/2007/09/03-5-feet-of-snow-miami-horror-rmx.mp3]

    Nächster Artikel

    »

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular