• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Leiser Lärm

    Von    |   24. August 2007   |   4 Kommentare

    some-other-country2.jpgDubbig düster verträumter Minimal-Tech-House und transzendentierender Noise untermalt von melancholisch-eunuchären Vocals. So in etwa hat man sich das neue Album von Swayzak, Some Other Country (!K7/Namskeio), vorzustellen. Dieses bislang intimste und reifste Werk der beiden Briten ist die logische und konsequente Weiterentwicklung ihres bisherigen Schaffens, enttäuscht nicht, überrascht aber auch nicht…
    Und im „Elektro-Boom-Jahr 2007“ kann es auch kaum begeistern… nur so am Rand ein wenig verzaubern… (VÖ: 27.09.)

    Hier gehtz zur Mircosite des Albums inkl. E-Card & Free-MP3-When-You’re-Joining-Their-Maillist-Bullshit

    Nächster Artikel

    »

    4 Reaktionen

    1. #1 Peter

      14:56 Uhr, 24.8.2007, Link

      ist „melancholisch-eunuchären“ was ansteckendes ;-)

    2. #2 Robin Fürst

      15:13 Uhr, 24.8.2007, Link

      Ich würde empfehlen, vorerst keine In-Ear-Kopfhörer zu verwenden…

    3. #3 Peter

      15:29 Uhr, 24.8.2007, Link

      super platte, macht süchtig, weiter so 78s.ch

    4. #4 Tschino

      18:35 Uhr, 26.8.2007, Link

      grundsätzlich erfreulich wieder mal was neues von swayzak zu hören, ’some other country‘ kann aber – wie auch ‚loops from the bergerie'(2004) – ‚dirty dancing'(2002) nicht das wasser reichen.. schade…

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular