• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Und alle machen „Muuu“

    Von    |   21. Juli 2007   |   0 Kommentare

    Augie March ist eine der zurzeit erfolgreichsten Australischen Bands, but in Australia only, mate. Ausserhalb kennt man sie noch fast nicht, aber Down Under schaffen sie die Quadratur des Kreises: Indie sein und trotzdem Erfolg haben. Erfolg heisst bei Augie March, den Australian Music Prize 2007 zu gewinnen, das Pendant zum britischen Mercury Music Prize. Noch höher einzuschätzen ist allerdings der erste Platz mit ihrer Single „One Crowded Hour“ auf der Hottest 100-Liste 2006 des hervorragenden Australischen Musik-Radios Triple J, bei dem jeweils mehr als eine halbe Million Zuhörer ihre Stimme abgeben.

    Zurzeit arbeiten sie am Durchbruch in den USA. Pitchfork hat sie bereits ins Herz geschlossen und das ist ja fast schon die halbe Miete. Verglichen werden sie mit Grant Lee Buffalo und Jeff Buckley (!) Und auch Zürich kriegt etwas Stardust ab: wer seine Augen offen hält, wird hie und da ein Mitglied von Augie March in den hiesigen Clubs und Bars treffen.

    „The Brothel Creeper“ ist ein Australia-Only-Bonus-Track von ihrem bereits 2006 veröffentlichten Album „Moo, You Bloody Choir“, das aber in der nördlichen Hemisphäre offiziell erst Anfang August erscheint.

    Augie March – The Brothel Creeper
    [audio:http://www.stereogum.com/mp3/Augie%20March%20-%20The%20Brothel%20Creeper.mp3]

    Augie March – One Crowded Hour (YouTube-Video)

    Nächster Artikel

    »

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular