• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • 78s-Motel: Carlo Pozzi über die Schattenmänner des Pop

    Von    |   14. Juli 2007   |   6 Kommentare

    Als ich im 78s-Motel einchecke, läuft im Radio an der Rezeption gerade P!nk’s „U + Ur Hand“. Cooler Song, finde ich. Anschliessend sagt der Moderator die neue Single „When You’re Gone“ von Avril Lavigne an. „It’s My Life“ von Bon Jovi folgt, das nahtlos zu Backstreet Boys‘ „Shape Of My Heart“ übergeht. Dieser wird von Celine Dion’s „That’s The Way It Is“ abgelöst. Und so reiht sich Hit an Hit. Doch diese Hits haben eins gemeinsam: Sie alle wurden von Rockern, die ihre Wurzeln in den 80ern haben, komponiert und produziert.

    Viele Interpreten der grossen Pop-Hits schreiben ihre Songs nicht selber. Natürlich kann man sich darüber streiten, ob sie’s könnten oder ob sie lieber auf Nummer sicher gehen wollen und auf die Dienste erfahrener Songwriter zurückgreifen. Zwei der erfolgreichsten Hitlieferanten der heutigen Zeit hören auf die relativ unspektakulären Namen Max Martin und Butch Walker.

    Max Martin ist die männliche Hitfabrik der heutigen Zeit. Nachdem er seine Gesangskarriere bei der Glam-Funk Band Its Alive 1994 an den Nagel gehängt hat, wurde Martin White, wie er sich damals nannte, von Denniz Pop entdeckt, der eigentliche kompositorische Vater der Backstreet Boys und N Sync. Eine steile Karriere nahm ihren Lauf. Es folgten neben Backstreet Boys und Nsync unzählige Hits für Rednex, Ace Of Base, Britney Spears, Bryan Adams, Kelly Clarkson usw.

    Ein weiterer erfolgreicher Songwriter und Hitproduzent ist Butch Walker. Er gründete in den frühen 90ern die Glamrock Band Southgang, die zwei Alben veröffentlichten. Später übernahm Butch Walker selber den Job am Mikro und taufte die Band in Marvellous 3 um. Seit ein paar Jahren fliegen ihm die Aufträge nur so zu. Alle klopfen bei ihm für potenzielle Hits an: P!nk, Avril Lavigne, Lindsay Lohan, Simple Plan etc.

    Ich will ja nicht behaupten, dass die Musik früher besser war, aber es ist schon erstaunlich, woher die ganz grossen Hits stammen. So muss jetzt wieder auschecken

    > Carlo Pozzi ist Head of Promotion bei EMI Music

    Illustration: Sarah Von Blumenthal

    Nächster Artikel

    »

    6 Reaktionen

    1. #1 Opa Hoppenstedt

      14:09 Uhr, 14.7.2007, Link

      laaaaangweilig!
      sorry, aber echt.

    2. #2 flobro

      15:00 Uhr, 14.7.2007, Link

      keine gute werbung für euer motel, wenn an der rezeption P!nk, Avril Lavigne, Bon Jovi, Backstreet Boys und Celine Dion läuft…

    3. #3 David Bauer

      17:33 Uhr, 14.7.2007, Link

      Unser Rezeptionist hat sich leider von Radio Energy bestechen lassen. Er wurde fristlos entlassen.

    4. #4 Mathias Menzl

      18:05 Uhr, 14.7.2007, Link

      Wehrter Opa Hoppenstedt: das Motel steht jedem offen. Möchtest du auch mal eine Nacht einchecken und einen interessanteren Beitrag schreiben?

    5. #5 Opa Hoppenstedt

      00:30 Uhr, 16.7.2007, Link

      Werter Herr Menzl

      Gerne! Ich bin nur im Moment leider ziemlich ausgelastet… Sobald ich Zeit habe, melde ich mich bei Ihnen.

      Auf bald

    6. #6 Mathias Menzl

      14:32 Uhr, 16.7.2007, Link

      immerzu! wir sind gespannt auf dein elaborat…

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular