• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Die Platte des Jahres Track by Track

    Von    |   8. Juli 2007   |   3 Kommentare

    414papu7azl_aa240_.jpgMein Ruin: Es geht fulminant los, der Opener gibt die Richtung der Platte schon mal vor: deutlich rockiger und wütender als der Vorgänger. Und die ersten Zeilen wie ein Schlag ins Gesicht: Mein Ruin das ist zunächst / Etwas das gewachsen ist / Wie eine Welle die mich trägt / Und mich dann unter sich begräbt.

    Kapitulation: Die Single. Ich bin schon seit K.O.O.K und vor allem dem Nebenprojekt Phantom/Ghost verliebt in Dirk von Lowtzows Gesang, aber so zärtlich, fragil und leicht wie hier hat man seine Stimme noch nie gehört. Ein Genuss wie er so harte Phrasen wie „Fuck It All“ und „Kapitulation-oh-oh-oh“ zuckersüss haucht. Wunderbarer Frauen-Chor im Refrain.

    Aus meiner Festung: Ich will mich hüten, mich auf die Interpretations-Äste rauszulassen, aber dass das „Star-Sein“ den Tocos nicht sonderlich behagt (Kommt alle mit / Spendet Applaus / Ich bin ein Star / Holt mich hier raus), wird hier einmal mehr deutlich. Wiederum wundervoller Refrain.

    Verschwör dich gegen dich: Ein weiterer Rocker. Tolle Gitarren. Wunderbarer Text, obwohl ich ihn nicht verstehe (nein, das ist kein Widerspruch, nicht bei dieser Band), hätte daher auch gut auf „Pure Vernunft Darf Niemals Siegen“ gepasst.

    Wir sind viele: Endlich mal ein wenig zu Atem kommen. Ein langes Stück, das einen fast hypnotisch in seinen Bann zieht. Keine Streicher, keine elektronische Gimmicks – weise Entscheidung.

    Harmonie ist eine Strategie: Grandios! Harmonie-hie-hie (ping-ping-ping – Glockenspiel, wunderbar). Tolle Harmonien, Gesang, Gänsehaut.

    Imitationen: Neben Jackpot das wohl offensichtlichste und bestimmt das beste Liebeslied, das die Band je geschrieben hat.

    Wehrlos: Könnte auch ein Liebeslied sein, allerdings ein zweifelndes, düsteres. Dreht sich vielleicht aber auch um Sucht.

    Dein Geheimer Name: Schön, wie es zum Ende hin ausufert und der Gesang in der Musik verschwindet. Ebenfalls ein Lied, das auch auf der letzten Platte hätte sein können.

    Sag Alles ab: Punkrock. Wut. Frustration. Aber auch soo lustig.

    Luft: Das ist so schön. Wie der Text mit der Musik korrespondiert, wie das passt. Und Handclaps sind immer gut. Und dann noch diese Zeile zum an die Wand malen: Ich habe heute nichts gemacht / Meine Arbeit ist vollbracht.

    Explosion: Das letze Lied einer Tocotronic-Platte ist immer monumental und immer ein Höhepunkt, auch bei „Kapitulation“. Zum Schluss jagen sie alles in die Luft – so soll es sein.

    Hier das Album hören.
    Tocotronic Live:
    20. Juli, Poolbar, Feldkirch
    22. Juli, Stimmen Festival, Lörrach
    5. Oktober, Rote Fabrik, Zürich
    7. Oktober, Schüür, Luzern
    8. Oktober, Basel, tba

    3 Reaktionen

    1. #1 DerZensor

      16:33 Uhr, 8.7.2007, Link

      10/10 jawohl.

      Aber das beste Liebeslied ist „Näher zu dir“.

    2. #2 Mathias Menzl

      07:33 Uhr, 10.7.2007, Link

      i’m in love too! „di gröscht huärä rockplatte wo’s git“

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular