78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

Tied & Tickled Trio goes Science Fiction

Von    |   11. Juni 2007   |   1 Kommentar

Ähnlich wie das Cinematic Orchestra, wendet sich auch das Tied & Tickled Trio auf seinem neuen Album „Aelita“ (Morr/Namskeio) vom Jazz ab und stattdessen ruhigeren Klängen zu. Auch hier werden sich die Geister scheiden: Man kann die trudelnden Saxophone der Freejazz-Freakouts von „Observing System“ vermissen oder aber sich mit Aelita, der Marskönigin aus Tolstois gleichnamiger SciFi-Novelle, über die dubbige Schwerelosigkeit freuen – denn von Ereignislosigkeit ist diese weit entfernt, zuviele wunderbare Geräuschlein gibt es in diesen Hallräumen zu entdecken.

(Interview mit T&TT folgt demnächst)