• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Arcade Fire-Fans: folgt dem weissen Hasen!

    Von    |   9. Juni 2007   |   2 Kommentare

    Und wieder einmal arbeitet die Hype-Maschine aka Musikblog auf Hochtouren. Die Begünstigten hören in diesem Fall auf den Namen White Rabbits, ein Sextett aus New York. Was dem Namen nach tönt wie ein Jefferson Airplane-Song und Reminiszenzen an Alice im Wunderland und „Fear and Loathing in Las Vegas“ auslöst, provoziert bereits nach dem ersten Hördurchgang nur noch erstauntes Nicken und ein zufriedenes Lächeln. Piano, Gitarren, Schlagzeug, Gänsehaut-Chöre erzeugen in Musik gefasste Melodramatik. Als sei es das einfachste auf der Welt.

    White Rabbits musizieren auf ihrem Debüt Fort Nightly (Say Hey Records) zwar auf den bekannten Trampelpfaden von Arcade Fire, Tapes ’n Tapes, Menomena oder Voxtrot. Sind sie also „bloss“ eine weitere Indie Rock-Band auf der Suche nach dem perfekten Popsong? Nein, sie sind mehr, denn White Rabbits kommen dem perfekten Pop-Song fast noch einen Schritt näher als oben genannte Referenzen. White Rabbits sind weniger prätentiös als Arcade Fire, kommen im Gegensatz zu Menomena schneller auf den Punkt, sind etwas rockiger und schnodderiger als Voxtrot und haben im Vergleich mit Tapes ’n Tapes das berühmt-berüchtigte Je-ne-sais-quoi. Nicht nur Alice würde diesem weissen Hasen blind überall hin folgen.

    White Rabbits – The Plot
    White Rabbits – Kid on My Shoulders

    Nächster Artikel

    »

    2 Reaktionen

    1. » “It’s Frightening”, aber gut: White Rabbits | 78s - Das Magazin für bessere Musik
    1. #1 b.

      01:20 Uhr, 11.6.2007, Link

      Interessanter Tipp. Danke.

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular