78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

Schnarch

Von    |   2. Mai 2007   |   5 Kommentare

Die Superlative hat einen Namen: Malajube

Schon lustig, wie schnarchig die Schweizer Presse auf Musik aus Montreal reagiert. Leslie Feist wird mit ihrem zweiten Longplayer von Tages Anzeiger über St. Galler Tagblatt, Facts bis Bund als Newcomerin abgefeiert (ausgenommen sei da natürlich die Weltwoche), obwohl sie schon Jahre auf höchstem Niveau musiziert, sei dies Solo, sei dies als Teil von Broken Social Scene; und Malajube, die zurzeit beste Band aus Montreal, wird gerade mal mit einer Erwähnung in der Westschweizer Le Temps bedacht. So wird das nix Leute! Malajube sind Gross! Und spielen am Freitag 4.5. im Salzhaus in Winterthur. Hingehen ist Pflicht!