• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Quentin Tarantino did it again

    Von    |   6. April 2007   |   1 Kommentar

    Ooops Quentin hat’s wieder getan. Einerseits einen neuen Fim, andererseits einen Soundtrack, der bei weitem besser ist als der dazugehörige Film. Wobei „Film“ nicht ganz stimmt, handelt es sich in gewissen Teilen der Welt um „Filme“: Das Doppelwerk „Grindhouse“ besteht aus den beiden Film-Fragmenten „Planet of Terror“ (von Robert Rodriguez) und „Death Proof“ (von Quentin Tarantino) und kommt in nicht-englischsprachigen Länder in zwei Teilen in die Kinos. Nach Sichtung der Trailer ist sowohl „Planet of Terror“ wie auch Tarantinos „Death Proof“ „solala“ und nicht mehr als „naja“.

    Was Filmfans nervt, freut Musikliebhaber umso mehr, denn zwei Filme bedeuten zwei Soundtracks. Derjenige zu „Death Proof“ mag die Ernüchterung über den visuellen Bruder zum Teil wettmachen. Dieser darf im Sommer in keiner It-Bar fehlen. Der beste Beweis dafür ist April March:

    April March – Chick Habit
    [audio:http://miette.wikispaces.com/space/showimage/16+Chick+Habit.mp3]

    > Hier Film-Trailer schauen und Soundtrack hören

    > Mehr zu April March

    (via)

    Nächster Artikel

    »

    Eine Reaktion

    1. #1 MollyFollowill

      01:01 Uhr, 7.4.2007, Link

      Also für mich schauen die Trailer eher nach sympathischen Trash-Filmen als nach „solala“ aus, aber das ist wohl Geschmackssache. Aber dass Fergie in „Planet of Terror“ mitspielt, hat mich dann schon etwas entsetzt…

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular