• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Malajube: pas mal á la tête

    Von    |   14. März 2007   |   2 Kommentare

    Mal á la tête?Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum…Eine Band, welche dieses fast schon abgedroschene Zitat Nietzsches wieder einmal hörenswert zu untermauern vermag ist Malajube. Dem aufmerksamen Leser wird ein reflexartiges Hype-Alarmlämpchen aufgehen, weil die kanadische Indie Rock-Band sowohl hier wie auch auf etlichen anderen Musikblogs schon mehrmals stattgefunden hat. Und dies, um gleich abgedroschen weiterzufahren, zurecht.

    Malajube sind zurzeit die einzige namhafte Band aus Montreal, die auch französisch singt. Eigentlich erstaunlich für eine Stadt, in der 80 Prozent auf französisch parlieren. Das ist allerdings nicht das einzige Element, das Malajube von den Stadtgenossen Arcade Fire, The Dears, Broken Social Scene und Konsorten abhebt. Malajube schütteln die vohergenannten Bands in der Kategorie „Facettenreichtum“ locker ab. Die fünf Jungs kommen eigentlich aus dem Punk-Bereich (nachzuhören auf ihrem Debütalbum „Le compte complet“), sind nun aber auf ihrem Zweitwerk deutlich popiger geworden und vereinen die unterschiedlichsten Spielarten von Indie Rock auf sich: arty Indie á la Arcade Fire, mit einer üppigen Instrumentierung, den quitschfidelen Singalong-Indie á la Peter, Björn & John, den punkig angehauchten Indie, den Singer/Songwriter-Indie im Stile von Charlotte Gainsbourg, den tanzbaren Indie, den man sich aus England gewohnt ist und zuguterletzt auch noch Indietronic. Musikalisch ist das höchst interessant und auch finanziell, denn eigentlich muss sich der geneigte Musikhörer nur eine CD anschaffen, um vollständig up-to-date zu sein. Dass die Band auf französisch singt, verleiht dem Ganzen noch den Charme-Bonus. Eine Band, die man sich auch mit Augenwischerei („trompe l’oeil“) nicht noch schöner reden könnte.

    Das Album „Trompe L’Oeil“ (TBA) erschien zwar schon im letzten Oktober, wie aber bei so vielen Bands aus Übersee, zieht das europäische Festland etwas später nach und zwar erst Anfang Mai, pünktlich zum bisher einzigen Live-Termin in der Schweiz, der am 4. Mai im Salzhaus Winterthur über die Bühne gehen wird.

    > Video „Montreal -40C“
    > Video „Pate Filo“

    > „La Monogamie“ (mp3)
    [audio:http://downloads.pitchforkmedia.com/Malajube%20-%20La%20Monogamie.mp3]

    > „La Russe“ (mp3)
    [audio:http://www.box.net/public/static/sudojp3mh5.mp3]

    2 Reaktionen

    1. #1 domi

      09:56 Uhr, 14.3.2007, Link

      sie sind GOSSARTIG!!!!

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular