78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

Grosse Nummer von Seven

Von    |   22. Februar 2007   |   0 Kommentare

grosse-nummer.jpgWäre Seven in Amerika und nicht in der Schweiz geboren, man würde seinen Namen heute wohl in einem Atemzug mit Künstlern wie D’Angelo nennen. Doch Wohlen ist nicht Philadelphia und trotzdem könnte dem Schweizer Hoffnungsträger mit seinem am Freitag erscheinenden, vierten Album „Home“ (Nationmusic) der grosse Sprung gelingen. Ein Jahr lang reiste er alleine durch das Homeland des Soul, wo es zu Studio-Sessions mit Leuten wie Tamar Davis, Sheila E. oder dem Erfinder des orchestralen Philly-Souls Larry Gold kam. Würde mich nicht wundern, wenn bald Prince oder Pharrell Williams anrufen.