• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • iTunes Intimitäten

    Von    |   8. Januar 2007   |   1 Kommentar

    „Verbirgst Du etwas vor mir, U2 Fangirl?“

    Es war der Morgen danach, ich kam aus dem Bad und fand meinen zum ersten Mal fürs Wochenende angereisten Lover an meinem Computer vor, sich entspannt durch meine iTunes scrollend.

    Panik stieg in mir auf.

    Am Abend zuvor hatte eine Playlist mit angemessen ausgefallener Musik den dezenten Klangteppich für Beziehungsbildung bei Vodka-Martinis geliefert, wir hatten uns naked gesehen, twice, und nun sah er mich durch mein iTunes.
    Das war schlimmer als naked, denn er sah, dass ich die Playlist des gestrigen Abends ‚music for making out‘ genannt hatte. Und das Gesamtwerk U2s besitze.

    Mir wurde übel.

    „Äh, U2 Fangirl?! Ich? Nee! Okay, ich hatte da diese kurze Phase, aber das war 1991!“ versuchte ich seinen Bono-Schock zu mildern. „Guck mal, das hat doch alles gar keine Plays!“Schau' mein iTunes, schau' meine Seele. Und meine Liebe zu Bono.

    Um ehrlich zu sein: ‚All I want is you‘ hatte 37 Plays. Sie hatten alle an einem lang vergangenen Liebeskummer-Abend mit viel Merlot stattgefunden; Ich war bei all the promises we break immer wieder in Tränen ausgebrochen.

    Schweißtropfen bildeten sich auf meiner Stirn, und ich hoffte, dass er weder sie, noch die 37 Plays von ‚All i want is you‘ bemerken würde.

    „Ah, stimmt! Die Plays! Mal gucken, was Du am Meisten hörst!“

    Ein Click, und meine Library war nach Plays sortiert. Ganz oben: mehrere Duzend Metric-Tracks. Puh! Durchatmen! Direkt dahinter abernein, nicht U2. Seine Band. Albenweise. Mit vielen Sternen dahinter.

    Ich wurde rot.

    „Ah! Sieht aus, als sei dein Musikgeschmack doch nicht so schlecht!“ Er lachte, zog mich auf seinen Schoß und dann dachte keiner von uns mehr an Bono. Das war gerade noch mal gut gegangen.

    Einige Wochen später reiste ich zum ersten Mal für ein Wochenende zu ihm. Als er das erste Mal das Zimmer verließ, um den Vodka zu holen, setzte ich mich an seinen Computer.
    Mit einem Click waren seine iTunes nach Plays sortiert. Ganz oben: Frühe Genesis. Albenweise. Und: Gerade erst gehört.

    Er kam zurück ins Zimmer.

    „Verbirgst Du etwas vor mir, Genesis Fanboy?“

    Nächster Artikel

    »

    Eine Reaktion

    1. #1 Patrick

      12:30 Uhr, 2.3.2007, Link

      Haha, wie lustig, lief das wirklich so ab?

      Greetings

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular