• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Damon Albarn und die Queen

    Von    |   24. August 2006   |   1 Kommentar

    Stellt vieles in den Schatten: Damon AlbarnEs gab eine Zeit, Mitte der 90er Jahre war das, da stritten sich Oasis und Blur um die Vorherrschaft in Cool Britannia. Wer sich überhaupt noch daran erinnern mag, der weiss, wie irrelevant das heute ist. Vor allem einer kann über diese Fehde nur noch müde lächeln, Damon Albarn, Ex-Frontmann von Blur (wobei das Ex etwas fragwürdig ist, denn so richtig aufgelöst haben sich Blur nie). Albarn hat die Zeichen der Zeit erkannt und mit den Gorillaz vielleicht das innovativste Musikprojekt des neuen Jahrtausends geschaffen.

    Doch der umtriebige Londoner hat bereits nächste Pläne, auch wenn es derzeit nichts einfacheres gäbe als die Gorillas zu melken. Albarns neuestes Projekt, vielleicht kann man es sogar Albarns neue Band nennen, heisst The Good, The Bad and The Queen und verspricht Grosses: The Good, The Bad and The Queen, das sind nebst Albarn Paul Simonon von The Clash, Simon Tong (The Verve, Gorillaz) und die afrikanische Drummer-Ikone Tony Allen. Noch dieses Jahr sollen erste Live-Auftitte stattfinden und eine Single veröffentlicht werden, nächstes Jahr soll ein Album folgen. Wir freuen uns darauf.

    Und was macht ihr so, Herren Gallagher?

    Eine Reaktion

    1. #1 tg

      10:34 Uhr, 24.8.2006, Link

      Tönt spannend. Hoffentlich wird das Album besser als die anderen Projekte, an denen ehemalige Clash-Members beteiligt waren. In Sachen Name-dropping kann Mr. Albarn nur Frau Gainsbourg das Wasser reichen: Musik von Air, Worte von Jarvis Cocker und Nigel Godrich an den Reglern! Mal sehen..

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular